Ist es normal sich in der Kennenlernphase in der Öffentlichkeit zu küssen, beim anderen (ohne Sex) zuübernachten, oder zählt das schon als Anfang für mehr?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi.

Also ich finde das Denken in Fristen nicht richtig. Das hängt finde ich zu viel von den beteiligten Menschen und den Umständen ab. Ich mach das immer so: wenn es sich gut anfühlt dann wäre ich bereit für ne Beziehung und spreche das man an. Wenn nicht, dann nicht.

Küssen in der Öffentlichkeit finde ich voll OK, v.A. wenn es nur ein Begrüßungsküsschen ist (wäre mir n Indikator, dass er Dich als Baziehungsmaterial ansieht). Von Übernachtung ohne Sex halte ich nix, kann aber dran liegen, dass ich ziemlich anfällig für Friendzone bin und ich das für förderlich halte. Ich wäre geknickt gewesen, wenn Du nach dem "zufälligen" Zugvergessen nen Rückzieher gemacht hättest - natürlich hätte ich Dich zu nix gezwungen und Dich auch nicht aufs Sofa verfrachtet, aber in Zukunft hätte ich an den Zug gedacht.

Bei mir ist so, dass ich schaue, dass ich den Anfang schnell mache (wieder wegen meiner Friendzoneanfälligkeit) oder versuche, den zu beschleunigen. Mit "Beziehung auf Probe" & Co habe ich persönlich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Die Besten habe ich persönlich mit "laufen lassen" ohne Beziehung, also so ne Art diskrete Affäre halt, die wir dann zu ner "richtigen Beziehung" gemacht haben, wenn es sich gut angefühlt hat. Hat auch nix damit zu tun, dass ich ONS abstauben will, aus dem Alter bin ich raus, ich hab halt so die besten Erfahrungen gemacht. Kann aber wie gesagt auch an mir liegen^^.

Die Kennenlernphasen/Beginn der Beziehung dauern bei jedem unterschiedlich lange. Manche haben kein Problem damit wenn es schnell geht, andere wie du wollen nichts überstürzen, was völlig okay ist. 

Wenn es dir zu schnell geht und du was auf die Bremse treten willst, ist das vollkommen normal und das scheint er auch zu aktzeptieren. 

Scheint doch alles gut zu laufen :)

Viel Glück

Danke :)

Ob ich ihm sagen sollte, dass ich noch etwas warten möchte mit Sex/(Beziehung)? Oder lieber erst wenn er es anspricht?

0
@liveyourdream25

Da er es schon wollte, würde ich es an deiner Stelle ansprechen. Ehe es wieder zu einer Situation kommt, wo ihr kurz davor seit/er es will :)

0

Ja ich denke ein Kuss ist wohl normal und den auch nur wenn man schon ein paar Worte mehr gewechselt hat.

Küsse den, den du lieb hast. Wenn es bei den paar Treffen schon so war, dann ist das Tempo gut. Ich denke du hast viele Gefühle für ihn schon in dir.

Nun wäre es gut mit dem erotischen zu warten, das könnte vielleicht so bis 1 Jahr dauern, wenn man sich sicher ist, dann schon eher. Das liegt an beiden.

Anmerkung noch dazu, angenommen es könnte auch 2 Jahre mit dem Beischlaf dauern, da wäre ich nicht zu schnell.

Zwei Jahre? 😅 Da herrscht ja Explosionsgefahr 😂

0
@ismiregal777

Wenn man ein Feuerwerk der Gefühle wünscht, dann braucht es schon eine Qualität.

0

Naja, warten ist ja vollkommen ok aber ein zwei Jahre grenzt ja nicht nur an seelischer Grausamkeit 😂 Aber hey, jedem das seine ^^

0
@ismiregal777

Die Seele wird doch einbalsamiert mit der Liebe selbst, da spürst du keine Grausamkeit.

0

hahahaha 😂 😂 Naja wie du meinst 😂

0

okay, 1 Jahr wäre mir persönlich auch etwas zu viel. Ich habe 2 mal 3 Monate mit Sex gewartet, ein Mann ist mir dann fremdgegangen, der andere hat gewartet. Ob ich nochmal so lange warte weiß ich nicht, aber ich will auch nicht "leicht zu haben" sein.

0
@liveyourdream25

So hält es jeder anders. Bis die Sache mit dem Glaube geklärt war sind 20 Jahre durchs Land gezogen, dann erst das Ehegelübte. Nichtmal dann ist man sich ganz sicher.

0

@liveyourdream25 so hab ichs auch nicht gemeint, ich persönlich würd sowieso keine haben wollen die mit mir in der ersten Zeit direkt in die Kiste springt, das Thema wär bei mir dann schon durch. ^^ @awakensoul Du bist einfach nur seltsam 😂

0

Was möchtest Du wissen?