Ist es normal, wenn der welpe am anfang so ist?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Frag Dich mal selber, wie würde es Dir gehen mit ca. 1 Menschenhjahr aus der gewohnten Umgebung in eine andere zu kommen? Der Welpe muss sich erst an alles gewöhnen, Geschwister weg, Mutter weg, bekannte umgebung und Gerüche weg, die Aufregung und und und. Das wird schon, einfach in Ruhe lassen, die sind neugierig und kommen von selber. Bloss nicht stressen, ganz viel schmusen und beschäftigen, wenn der Welpe dann von sich aus gekommen ist.

Stray

Das ist völlig normal...ein Welpe der aus seiner vertrauten Gegend genommen wird, vermisst natürlich erst einmal seine Geschwister und Eltern....würde jeder andere auch...sie brauchen immer eine gewisse Eingewöhnungszeit und die Neugier siegt immer...dann kommen sie von ganz alleine. Langsam und behutsam solltet Ihr ihn an seine neue Umgebung gewöhnen, ihn alles erkundschaften lassen,und immer schön auf seine Reaktionen achten, damit Ihr auch sofort mitbekommt, wann er sich entleeren muß :)

Gib dem Hund Zeit um sich an die neue,fremde Umgebung zu gewöhnen.Stürm nicht auf den Hund zu,mach keine hektischen Bewegungen,geh in die Hocke wenn du den Hund streicheln willst.Nie von oben hinab auf den Hund zureden,dass macht ihm nur unnötig Angst.Er kommt schon zu euch,wenn die Neugier zu groß wird.Es gibt Hunde die sofort die neue Umgebung erkunden und es gibt welche die am Anfang etwas zurückhaltend sind.Nach dem langen Toben ist dein Welpe sicher auch noch zusätzlich erschöpft.Welpen schlafen sehr viel,sie brauchen ihre Ruhe,sonst sind sie überfordert.Geh mit dem Hund am Anfang auch nur kurze Gassirunden und nur dort wo sehr wenig los ist.Dann kannst du das ganze langsam steigern.Ihr solltet auch nicht gleich die halbe Verwandschaft auf den Hund loslassen,denn das macht ihm Angst und es sind zu viele neue Eindrücke auf einmal.Er muss erstmal genug Zeit haben um die Umgebung und euch kennenzulernen.Das wird ganz von allein kommen und du hast schließlich noch viele Jahre mit dem Hund vor dir..

Bedaure den Welpen nicht und leben Deinen Alltag weiter. dann wird es dem Welpen leichter fallen, alles als "aha, das ist jetzt "normal" für uns " anzusehen. Tipp: Gutes Buch anschaffen = "Vom Welpen zum Familienhund" udn den Hund sowenig betüddeln wie möglich, aber dennoch ab dem ersten Tag klare Regeln und Grenzen setzen. Gassirunden braucht der Kleine noch nicht, garten reicht. das vermittel die jetzt so notwenidige Sicherheit. Gib ihm Zeit seine nächste Umgebung zu erkunden anstatt ihn durch unbekannte gegenden gassi zu führen, bitte! Viel Spaß mit dem süssen kleinen!

Das Tier ist müde, hat Angst ist in einer Ungewohnten Umgebung die Mama ist weg die Geschwister sind weg. Gebt ihr Zeit sich an euch und die Umgebung zu gewöhnen.

Penni6 02.10.2010, 13:38

also ist das normal ?

0

Das ist am Anfang normal. Muss sich erst an die neue Umgebung gewöhnen.

Die ist zum ersten Mal ohne ihre Geschwister, und dann noch in einer fremden Umgebung bei fremden Leuten. Klar, dass sie Angst hat. Mein Hund hat die ersten Nächte auch noch zusätzlich ganz fürchterlich geweint.

Wie alt ist denn der Welpe????

Penni6 02.10.2010, 13:38

8 einhalb wochen

0
sammybabyjunior 02.10.2010, 13:40
@Penni6

Na ja, dann ist er wahrscheinlich wirklich erschöpft vom toben - so kleine Welpen brauchen auch noch viel Schlaf. Und außerdem wie schon geschrieben muss er sich erst dran gewöhnen ohne Mama und Geschwister zu sein. Lass ihm Zeit und Ruhe....

0
Penni6 03.10.2010, 18:54
@schwungi

nein. eigentlich ist das normal. meine freunde haben auch huned und natürlich habe ich mich bei denen erkundigt. auch sie haben "zuverlässigerweise" die hunde mit 8 einhalb owchen abhegolt. das ist regel. erst ab 8 wochen darf man einen hund abholen.

0

Was möchtest Du wissen?