Ist es normal nicht mit jedem befreundet zu sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man kann niemals mit allen befreundet sein. Das hat auch nichts mit cool sein zu tun. Und Freunde auf Facebook oder anderen sozialen Netzwerken sind keine echten Freunde. Es sind in den allermeisten Fällen nur Bekannte. Deshalb lachen sie auch über dich und nehmen die Sachen locker, weil sie keine emotionale Verbindung zu dir haben. Sie finden an dir eine Sache gut, aber sie nehmen dich nicht als ganzen Menschen an.

Nicht du bist falsch oder uncool, sondern die anderen haben eine vollkommen falsche Vorstellung von Freundschaft. Die meisten Kontakte die wir im Leben haben, haben mit echter Freundschaft nichts zu tun. Gerade und besonders die Kontakte die über die sozialen Netzwerke laufen. Freundschaft heißt, das man an dem was dem anderen widerfährt Anteil nimmt. Man interessiert sich für ihn als Mensch und nimmt ihn an und akzeptiert ihn so wie er ist, mit allen Ecken und Kanten.

Und was die "coolen" Leute betrifft: Die kannst du getrost vergessen. Cool sein ist nichts gutes und nichts erstrebenswertes. Denn Cool sein hat auch mit Distanz zu tun und zwar in jeglicher Hinsicht. Und es gibt im Leben nun einmal Dinge und Situationen, die kann und darf man nicht einfach locker nehmen. Die muss man ernst nehmen und da gilt es dann Profil zu zeigen. Da muss man sich dann einsetzen, Position beziehen, engagieren und nicht einfach alles schleifen lassen und locker sehen.

Aber es gibt "coole" Leute die mit jedem einzelnen befreundet sind.

Glaubst Du wirklich, diese ach so coolen Leute sind mit jedem befreundet? Schau einfach mal genauer hin, dann wirst Du bald feststellen, daß diese coolen Leute in der Regel eine etwas "seltsame" Vorstellung von Freundschaft haben und allein aus diesem Grund gewisse Fehleinschätzungen nicht zu vermeiden sind.

Es ist normal und deutet bereits auf eine gewissen Reife deinerseits. Und du hat die Vernunft zu Wissen ,dass es gar nicht notwendig ist mit jedem Befreundet zu sein. Kein Mensch benötigt eine Schar "guter" Freunde. im Zweifel kannst du solche Leute , guten Bekannten nennen. Ein ggf 2 gute Freund/in reichen und das dürfte schon schwer sein. Prinzipiell hast du eine gute Einstellung und bist eher reifer als uncool !

Üblicherweise kannst und wirst Du erheblich mehr Menschen kennenlernen und ergo diese dann auch als Bekannte bezeichnen und nur mit wenigen Menschen wirst Du befreundet sein und das ist auch absolut normal. Letztendlich müssen um mit einem Menschen befreundet zu sein, sozusagen einige Komponenten auf die ich hier aber auch nicht weiter eingehen werde auch passen und das natürlich auch noch beidseitig.

Man kann nicht mit jedem befreundet sein.

Man kann sich ja auch nicht mit jedem verstehen ;) mach dir nich so viele Gedanken darüber. Lg

Was ist daran außergewöhnlich? Ich verstehe mich mit vielen Menschen auch nicht und lebe immer noch. Lieber echte Freunde statt oberflächliche Freunde die einen in harten Zeiten ignorieren.


Gute Freunde lachen erst, wenn du dich verletzt und helfen dir dann.

Was möchtest Du wissen?