ist es normal freitags keine vorlesungen zu haben und wie ist es mit arbeiten neben dem studium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also meiner Erfahrung nach kann man während eines Vollzeitstudiums nicht nebenher arbeiten. Die Uni, an der ich momentan meinen Master mache, sagt, wenn Du die 30 LP pro Semester tatsächlich erwirbst, die Du brauchst, um in der Regelstudienzeit abzuschließen, dann hast Du eine 60-Stunden-Woche (nur für das Studium). In der Regel "überziehen" die Leute an dieser Uni, brauchen also ohnehin länger. Wenn Du nebenher noch arbeiten willst, würdest Du dort überhaupt kein Land mehr sehen und kämst überhaupt nicht mehr voran.

Das kommt aber eventuell auch auf den Studiengang an. Ich habe ein naturwissenschaftliches Fach studiert, die ja allgemein als ziemlich fordernd gelten. Unabhängig davon, was Du studierst, kann ich Dir aber nahezu versichern, dass Du Dich nicht über zu viel Zeit und zu wenig Stress beschweren wirst. ;-)

Dass man im Studium auch mal den einen oder anderen Tag "frei" hat, ist nicht ungewöhnlich. Ja, Du wirst viel zu Hause arbeiten, auch am Wochenende. Da kommt ein freier Tag ganz gelegen. Vor allem gibt Dir sowas auch einen gewissen "Puffer", falls es doch mal enger werden sollte (was gerade zum Ende des Semesters hin häufig der Fall ist).

Ist das nur in diesem (ersten?) Semester so, dass Du freitags keine Kurse hast, oder ist das häufiger so?

An der Uni, an der ich meinen Bachelor gemacht habe, hatte ich Freitags in der Regel schon Kurse (manchmal sogar richtig lange). Grundsätzlich gab es dort eigentlich keine "freien Tage". Im Masterstudium gab's die durchaus ab und an mal, aber da mussten wir auch extrem viel zu Hause arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu meiner Zeit hatten wir freitags wenige bis gar keine Veranstaltungen. Die meisten Studenten fuhren an den Wochenenden nach Hause, da saßen die Profs dann oft alleine im Hörsaal.

Nur einer traute sich, Freitags nachmittags eine Vorlesung anzubieten. Und die war jedes Mal brechend voll, weil der Mann einfach so genial war.

Natürlich kann man neben dem Studium arbeiten, vor allem, wenn man muss. Es erfordert halt ein gutes Zeitmanagement und Selbstdisziplin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?