Ist es normal, mit 15 in einer Beziehung schon an die Zukunft zu denken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, ich denke insgeheim wünscht man sich mehr als oft, dass es eine sehr lange Beziehung wird. Aber das Jetzt ist halt auch wichtig. Wenn du jetzt verliebt bist, willst du es ja einfach nur genießen. Aber das Problem ist ja dann die Zukunft - warum sich jetzt jemandem hingeben, wenn eh nichts draus wird auf Dauer - warum seine Liebe 'verschwenden', bevor man nicht den Richtigen gefunden hat? Ich fuer meinen Teil denke auch so wie du. Aber ist dann die Beziehung vielleicht zu Ende, zerbricht mehr als nur das Jetzt. Dann zerbricht die ganze Zukunftsplanung, sag ich mal. Ich finde dass man jetzt genießen sollte, es ist ja bestimmt nicht die einzige Beziehung im Leben. Außerdem koennen sich Menschen auch ändern, wodurch sich auch die Beziehung im Laufe der Jahre verändert. Aber du bist nicht alleine mit dem Denken, wobei ich dennoch finde dass man auch Erfahrungen, wie Trennungen, durchmachen sollte, um dann von vorne alles anfangen zu koennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alter finde ich da nicht entscheidend, sondern eher, dass du dir solche Gedanken schon machst bevor ihr eine Weile zusammen seid. Man muss einen Menschen doch erstmal kennenlernen um zu sehen, ob man mit ihm eine Zukunft haben könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele werden das sinnlos finden, weil viele der Meinung sind man solle sich nicht auf einen beschränken sondern sein Leben genießen.

Ich allerdings sehe es genauso wie du. Ich möchte gar nicht von Bett zu Bett springen. Ich habe lieber einen Partner mit dem ich mir vorstellen kann den Rest meines Lebens zu verbringen. Natürlich muss man damit rechnen, auch wenn man sich wünscht für immer zusammenzubleiben, dass sich die Wege doch irgendwann mal trennen. Aber dann wären es wenigstens sehr schöne Jahre zu zweit.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?