Ist es normal, Mädchen "appetitlich" zu finden? Also zu denken: "Wow, die würde bestimmt gut schmecken"? Ist das eine Art Fetisch?

13 Antworten

Das kann natürlich ein Fetisch sein. Dem gibt es,dazu gibt es eine Gemeinde,wie bei allen Sonderformen. Wichtig ist jetzt,ist das eine Neugierr,ein erotisches Gedankenspiel,oder verbindet sich damit eine echte Tötungsabsicht. Im ersteren Fall Google mal „Dolcett“,das ist das Pseudonym eines Zeichners,bezeichnet den erotischen Traum,(meist) Frauen zu essen,die dabei aber auch eine Art Lustgewinn haben,also mehr Gedanken/Fantasie. Ich empfehle Dir auch „Muki‘s Kitchen“,das ist eine Profi-Seite mit Darstellerinnen,die Spaß daran haben,das darzustellen,gibt sogar Outtakes. Die Bilder sind kostenpflichtig,Du kannst aber einige umsonst sehen. Als erotische,abstrakte Spielerei ist das nichts verwerfliches,finde ich.

Anders,wenn Du spürst,das Deine Gedanken immer mehr „zur Tat“ drängen. Dann schau Dir mal im Netz den Fall Issei Sagawa an. Das ist Mord,da stirbt ein Mensch. Das ist kein Spiel mehr. Dann bräuchtest Du Hilfe,kannst mir ja nochmal schreiben.

Hoffentlich fühlst Du keinen Zwang,Trieb. Wenn es „ernst“ wird,kümmere Dich bitte darum,aber erstmal-schöne Zeit noch,vielleicht reichen ja die Bilder. ;)

2

Endlich mal ne vernünftige Antwort, danke :p

1
31
@retaelrig

Schau Dir das mal an,und falls Du noch „reden“ möchtest,schreib nur. Kein Ding,freut mich. ;)

1
2
@RheumaBaer

Ist auf jeden Fall interessant sag ich mal :p Gibt also noch andere Leute, die Mädels lecker/appetitlich finden. Woher besitzt du so ein breit gefächertes Wissen zu dem Thema wenn ich fragen darf? ;)

1
31
@retaelrig

Hi. Der Hintergrund ist eher unschön,ich hatte lange mit starkem Zorn zu kämpfen,und entdeckte dabei die Vorliebe fürs Verspeisen. Lange habe ich mich herumgequält,habe aber mit Psychotherapie usw. einen guten Weg gefunden,bin auf dem Weg zum Frieden,die Vorliebe blieb jedoch. Über Hentai-Mangas habe ich entdeckt,daß es mehr Menschen mit wilden Phantasien gibt. Dann suchte ich weiter,fand erotische Tomb Raider-Parodien,schließlich tauchte der Begriff Dolcett auf-ich war erstaunt,daß ich nicht alleine war! Und das ..KitchenStudio ist für mich perfekt,niemand wird wirklich gequält,aber sie setzen die Vorstellung toll um. Ich bin mittlerweile unheilbar krank,während einer Chemotherapie,(aber kein Krebs),hab ich nächtelang nicht anders gekonnt,als im Netz nach den unappetitlichsten Sachen zu suchen. Sieh Dir mal „Proboscis Worm“ an.. ui.

Ich bin immer neugierig gewesen,nicht nur auf Schlimmes oder erotisches,und es hat von Schmerzen abgelenkt. Und Offenheit verhindert auch gefährliche Geheimnisse,als ich Deine Frage las,hoffte ich,Dir auf die eine oder andere Weise etwas helfen zu können,oder auch einfach etwas Angenehmes vorzuschlagen. Ich denke,Zurückweisung,Vereinzelung,Verurteilung kann dazu führen,daß sich jemand unter Umständen selbst etwas „beweisen muss“. Dann kann es gefährlich werden. Je nach Persönlichkeit. Aber..einer Phantasie nachhängen,und sogar zu sehen,das auch andere daran Spaß haben,ohne Opfer zu produzieren? Vielleicht wieder ein Stück Frieden. Und das ist immer gut. ;)

1
2
@RheumaBaer

Faszinierend. Ich hätte nicht gedacht, dass ich tatsächlich auf Menschen mit ähnlichen Vorlieben treffen würde. Wobei meine wahrscheinlich deutlich eingeschränkter sind. Das Verspeisen einer jungen Frau ist (bis jetzt) meine einzige Fantasie, die ich als abnormal bezeichnen würde. Keine Ahnung woher das kommt und seit wann ich das genau habe.. Und ja deine Antworten sind definitiv sehr hilfreich und interessant! Ich danke dir für die ausführliche Hilfe und wünsche dir weiterhin alles Gute! :)

1
31
@retaelrig

Dir auch!! Das sind ja alte Mechanismen,früher hat man auch die Asche der Toten z. T.in Suppen zu sich genommen,machen Naturvölker heute noch zum Teil. Die einen möchten die -geliebten-Verstorbenen in sich aufnehmen,oder man „schluckt“ die Kraft eines Feindes,bzw.vernichtet ihn dadurch endgültig. Solange man nicht eine Bombe in sich ticken hört—Die Gedanken sind frei.. :)

1

Hallo retaelrig,

ich will nicht so weit denken, dass Du das Mädchen wirklich verspeisen magst.

Wir alle haben unterschiedliche Wahrnehmungsebenen - eine davon ist die des Geschmacks - eine andere wieder das Gefühl.

Wenn der Geschmack eine Deiner bevorzugen Wahrnehmungen ist, mag Dir das Mädchen appetitlich erscheinen.

Ein noch anderer Moment ist, dass Du Dich in das Mädchen verliebt haben magst. Verlieben ist nicht nur ein Gefühl, da steckt mehr dahinter: wir erkennen unsere Liebe einem Menschen gegenüber.

Auch die Liebe kann mehr als nur Gefühl und Zuneigung. Sie eint zwei Menschen, Dabei brauchen diese Menschen keine Partnerschaft einzugehen.

Was wir essen, wird eins mit uns - und so mag das Essen in dem Fall symbolisch stehen.

Betrachten wir im Vergleich das Gefühl. Das Mädchen würde sich wundervoll anfühlen - Samt und Seide. Und wir würden es halten und tragen wollen - ganz an uns, ganz um uns herum, ganz in uns.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Interessante Sichtweise

1
2
@EarthCitizen20

Das habe ich auch schon mal gesagt. Wie viele das wohl wörtlicher meinen als man denkt :p

0
34
@retaelrig

Ich denke, dass diese Redensarten so landläufig sind, dass niemand mehr darin sieht, als gemeint ist.

0

Es kommt darauf an wie du das genau meinst.
Meinst du es in Form von 'wie schmeckt die Frau wenn du sie küsst oder leckst..
oder meinst du, wie die Frau schmeckt wenn du sie töten und essen würdest..

Ersteres ist bestimmt kein Fetisch da sich darüber wohl fast jeder Mann Gedanken macht. Beim Zweiten kommt es meiner Meinung nach darauf an, ob du einfach nur die Fantasie magst oder ob da wirkliche Gelüste und auch einen Drang zur Tat dahinter stecken. Wenn du merken solltest, dass es mehr ist als nur deine Fantasie, dann lass dir bitte helfen.

Alles Gute.

2

Zweiteres ist der Fall, aber nur als Fantasie. Andernfalls hätte ich meine Freundin wohl schon längst gegessen :p

0

Wie nennt man diese Art von Fetisch (BDSM)?

Guten Tag,

es gibt ja diesen Fetisch, dass in einer Beziehung das Mädchen "little girl", also kleines Mädchen und der Mann "Daddy" bzw Papa genannt wird. Wie nennt man denn diese Art von Fetisch? Meist ist das kleine Mädchen unterwürfig und der Papa der Dominante. Der "Vater" verhält sich mehr oder weniger wie einer, schimpft mit dem "kleinen Mädchen" wenn sie etwas falsch macht oder ihren Aufgaben nicht nachgeht und "bestraft" sie dann. Wenn sie ein "good girl" (braves Mädchen) war, bekommt sie Plüschtiere o.ä. Ihr versteht. Das "kleine Mädchen" verhält sich oftmals sehr kindisch, viele pinke und niedliche Sachen, Kuscheltiere, Ausmalbücher, Schnuller etc.

Gibt es auch andersherum, dass die Frau sich "Mummy", Mami, nennt. Aber das mein ich nicht.

Ich wüsste gerne, wie der oben genannte Fetisch heißt. ("Papa, Tochter")

Danke

HP

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?