Ist es normal mehr an Satan zu glauben als an Gott?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mal davon abgesehen, dass "mehr" an irgendetwas zu glauben imho etwas merkwürdig scheint (also im religiösen Sinne, da heißt es ja entweder man glaubt an etwas oder eben nicht, nur bei "etwas glauben" im Sinne von etwas als wahrscheinlich zu erachten macht das imho Sinn, letzteres passt hier halt nur nicht wirklich), finde ich die Frage gerade in diesem Zusammenhang etwas unlogisch, da hier ja das eine genau genommen das andere zwingend voraussetzt bzw das eine aus dem anderen folgt, also entweder beides oder nichts davon, nicht das eine mehr und das andere weniger. 

Allgemein würde ich zwar beides nicht als "normal" bezeichnen, aber das ist ja auch schon wieder ein anderes Thema ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit Normal oder nicht normal zu tun.

Ich vermute Du liest sehr viel über die furchtbaren Verbrechen in dieser Welt-dann glaubst Du das es keinen Gott gibt,sondern das der Satan mehr Macht hat

Jedoch das ist nicht so: Das Gute ist stärker und es gibt auch sehr sehr viel schöne Dinge auf der Welt wo man merkt: Da siegt das Gute und es gibt Menschen die nach der Lehre der Nächstenliebe leben welche Jesus lehrte.

Glaube an das Gute -Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Bösen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist schon normal? Wenn es dir besser geht wenn du an Satan glaubst dann ist es normal und mach es ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich verwundert oder verunsichert es es dich.

Oder warum fragst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksandra36
31.05.2016, 13:40

irgendwie beides haha

0

es ist nicht der Durchschnitt, aber auch nicht verwunderlich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

völlig normal für bestimmte seelisch irregeleitete menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksandra36
03.06.2016, 00:05

wie meinst du das jetzt haha :D

0

Kommt drauf an wie gläubig du bist.

Ich bin Atheist und somit is das nich schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksandra36
31.05.2016, 13:37

Atheistin ich glaube nicht an Gott aber irgendwie schon das es den Teufel geben könnte🤔

0

Jeder Mensch hat die Berechtigung, an das zu glauben was er will!

Ich persönlich vertraue und glaube an Gott. Satan ist nicht so mein Freund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gehst du nicht ganz in die falsche Richtung, da viel mehr das Schlechte als das Gute sehen.

Sieh dir die Welt an wie sie ist;.. voll von unfreundlichen Menschen, keiner hält Regeln und Gesetze ein, jeder macht was er will, Dinge die früher verboten waren sind heute der letzte Schrei..... 

Sage ich einmal das ich der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas angehöre gehen sie gleich auf mich los, als wären wir Unmenschen.....

Dabei wurde das eindeutig in der Bibel vorausgesagt:

2. Timotheus 3:1-4

3 Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig*, Lästerer, den Eltern ungehorsam,undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [vor Stolz], die Vergnügungen mehr lieben als Gott

_______________________________________

Viele Menschen glauben, dass der wahre Gott die Welt regiert. Doch wenn das stimmen würde, gäbe es dann so viel Leid auf der Erde? Laut der Bibel wird die Welt von jemandem beherrscht, der böse ist. 

(1. Johannes 5:19 Wir wissen, daß wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist.)

Im Bibelbuch der Offenbarung steht: Offenbarung 12:9 Und hinabgeschleudert wurde der große Drache — die Urschlange —, der Teufel und Satan genannt wird, der die ganze bewohnte Erde irreführt; er wurde zur Erde hinabgeschleudert, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeschleudert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wie ist es möglich an etwas mehr zu glauben als an was anderes ?

Die Tätigkeit "Glauben" läßt sich nicht steigern, insofern ist Deine Farge sinnlos.

2. Du kannst doch glauben  was Du willst und das ist dann normal. Man sollte hier alle Fragen automatisch löschen , in denen der Taetx "ist es normal" vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksandra36
31.05.2016, 14:13

🙄doch natürlich ist es möglich ich hab halt mehr das Gefühl das es ihn gibt als Gott
🙄🙄ja oke beruhig dich

0
Kommentar von sparkydog
03.06.2016, 13:05

IRRTUM mein Herr! Sicher kann man an etwas mehr und an anderes weniger mehr glauben. Bsp.: SacheA und SacheB Für SacheA sprechen mehr Fakten und die Wahrscheinlichkeit ist auch höher, dass es so ist, aber SacheB ist auch nicht falsch, wobei weniger Fakten dafür sprechen. Mit SacheA beschäftigst du dich viel mehr, als mit SacheB und somit erachtest du SacheA für wahrscheinlicher als SacheB. Obwohl letztenendes alles sein, oder auch nicht sein kann.

Meine Meinung / Theorie 

0

Ja (2.Kor.11,14; Offb.12,9).

Aber das wird sich bald ändern (Offb.20,2; 22,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?