Ist es normal, dass sich ein Arbeitgeber von einem entfernt, also absagt, nur weil man ihm die Frage gestellt hat wo man sich beim Vorstellungsterminmeldensoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

naja, das sind zu wenig Infos um das objektiv zu beurteilen, aber ich denke, es gibt einen anderen Grund. Vielleicht hat irgendwas nicht mit deinen Unterlagen gestimmt, oder du hast was anderes in den Sand gesetzt. Wenn vorher alles tutti war, dann ist das eine komische Reaktion.

Dennoch, hat dir jetzt der Träger abgesagt? Oder die Unfallklinik? Und warum sollst du trotzdem zum Interview, wenn schon fest steht, das es nichts wird? Und was soll von sich "entfernen" bedeuten?  

da hast Du bestimmt schon wieder etwas falsch verstanden, wenn Sie kein Interesse mehr an Dir hätten. würde das Vorstellungsgespräch auch nicht mehr stattfinden

Gekündigt wurdest Du nicht.

Das ist ein falscher Ausdruck.

Aber ansonsten hast Du recht.

Die Reaktion war wirklich nicht angemessen, wenn es so war, wie Du hier geschildert hast.

Ruf einfach nochmal beim DRK an und frage nach einem anderen Ort für einen Probearbeitstag.

Oder nimm das Vorstellungsgespräch beim DRK an. Deine Frage ist da etwas unklar.

Sagen wir es mal so, wenn alles der Wahrheit entspricht, dann hast da eine "Vermittlerin" bekommen die nicht ganz sauber ist.

Geh einfach hin. Die Personalvermittler sind nicht die, die später entscheiden, ob man genommen wird und auch nicht diejenigen, mit denen man dann zusammen arbeitet.

FSJler werden doch gesucht ohne Ende, mach dir keine Sorgen.

Sonst gehst halt woanders hin und gut ist es.


Was möchtest Du wissen?