Ist es normal keine Angst vor dem Tod zu haben?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöle!

Bestimmt hast du einfach keine Angst von der Vorstellung des Todes. Das ist aber auch was ganz natürliches. Generell gehört der Tod zu den Dingen, die sich der Mensch/das Gehirn nicht vorstellen kann. Wie kann man sich auch Nichts vorstellen? Und es gibt leider keine Aufzeichnungen von Menschen, die Tod sind...

Tatsächlich kenne ich ebenso Menschen, die die Vorstellung vom Tod keine Schauer über den Rücken jagt.

Aber sehen wir das ganze Mal auf eine realistische Weise: Jeder hat Angst vor dem sterben. Egal in welcher Form. Man fürchtet sich davor zu sterben, vor seiner eigenen Sterblichkeit.

Doch das Nichts -  das hört sich entspannend an. Aber dahin zu gelangen ist eine gruselige Sache.

LG

Yuyu

32

Oh, danke für den Stern ;))

0

Joa, denke das ist von Mensch zu Mensch anders. Mir ist das auch "egal".

Aber was heißt schon Angst, wenn man Angst hätte, würde man sich einsperren. Also richtig Angst an sich hat wohl keiner. Eher Respekt oder sowas...

Menschen sind einfach unterschiedlich. Ich glaube nicht, dass man hier von 'normal' oder 'unnormal' sprechen kann. Die einen haben Angst, die anderen halt nicht. Wobei der Begriff 'Angst' nur umgangsprachlich verwendet wird. Es müsste Furcht heißen, Angst ist  - laut Definition - unbegründet.


Was möchtest Du wissen?