Ist es normal, so arg mitzufühlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist einfach sehr mitfühlend!

Für deine Jekyll & Hyde These gibt es eine einfache Erklärung: tagsüber bist du abgelenkt durch Job, Haushalt und co. Abends bist du entspannt, hast Zeit und Ruhe zu Denken, und die Dunkelheit lässt einen schon mal melancholisch werden... 

Es ist oft schwer Berichte über das Unheil anderer nicht zu nah an sich heranzulassen. Aber wenn man das nicht tut geht man selbst zu Grunde... Versuche es also lieber schnell wieder abzuschütteln indem du dich dann ablenkst und an etwas Schönes denkst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
19.02.2016, 22:33

Du hast schon Recht, am Tag komme ich selten dazu, mich selbst in dieser Form in den Mittelpunkt zu stellen.

Ich trage zudem schwer an einem Verlust. Das macht mich sicherlich zudem sehr empfindlich für alles.

Ich sollte mal wieder meditieren, vielleicht hilft mir das, die Grätsche zwischen Jekyll und Hyde erträglicher zu machen, oder sogar zu schließen.

Danke :-)

0

Ist doch vollkommen normal. Du bist ein sensibler, feinfühliger Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
19.02.2016, 22:33

Danke :-)

0

Was möchtest Du wissen?