Ist es normal für einen Weißen dass er auf Tupac steht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So einen Mist hab ich ja noch nie gehört! 2Pac war ein guter Mensch, der sich für Menschenrechte und Rassendiskriminierung weltweit einsetzte. Er gilt als "Black Jesus" des 20. Jahrhunderts. Meiner Meinung war er ein Menschenrechtler, so wie es auch Malcom X oder Martin Luther King waren.

Wofür sollte es nicht normal sein, "Black Music" auch als weißer zu hören? Ich hör diese Musik fast ausschließlich.. Nehmen wir nochmal das Beispiel 2Pac - Er ist weltweit bekannt, hat Rap-Musik revolutioniert und besitzt eine gigantische weiße Fan-Base!

Liebe Grüße, OldCrupZ!

Geschmackssache. Wenn dir die Musik gefällt, warum nicht?

Tupac war antirassist also war ihm die hautfarbe eines Menschen scheiß egal . Es stimmt aber das er sich immer als Schwarzer bezeichnet hat. Ein Grund das dein Freund denkt er war gegen Weiße könnte sein das Tupac oft Gesellschaftskritisch war und die reichen und mächtigen waren damals eben weiße

2Pac war für die Gleichstellung der "Rassen", er setzte sich gegen die Unterdrückung der Schwarzen ein, außerdem gegen Frauendiskriminierung, er hatte viele weiße Fans und ganz bestimmt nichts gegen weiße!

Klar ist doch normal. Ich bin auch ein weißer und steh voll auf 2Pac- Ist einer meiner Lieblingrapper. 2Pac hat ein riesen Publikum das aus weißen besteht, und dein Freund labert Müll, 2Pac war es egal ob du weiß oder schwarz bist

  1. Tupac hat ein gigantisches weißes Publikum
  2. Dein Freund labert scheiße, Tupac war für die Gleichstellung der Schwarzen, nicht gegen die weißen! Um ein Textbeispiel anzufügen: "it ain't about black or white, cause we're human."

Klar es hören ihn genau soviele weiße wie afroamerikaner!

Was möchtest Du wissen?