Ist es normal mit 18 oder bin ich pädophil?

5 Antworten

Pädophil ist jemand, der sich von Kindern vor der Pubertät sexuell angezogen fühlt.

Du bist ein ganz normaler Teenager, der überschwemmt ist mit männlichen Hormonen und auf weibliche Reize reagiert.

Trotzdem muss dir und deinen Kollegen natürlich klar sein, dass Mädchen in diesem Alter für euch "tabu" sind.

Und bitte nicht vergessen, dass diese Mädchen keineswegs tatsächlich an einer sexuellen Beziehung interessiert sind. Sie haben "rosa Wölkchen" im Kopf, träumen von einem Prinzen und probieren ihre junge Weiblichkeit aus. Natürlich wollen sie "die Schönste" sein, wie die Prinzessin im Märchen, aber sie suchen noch lange keinen Sexualpartner. Sie sind nicht so reif wie sie sich geben.

Je jünger und weiblicher die Mädels sind, um so eher besteht die "Gefahr" sich auf diese "einzulassen": In meiner unmittelbaren Nachbarschaft läuft ein türkisches(?) junges Mädel herum, welches nach MEINEM Empfinden ganz bewußt ein sehr kurzes Röckchen trägt und damit sämtliche Männer ihrer Umgebung "wuschig" macht. dank ihrer ausgeprägten Oberweite gelingt ihr das auch. Da ich mich zu benehmen weiß und auch die Gesetzeslage kenne, bleibt mir nichts weiter, als zu glotzen.

Das hat mit Pädophilie nichts zu tun. Pädophile stehen auf Kinder, die noch nicht in die Pubertät gekommen sind. Aufgrund der fortschreitenden Verblödung der Gesellschaft wird hier nicht mehr klar getrennt. Sexuelle Handlungen wären in deinem Fall natürlich trotzdem strafbar

Zwangsgedanken oder Krankheit?

Hey, ich habe eine dringende Frage, die beantwortet werden muss. Ich habe seit einer geraumen Zeit Angst, pädophil zu sein. Wie es dazu kommt, erkläre ich gleich, vorerst möchte ich sagen, dass ich 15 Jahre alt bin und mitten in der Pubertät. Also, einmal hatte ich meine kleine Cousine auf dem Arm, sie ist ca. 2,5 Jahre alt. Zu selben Zeit bekam ich eine Erektion, aber nicht weil ich erregt war, sondern einfach so. Das ist nun ca. vier Monate her und seitdem habe ich diese Sorge, aber eigentlich ohne Grund. Ich werde wenn ich Kinder sehe, auf Bildern am Strand zum Beispiel, dann werde ich nicht erregt oder sowas. Ich muss mich selbst aber immer wieder testen, ob ich durch Kinder erregt werden könnte, dann muss ich überprüfen, ob ich bei dem Gedanken mit einem Kind zu schlafen erregt werden könnte. Wenn ich diesen Gedanken dann habe, ist der Gedanke einfach komisch und fühlt sich ein bisschen falsch an, aber ich finde es nicht super eklig sondern einfach komisch und mehr nicht, aber auf keinen Fall erregend. Genau so verhält sich das bei Bildern von Kindern oder wenn ich sie in der Stadt sehe. Ich finde sie dann höchstens mal süß oder sowas, aber nicht attraktiv oder so. Trotzdem habe ich immer wieder diese Angst, dass es ja doch so sein könnte und dann überprüfenich mich erneut. Immer und immer wieder. Dann bin ich für einen Moment beruhigt, bis das Ganze wieder von vorne losgeht. Ich hab auch nicht das Verlangen, mit Kindern in Kontakt zu treten, die Sorge, dass mich ein Kind erregen könnte, besteht aber trotzdem.

Ich denke von mir selber, dass ich mich da in irgendwas extrem hineingesteigert habe. Ein weiteres Beispiel das bestätigen könnte, dass ich mich in was unnötig hereinsteigere, ist folgendes:

Seit kurzer Zeit werde ich von Bildern von etwas älteren Mädchen, also 20+ nicht mehr so stark und schnell erregt wie früher, sondern eher noch von Mädchen in meinem Alter, bzw. bei der Vorstellung. Dadurch denke ich direkt, dass es sein könnte, dass das Alter meiner Zielgruppe jetzt weiter runtergeht und dadurch eine Pödophilie entstehen könnte, was ja eigentlich totaler Quatsch ist, für einen normal denkenden Menschen.

Also, meine Eltern und meine Hausärztin wissen bescheid, weswegen ich nur wissen will, ob sich sowas für euch nach Zwangsgedanken oder so etwas in der Art anhört, oder wirklich nach Pädophilie.

Wenn ich mir das so anhöre, ist das für mich auch Quatsch und eine Pädophilie eig. auszuschließen, da ich Kinder ja nicht attraktiv finde oder erregend, aber trotzdem bleibt die Angst, die mir sagt: Es könnte ja aber, doch sein, man kann ja nie wissen. Überprüfe es besser nochmal.

Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Ist es evolitionär vorgesehen, dass sich bspw. 20-jährige auch mit 13-14-jährigen fortpflanzen?

Ich verstehe nicht warum, aber ich bin bald 20 und trotzdem finde ich 13-14-jährige auch attraktiv, sobald sie weibliche Merkmale aufweisen. Ich bin sicherlich in keinster Weise pädophil, sondern verlasse mich auf den natürlichen Fortpflanzungstrieb. Ist das etwa evolutionär so vorgesehen, dass so junge sich schon fortpflanzen sollen?

...zur Frage

Ist es schon krank wenn man als 18 Jähriger 15 Jährige geil findet?

Hallo Ich bin männlich und 18 und ich bin bisexuell. Ich verliebe mich oft in irgendwelche Jungs und Mädels die ca 14-15 Jahre alt sind. Ich finde jene die in meinem Alter sind auch noch sehr schön und sexuell anregend, die in die ich mich verliebe sind jedoch wie gesagt meist jene ca. 15 Jährige die noch teilweise kindlich aussehen bzw von der Stimme her noch sehr jung wirken und die halt noch in der Pubertät und nicht erwachsen sind, keinesfalls finde ich Kinder sexuell anregend sondern jene Jugendliche die bereits in der Pubertät sind wo diese aber noch nicht abgeschlossen ist. Ich finde zB. Mädchen die 18 sind auch sehr attraktiv, jedoch könnte ich mich in die meisten von ihnen nicht verlieben da diese Art die diese meist haben einfach nicht anziehend auf mich wirkt.

Ich finde das sehr nervig da es erstens illegal wäre da etwas anzufangen und man zweitens nie jemanden in diesem Alter findet der/die Interesse an einem hat wenn man drei Jahre älter ist.

Wie seht ihr das? Ist das bereits wirklich krankhaft? bzw kann man das irgendwie therapieren? Oder ist es eher so dass sich das mit der Zeit von alleine ändert also dass ich mich zB mit 25 dann in Frauen die auch so 20-30 sind verliebe? Ich meine bis zu einem gewissen Grad ist das ja normal, viele 17 Jährige Jungs finden ja auch Mädchen die 15 sind attraktiv. Bei mir ist das ja noch nicht pädophil aber es tentiert schon in diese Richtung. Ich mein dass man Bisexualität nicht heilen kann ist mir bewusst aber wenn dann möchte ich mich als 18 Jähriger wenigstens in sagen wir einmal 16 bis 20 Jährige verlieben, und Bisexualität vergeht ja zum Glück bei vielen wieder. Bitte um Tipps, ich bin damit überfordert mit dieser Situation. und eines noch: kommt mir bitte nicht mit "fange auf keinen Fall mit 14 oder 15 Jährigen was an", ich würde sowas nie tun, aber es ist nun mal extrem nervig wenn ca 70% aller die einem gefallen würden in einem Alter sind wo man nichts mit ihnen anfangen darf.

...zur Frage

Pädophil mit 15?

Also es ist bei mir derzeit etwas seltsam, bin m/ anfang 15 Jahre und stehe normal auf Mädchen in meinem alter.

Aber dennoch auch auf Jungs unter 12 aber dann auch nur auf welche die Körperlich

"nicht so viel Masse haben" Jungs die anders sind oder älter als 12 finde ich dann eher

normal bzw. abstoßend was sexualität angeht. Liegt das jetzt an der Pubertät?

Wäre ungern Pädophil

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?