Ist es "normal", dass mein erster Besuch beim Frauenarzt so abgelaufen ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Abgesehen von dem "komm wieder wenn du Sex hast" ist es ein ganz normaler besuch gewesen. Klar dauert es nur so kurz wenn der Arzt einen termin nicht für nötig erachtet. Probieren mal einen anderen aus wenn du möchtest.

Die Wartezeit ist auch normal. Mein Rekord war einmal aufeinem Termin 1 1/2 Jahre zu warten und in der Praxis 4 Stunden. Klar habe ich die Praxis gewechselt da es einfach unverschämt war.

Gynäkologen nehmen sich für ein solches Erstgespräch unterschiedlich viel Zeit.

Und i.d.R. findet bei einem solchen Erstbesuch keine körperliche Untersuchung statt.

Nun, ich bin damals zum Frauenarzt gegangen, weil ich mir die Pille verschreiben lassen wollte. Ich musste allerdings keinen Fragebogen ausfüllen, ich habe mit der Ärztin nur ein Gespräch geführt. Eine Untersuchung fand erst Wochen später statt. Die hat natürlich etwas länger gedauert, aber war nicht gleich beim ersten Besuch eingeplant.

Ein Monat Wartezeit auf den Termin ist sogar kurz!!! Zumindest als neue Patientin.

Ich habe es erlebt, dass man bei einigen Ärzten gar keine Termine bekommt, weil die keine neuen Patienten mehr nehmen.

Ich sehe es auch so, warum solltest du die Pille nehmen? Das sind Hormone, die in deinen Körper eindringen, dich durcheinander bringen, dir u.U. mehr schaden als nützen.

Dir geht es aktuell ja eh überhaupt nicht gut. Da hilft dir die Pille nicht, im Gegenteil.

Wenn du jetzt verhüten musst, ja, dann könnte man darüber nachdenken...

Aber in deinem Fall würde ich die Therapie durchziehen und erstmal einfach gesund werden.

Und als lesbische Frau wirst du ja eh nicht schwanger, also kannst du dir auch dann die Hormonschleuder ersparen!

Ich kann dir ein Lied von all den Nebenwirkungen singen und wäre sehr froh, die Pille niemals genommen zu haben.

Das ist auf alle Fälle nicht normal! Der/Die Frauenarzt/Ärztin fragt dich wirklich nur ob du schon Sex hattest, wenn du hingehst und sagst, du möchtest die Pille wirklich haben. Dazu kommt noch, dass man keinen Fragebogen ausfüllen muss, sondern das mit der Ärztin unter sich bespricht. Die Untersuchung ist kein Muss. Das macht jeder Arzt anders, dennoch machen es ziemlich viele.
Mein Rat : such dir eine andere Ärztin. Du musst ihr vertrauen können, es geht schließlich um deinen Körper. Und du musst dich wohl fühlen, was du dort anscheinend nicht getan hast.
Liebe Grüße.

Nein, viele Fachärzte haben Fragebögen.

Einige auch nicht, das ist ganz unterschiedlich, wie sich die jew. Praxen organisieren.

2

Pille würde ich dir nicht raten. Und wenn man Magersüchtig ist dann auch nicht wenn ein Arzt das sagt.. die pille ist sehr ungesund und verändert einen

Es gibt gute und weniger gute Ärzte. Informiere dich auf Jameda und suche dir einen guten aus.

Jameda ist auch nicht das Maß der Dinge.

Ich war bei einem guten Arzt, der auf Jameda nicht mal zu finden war.

Und ich war bei einem Idioten, der dort sowohl gute, als nicht so gute Bewertungen hatte.

0
@Gestiefelte

Jameda ist auch nicht das Maß der Dinge.

davon habe ich auch nichts geschrieben, zu meckern gibt es immer was.

0

Hättest Du es verschwiegen hättest Du sie bekommen. Der Rest ist normal gewesen.


Das glaube ich nicht.

Ein Arzt hat auch Augenmaß und im Zweifel eine Waage.

0

Lass Dir die Adresse vom Arzt Deiner Freundin geben...

Was möchtest Du wissen?