Ist es normal sein Leben hinter einem Haus bau zu stellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offenbar haben sich deine Eltern finanziell übernommen. Das darf nicht passieren. Aber die Kaufentscheidung ist ja schon gefallen, also für die Entscheidung, lieber für ein paar Tage in ein Hotel zu gehen, anstatt ein Haus zu kaufen, ist es schon zu spät.

Was ist denn mit diesem Haus, wenn ihr nicht dort seid? Ist es dann wenigstens vermietet? Wenn nicht, dann ist das das erste, worum ich mich kümmern würde. 

Ihr könntet es fest vermieten, und dann evtl. auf Eigenbedaruf kündigen, wenn deine Eltern doch einmal dauerhaft ins Ausland ziehen. (Vielleicht haben sie das vor.) Für einen vorübergehenden Aufenthalt könntet ihr in ein Hotel gehen. Es ist ja nicht verboten, eine Immobilie zu besitzen und trotzdem anderswo zu wohnen. 

Oder ihr sucht euch irgendwelche Studenten, die nicht ganz so viel Miete zahlen, dafür aber für ein, zwei Wochen das Feld räumen, wenn ihr kommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chacun à son gôut.

Für mich persönlich hat ein eigenes Haus einen untergeordneten Wert. Zwar besitze ich eine Wohnung, die ist aber vermietet.

Jeder Mensch hat seinen Antrieb und seine Prioritäten und wenn es für die Leute das Haus ist, muss man das so stehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, so ein Haus ist eben auch finanzielle Absicherung im Alter (wenn man es richtig macht).

Und es gibt eben sparsame Leute. Ich kaufe meine Kleidung auch Secondhand ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?