ist es normal dass man sich mit Abiturzeugnis für einen Ausbildungsplatz bewirbt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Zeitrahmen bewirbt man sich entweder unmittelbar nach Zeugnisvergabe mit dem Abschlusszeugnis oder - was üblicher ist - mit dem Halbjahreszeugnis.

macht es einen schlechten Eindruck wenn man sich mit dem Abi Zeugnis für 2018 bewirbt ?

0
@jordanair99999

Kommt auf den Grund drauf an.

Wenn das zum Bewerbungszeitpunkt dein aktuellstes Zeugnis ist und 2018 der frühestmögliche Ausbildungsbeginn ist, dann nicht. Wenn du auch schon 2017 anfangen könntest aber erst mal ein Jahr "chillen" willst, dann sieht das eher schlecht aus.

0
@jordanair99999

Dann solltest du dich auch erst 2018 bewerben. Ob der Betrieb dir das negativ auslegt, dass du erst einmal 1 Jahr gejobbt hast oder was auch immer ist dann rein subjektiv. Muss aber nicht zwingend schlecht sein. Wolltest dich halt erst einmal orientieren, ist jetzt nicht so ungewöhnlich. Solltest dann halt auch wirklich was machen und nicht nur zuhause sitzen und Playstation zocken.

Aber sich für eine Stelle die für 2017 ausgeschrieben ist zu bewerben mit "ich bewerb mich schon jetzt mal, fang aber erst nächstes Jahr an, will erst mal bischen jobben" kommt meiner Meinung nach nicht so gut an.

1
@SupraX

dann habe ich mich nicht richtig ausgedrückt. Ich bewerbe mich 2017 FÜR 2018 und bis Ausbildungsbeginn (2018) jobbe ich. ist sowas negativ zu sehen ?

0
@jordanair99999

Ich habe schon verstanden worum es geht. Habe dir die Frage ja auch ausführlich beantwortet. Weis ehrlich gesagt nicht, was ich noch anderes dazu schreiben soll. Wenn du eine noch detailliertere Antwort haben willst musst du auch mehr Details angeben. Auf allgemeine Fragen gibt es auch nur allgemeine Antworten.

0

Wenn Du nach dem Abitur nicht studierst und nicht in einer Ausbildung bist, fällt Dein Kindergeld weg und Du bist nicht mehr krankenversichert. 

Aber die Chancen auf ne Ausbildung Fürs nächste Jahr sind doch immer noch gleich oder ?

0
@jordanair99999

Du kannst jederzeit wieder mit einer Ausbildung anfangen, wenn Du einen Platz findest. Dann bist Du wieder krankenversichert und bekommst wieder Kindergeld bis zum Ausbildungsende oder bis Du 25 Jahre alt bist. Du mußt nur sehen, wie Du zwischen Abitur und Ausbildungsanfang krankenversichert bist. Bei Deinen Eltern geht es dann nicht mehr.

0

Ist es dadurch schwieriger einen Platz zu finden ?

0

Es ist möglich, aber für sehr wenige Branchen üblich.

In der Regel bewirbt man sich ein halbes Jahr bis 3 Monate vor Ausbildungsbeginn für eine Ausbildung und nicht schon ein Jahr vorher. Nur sehr überlaufene Branchen brauchen 1 Jahr für die Bewerbung.

möchte nicht 2017 sondern 2018 ist es dann möglich?

0
@jordanair99999

Was genau hast du an meiner Antwort nicht verstanden?!

Es ist möglich, aber nicht üblich!!!

In der Regel beginnen die Ausbildungen im September. Sich im Sommer für nächstes Jahr September zu bewerben ist in den meisten Branchen viel zu früh.

So ab 05.2018 kann man sich bewerben.

0

ist es normal dass man sich mit Abiturzeugnis für einen Ausbildungsplatz bewirbt?

also 2017 bekommt man im Sommer das Zeugnis und man bewirbt sich für das Jahr 2018 ist dieser Vorgang normal ? bzw. Möglich?

Möglich ist das schon, aber nicht normal.

Du hast noch ausreichend Zeit, dich jetzt für eine Ausbildung mit Ausbildungsbeginn im Herbst 2017 zu bewerben.

Aber ich hätte nicht schlechtere Chancen für 2018 oder ?

0
@jordanair99999

Und hättest du schlechtere Chancen 2019, 2020, 2025??? Ich denke, du kannst es dir selbst beantworten. Je mehr Zeit verstreicht, desto schlechter stehen deine Chancen. Irgendeine Ausbildung kannst du immer bekommen, aber die Chancen stehen schlechter auf eine Top-Ausbildung bei einem Top-Arbeitgeber.

0

Also keine top Ausbildung wenn man ein Jahr nach dem Schulabschluss jobbt ?

0

Was möchtest Du wissen?