ist es normal mit 13 an Selbstmord zu denken?

Support

Liebe/r Superman33,

dass Du Streit mit Deinen Eltern hast bedeutet nicht, dass Du ihnen nicht wichtig bist. Wenn Dich das Mobbing so sehr belastet, dass Du sogar an Selbstmord denkst, solltest Du mit ihnen darüber sprechen oder Dich an eine andere Vertrauensperson wenden. Es ist wichtig, dass Du mit diesen Gedanken nicht alleine bleibst, sondern Dir Hilfe suchst!

Du kannst auch mal bei http://www.nummergegenkummer.de vorbeischauen, dort findest Du anonyme und kostenlose Beratungsmöglichkeiten.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage-Support

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Eltern haben dich bestimmt gern, da bin ich mir sicher. Eltern, die ihr Kind nicht mögen?

Im Moment läuft vieles schief, aber das legt sich wieder.

Du bist ein Wunschkind deiner Eltern, sollen sie dich jetzt plötzlich verlieren?

Es wird besser, glaub mir.

jedoch ..... wie wäre zum beispiel eine Mail an den Landesschulrat?

oder polizei? (Gefährliche Drohung usw.)

aber am besten, sprich mit deinen Eltern darüber.

Es gibt auch jede menge Beratungsstellen im Internet, sie sind sehr hilfreich.

Rataufdraht zum beispiel.

Du darfst nicht aufgeben. nicht jetzt. 

spreche, zuerst mal in ruhe mit deinen eltern.

MfG

 

Das ist eine Strafttat und die mußt du sofort bei der Polizei anzeigen.

Dir stehen bei einer Verurteilung auch noch Schmerzensgeld zu.

Du kennst die Leute und somit kannst du sie dran kriegen.

Jeder hat das Recht zur Selbstverteidigung und wenn dich 2 Leute angreifen,dann darfst du auch mit einen Messer zustechen.

Wichtig sind Zeugen.

Wenn du nach der Schule nach hause gehst,dann nur mit anderen zusammen, damit Zeugen vorhanden sind.

Frage: "Wo stirbt es sich besser"? "Im Schlachthaus oder als "Stier" in der Arena"? 

Antwort:"Natürlich in der Arena,weil man da wenigstens noch eine kleine Chance hat.

HINWEIS: "Die Lehrer haben eine Aufsichtpflicht und müssen da eingreifen".

Bei einer solch schweren Strafttat,dann muß auf jeden Fall die Polizei eingeschaltet werden.

Tipp: Nehme ein Messer oder einen Schraubenzieher mit und verteidige dich damit.

Wenn man dich angreift,dann darfst du zustechen,daß ist nur Notwehr und steht dir gesetzlich zu.

Wenn du das nicht machst,dann werden diese Typen dich noch mehr schikanieren.Später verlangen sie dann noch Geld von dir.

In der selben Situation war ich auch mal und wurde von einen Stärkeren schikaniert.

Ich stellte ihn vor der Wahl,zwischen einen Kampf auf Leben und Tod.

Er hatte die Wahl und zog den Sch.. an??z ein.

Hätte er mich nicht in Ruhe gelassen,dann hätte ich wahrscheinlich irgendwan erbarmuslos auf ihn eingestochen.

FAZIT: Gegen die Polizei,haben deine Peiniger überhaupt keine Chance.Sie werden sich garantiert sich dadurch ihre Zukunft verbauen.

Als Kimminelle bekommen die einen Eintrag ins polizeiliche Führungszeugnis und können dann später keine Anstellung im öffentlichen Dienst bekommen oder können auch keine Beamte werden.

Dann gehst du jetzt zur Schulleitung! Das ist absolut nicht in Ordnung, dass deine Schule das nicht in den Griff bekommt! Es ist wirklich sehr wichtig, dass du jetzt gleich nochmal zu Lehrern oder vielleicht auch zur Polizei gehst, denn sonst lernen die, dass man dir nur etwas sagen muss und du befolgst es. Wenn du es nicht befolgst werden sie erst mal baff sein. Sie werden dich wahrscheinlich nicht verprügeln, weil sie gesehen haben, dass du etwas tust und es anderen erzählst. Deshalb werden sie Angst haben, dass du zur Polizei gehst. Und falls sie es doch tuen, solltest du wirklich zur Polizei gehen. Wenn du möchtest kannst du es wie gesagt auch jetzt schon. Hast du es deinen Eltern schon erzählt? Wenn nein, würde ich dir das dringen empfehlen. Die können dir auch trotz des Streites helfen! Gib nicht auf, auch wenn ich aus eigener Erfahrung weiß, wie schwer das ist. Ich wurde nämlich auch mal gemobbt, hab es aber überstanden. 

Und genau deshalb ist es dumm Selbstmord zu denken. Willst du nur wegen so ein paar Deppen dein Leben wegwerfen? So weit darf es doch nicht kommen. Sonst wechsel eben die Schule!

Viel Glück  : )

Mobbing in der 3.Klasse

Hallo, ich weis nicht ob mir jemand helfen kann mein Sohn (3.Klasse) wird meiner Meinung nach in seiner Klasse gemobbt. Das ganze hat vor ca einem Jahr angefangen da hat ein Nachbarskind der ebenfalls in seiner Klasse ist angefangen die anderen gegen ihn zu hetzten, damals waren es noch Dinge wie Id., Ar. der ist zu blöd ...für eigentlich alles, bin nicht mehr dein Freund (dann der Rest der Klasse auch nicht), ich hau dir eine auf die Fr.. Ich fand es furchtbar wie Kinder miteinander umgehen können und hab dann mit den Eltern von diesem Kind geredet, da ich sie kenne die meinten nur "was sollen wir den tun , wir können ihn doch nicht zwingen mit ihm zu spielen" das wollte ich auh garnicht ich und mein Sohn wollten nur das er ihn in Ruhe lässt. Es hat dann auch eine Weile mit höhen und tiefen geklappt, und jetzt hat er vor ca 3 Wochen meinen jüngeren Sohn (2.Klasse) die Nase blutig geschlagen und damit in der Schule angegeben wie stark er sei ich bin zu den Lehrern die meinten aber nur das sie zwar wissen wie agressiv der Junge ist sie aber nichts tun können da sie es ja nicht selber gesehen haben. Mit der Mutter habe ich daraufhin geredet die nur gemeint hat das ihr Sohn keine Schuld habe auch wenn mein Sohn zwei Jahre jünger wäre müsse sich ihr Sohn nichts gefallen lassen. Seitdem ist aber unser riesen Problem das der Junge sich wieder mein großen Sohn ins Visier genommen hat jetzt sind die Sprüche aber alles andere als harmlos. Sachen wie schmier dir deine Sch. ins Gesicht dann siehst du aus wie Balotelli, sch. Italiener, deine ganze Familie ist bescheuert, Asy, ......und vieles mehr. Da ja aber grad Ferien waren wollten wir in der Hoffnung das es nach den Ferien besser wird das ganze etwas vergessen. Mein Sohn hat sich aber gestern mit einem anderen Klassenkameraden zum spielen getroffen und der hat ihm dann erzählt das der andere überall erzählt das wenn mein Sohn dieses Jahr im Urlaub von den Klippen springt dabei hoffentlich st.. Tja man kann sich vorstellen das weder ich noch mein Sohn sehr erfreut waren , aber was kann man dagegen tun. Ich mein die Eltern interessiert es nicht nicht ihr Sohn ist ja das Opfer , die Lehrer habe ich das Gefühl sind total überfordert. Was kann man in so einem Fall den tun, ich habe nämlich Angst wenn am Montag die Schule wieder losgeht..... Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Mobbing? Alleine gegen eine Front?

Ich habe mich vor wenigen Sekunden hier registriert, da ich absolut keinen Ausweg mehr sehe und so verzweifelt bin, dass ich im Internat nach Rat suche.

Ich bin zurzeit in der zwölften Klasse und habe zum Glück nur noch ein Jahr mit diesen unmenschlichen Mitschülern zutun, die anscheinend kein Gehirn besitzen.

Wir haben ein Mädchen in unsere Klasse bekommen, die zuvor in eine andere Klasse ging, aber wechseln musste, da sie dort nur gemobbt wurde. Der Grund? Sie hat zwei schlimme Krankheiten: Leukämie und Glasknochen... Als ob ein so junger Mensch nicht mit so viel Unglück genug bestraft wäre, ist letzten Monat ihr fester Freund bei einem Autounfall verstorben und nun meinen alle zu ihr, dass er wegen ihr Selbstmord begonnen hätte, weil er nicht länger mit so einem Gollum zusammen sein wollte und wie man "so etwas" überhaupt lieben könne...

Durch die Glasknochen bedingt hat sie eine sehr schiefe Körperhaltung und durch die Medikamente gegen die Leukämie die sie bekommt, fallen ihr einzelne Haare aus, so dass sie teilweise Lücken hat...

Die ganze Schule macht sie physisch und psychisch runter, doch die Lehrer haben alle nichts gesehen oder schauen weg... Unsere Vertrauenslehrerin hat zwar schon einmal mit den Wortführern der Mobber geredet, aber null Chance, sie machen weiter.

Doch was mich besonders wütend macht: Ich habe in meiner Klasse eigentlich recht gute Freunde gehabt, dachte ich zumindest. Von den sechs Freundinnen die ich habe, machen vier bei diesem Wahnsinn mit, darunter welche, von denen ich das nie gedacht hätte. Teilweise ist es Feigheit, teilweise ergötzen sie sich aber regelrecht daran, so Anerkennung zubekommen.

Als die Situation gestern eskalierte habe ich zu meinen "Freunden" gemeint, dass wir die längste Zeit Freunde waren, weil ganz ehrlich: Ich möchte mit so jemanden nichts zutun haben, egal ob sich das Mobbing gegen mich richtet oder nicht. Ab sofort bin ich vollkommen fertig mit diesen skrupellosen Monstern.

Zum Glück stehen mir meine beste Freundin und meine Cousine bei, doch sie sind beide sehr still und schüchtern, als dass sie irgendetwas sagen würden, möchte ich auch gar nicht, aber ich weiß, dass ich ab Montag wahrscheinlich auch ein "Opfer" sein werde...

Doch darauf schei*e ich im Moment, ich möchte nur wissen, wie ich die anderen wachrütteln kann. Wenn es nichts nützt, habe ich für mich beschlossen, gemeinsam mit dem Mädchen die schule zuwechseln, wenn es hart auf hart kommen sollte.

Habt ihr noch andere Ratschläge?

Eure Kämpferherz.

...zur Frage

Erörterung über Mobbing. sollten lehrer da sein bitte antworten aber auch alle anderen gerne :-)

ich stelle die frage jetzt zum 2 Mal habe die erörterung nochmal korrigiert. Welche Note wäre es?

In meiner Schule habe ich kürzlich ein Gespräch unter einigen Schülern mitgehört. Der Dialog lief ungefähr so ab: Junge 1:,, Du dummes, hässliches Kind!" Mädchen: (sagt nichts) Junge 2: Gibt es eigentlich noch fettere wie dich oder bist du Rekordhalterin?" Ich war der Meinung, das Mädchen würde sich gegen die Jungen wehren, aber sie lief schnell und weinend weiter. Erst Minuten später wurde mir bewusst, dass ich hätte eingreifen müssen, da es ein Fall von Mobbing gewesen war.

Sowohl in der Schule als auch am Arbeitsplatz gibt es immer wieder Mobbing. Die Folgen des Mobbings für die betroffene Person sind beispielsweise Stress, ein geringeres Selbstvertrauen und Depression. Die Opfer begehen in Extremfällen sogar Selbstmord. Viele der Betroffenen meiden den Arbeitsplatz oder die Schule, manche Leute bekommen regelrechte Angstanfälle. Das Mobbing erfolgt auch oft über das Internet, in "Social Networks". Die Mobbingopfer wissen sich in vielen Fällen nicht zu helfen, und ihnen wird auch leider oft nicht geholfen. Die Lehrer an Schulen und die Vorgesetzten in der Arbeit können meist nur bedingt helfen.

Nicht nur für die direkt Betroffenen treten erhebliche Folgen auf, auch für Unternehmen kann es Schäden geben. Die Arbeiter, die Opfer von Mobbing wurden, bleiben dem Arbeitsplatz oft mehrere Tage bis Wochen fern. Es treten dadurch natürlich Verzögerungen bei der Arbeit auf, die das Unternehmen ausgleichen muss. Damit das Mobbing nicht mehr so oft derartige Folgen auslöst, gibt es viele Verbesserungsmöglichkeiten. Ein Anfang wäre (es?), auch in der Arbeit über Mobbing zu reden. In den meisten Schulen wird das Thema Mobbing immer wieder behandelt. Dadurch lernen Schüler und Schülerinnen, wie man sich als Mobbingopfer am besten verhalten soll. Den Schülern und Schülerinnen wird gezeigt, wo und wie sie Hilfe bekommen. Meiner Meinung nach wird bei Erwachsenen das Thema Mobbing (HINGEGEN?) nicht immer ernst genommen. Es gibt allerdings für alle Altersgruppen Kurse, in denen das Selbstbewusstsein trainiert wird. Ein wichtiger Aspekt ist aber auch das richtige Verhalten, beispielsweise sollte jeder Mensch Zivilcourage gegenüber anderen Menschen zeigen. Außer dem Mobbingopfer und –täter sind auch oft Dritte involviert. Diese Leute müssen vor allem bereit sein einzugreifen oder jemand anderen zu kontaktieren.

Jeder und jede Einzelne muss sich bewusst machen, dass Mobbing ein ernstes Thema ist, und man selbst etwas dagegen tun kann. Durch das Unterstützen unserer Mitmenschen in der Schule und in der Arbeit kann ein wesentlich besseres Arbeitsklima entstehen. Es ist wichtig, dass niemand total ausgeschlossen wird und sich dessen Leben dadurch verschlechtert. Jeder Mensch sollte Mitgefühl für andere Menschen zeigen können. Das Gespräch unter den Schülern könnte sich daher im besten Falle so anhören: Junge 1: ,,Du dummes hässliches Kind!" Mädchen:,,Lass mich in Ruhe!" j

...zur Frage

freunde hassen mich, selbstmord?

ich kann ja nichts mehr machen dagegen machen, ich bin doch nichts wert, keiner hat vor einem kleinen fetten dummen asiaten respekt, ich bin einfach nur minderwertig und wertlos

jeder macht fehler aber ich muss ja perfekt sein sagen alle auch meine freunde meckern wegen den kleinsten fehler rum. meine freunde hassen mich jezt auch alle.

ich kam mit meiner klasse bis zur 8. klasse voll klar sie fanden mich cool und hatte viele freunde auf der schule, dann fingen irgendwelche idioten an mich zu 4. zu mobben weil ich kleiner bin und asiate bin, sie haben meine sachen kaputt gerissen und mich in die mülltonne geworfen und versuchten mich mit einen ast ins auge zu treffen, dann kamen davon videos und fotos wie ich fertig gemacht wurde weitergeschickt auf facebook und whatsapp, es ist auch ein video dabei wo mein kopf in die toilette gedrückt wurde. die lehrer haben gefragt warum ich so viele verletzungen habe, die klasse meint das sie nichts gesehen haben oder ich es selber war, traurig damit man das glaubt als lehrer.

die nächsten tage ignorierte mich jeder weil lügenstorys über mich erzählt wurden,oder ich werde von jeden beleidigt, wehren geht nicht die gehen sowiso zu 3. auf mich los obwohl ich kleiner bin.

jeez bin ich etwas älter und trotzdem wird immer noch schlecht über mich geredet und das sind nur lügen die sie erzählen,

meine freunde glauben die lügen der anderen und hacken ständig auf mich rum und kriege öfter eine von ihnen kassiert,sie können mich nicht ernst nehmen, und beleidigen mich, sie sagen das sie keinen respekt haben vor mir´ und hacken nur auf mich rum egal was ich mache, sie lästern nur noch und verarschen mich nur, aber nur wenn sie in der gruppe sind, einzelnd sind sie nett, ich möchte meine freunde nicht verlassen auch aus dem grund das ich kein verräter bin, und zweotens weil es für mich schwer ist freunde zu finden da mich sowiso jeder aus der gegend von der opfer seite kennt

was kann ich gegen dieses gelüge gegen mich tun( beweise bringen nichts,glauben meine freunde eh nicht)

ich will das ich respektiert werde, mit mir geht jeder so um als wäre ich ihr eigentum und marionette

oder ihr sagt mir einfach wie man schmerzlos selbstmord macht(am besten so das ich nicht gefunden werde) hab auch langsam kein bock mehr immer nur der schlechteste zu sein und das opfer von allen. mich wird sowiso niemand vermissen, sie sollen es als vorteil sehen denn bin ich endlich weg da kann man doch drüber lachen.

ich würde so gern mein leben einen krebskranken schenken, er wüsste was damit anzufangen, ich bin mit diesen leben unglücklich,ich wurde belogen,betrogen und von meinen eigenen freunden im stich gelassen.

...zur Frage

Mobbing - wie schlimm kann das wirklich sein?

Hi Community,

wie oben schon geschrieben, geht es um das Thema Mobbing. In einer anderen Frage hier auf gutefrage.net, geht die Meinung bei dem Thema mit dem Fragenden auseinander.

Und zwar ist die Frage, kann Mobbing zu Suizid führen?

Ich bin absolut der Meinung, dass Mobbing zu Selbstmord führen kann. Wie teilweise die Mobbingopfer von den Tätern in den Abgrund gestoßen werden ist nicht schön. Sie werden geschlagen, gestoßen, geschubst und gehen voller Angst nicht mehr in die Schule/Arbeit (usw.). Meine Meinung sollte man den Mobbingopfern helfen, bevor sie zu Maßnahmen greifen, die für jeden Beteiligten schaden zufügen kann und natürlich auch der Familie des Mobbingopfers.

Ich zertiere was er schrieb: "Würde niemals durch Mobbing zu seinem Suizid beitragen, genauso wenig würde ich ihn davon abhalten. Da ich mich aus Respekt vor der natürlichen Ordnung nicht einmische."

Als ich darauf nochmals auf das Thema eingehend schrieb kam ich auf das Thema, dass die Lehrer meiner Schule eine Schulaktion gegründet haben, wo sie Mobbingopfern helfen und sie gucken sich das Schulklima zwischen den Schülern genau an, ob zufällig irgendjemand gemobbt wird. Diese Schulaktion hat den Namen "Die Mobbing-Crasher".

Darauf kam wiederum die Antwort: "Mir geht es auch nicht darum bei anderen Menschen zu punkten. Vertrete nur einen neutralen Standpunkt. Deine Lehrer haben offensichtlich keine Ahnung was das Leben in seinem Kern bedeutet."

Ich finde das ehrlich gesagt eine Frechheit. Die machen dass doch nur, dass sich die Schüler bei uns auf der Schule sich wohlfühlen und dass sie nicht ständig davor Angst haben müssen, dass sie geschlagen werden usw.

Wie seht ihr das? Könntet ihr mir da noch einmal gaunere Informationen sagen/schreiben bei Punkten, die ich übersehen habe und könnt ihr mir sagen/schreiben, wer von uns zweien recht hat.

wäre sehr dankbar

LG Tipps810

...zur Frage

Mobbing Wiedergutmachung...?

also... ich war früher auf einen gymnasium. da wurde ich gemobbt, weil ich rote haare hatte... dann hab ich angefangen mein leben zu ruinieren... ich fing an mit den sexuellen scherzen... als ich zb in den unterricht ging, aber noch kein lehrer da war waren 2 jungs, die ein mädchen festhielten und sagten los redhead, mach schonoder haste angst?usw, bis ich anfang zso zu tun ihren hintern zu küssen... ich wurde von der schule geworfen... ich wohn in lampertheim, und bin in einer schule in bensheim... ich muss jeden tag um halb fünf aufstehen, dass ich rechtzeitig zur schule komm...es sind schon 2 jahre vergangen, seitdem ich rausgeworfen wurde...ich dachte, dass es alle vergessen hatten, bis ich in lampertheim ein buch gekauft habe... alleine auf denweg waren eine gruppe die mir sachen zuschrie wie oh da is redhead, haste schön die mädels abgebumst?oder so und 1 ging mir dabei nach, hielt mich fest, steckte mir dreck in des tshirthaute mich und so weiter... ich konnte netmehr... ich habe schlaftabletten von meiner mutter genommen, un dihr davon nix gesagt... ich wollte nur noch sterben... jetz hab ich aber die rettende ideee: ich werde LPer. da wollte ich wissen, ob es reicht ein guter lper wie gomme oder concrafter zu werden... könnte es dann sein dass die anderen leute mich wieder mögen? WENN ES SO WEITER GEHT; BEGINNE ICH SELBSTMORD::: BITTE UM ANTWORT. KANN MAN DURCH LPER MOBBEN STOPPEN?!?))):

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?