Ist es normal, dass man nach einer Trennung psychisch voll down ist?

3 Antworten

natürlich ist das normal, du kannst doch nach einer innigen beziehung nicht einfach den schalter umlegen. du brauchst zeit um dich an dein leben ohne partner zu gewöhnen. niemand kann für den anderen bestimmen wie lange er trauern darf, jeder braucht seine individuelle zeit dazu. versuche dich abzulenken, trifft dich mit freunden, familienangehörigen, geh einfach mal alleine ins kino, führ den hund der nachbarn aus.....rede tausend stunden mit freundinnen über deinen schmerz, bis du dich selbst nicht mehr hören kannst und irgendwann hast du`s überwunden.

Ich würde dir raten, mit Vertrauenspersonen oder der www.telefonseelsorge.de darüber zu sprechen. Die bietet auch Webberatung an.

Genauso geht es mir auch..bei mir sind es fast 2 monate her und ich bin total down ! Wir brauchen einfach zeit um es zu verarbeiten. Such dir ablenkung mit freunden oder Familie:) Bald wirst du sehen das alles besser wird. Viel glück:*

14

ich wünsche dir auch viel glück :)

wieso habt ihr euch getrennt?

0

Was denkt ihr möchte mein Ex von mir?

Hallo zusammen, Mein Ex und ich sind nun seit ca. 3 Monaten auseinander (er trennte sich, da er sich auf seine Karriere konzentrieren will) und haben seit ein paar Wochen wieder regelmäßig Kontakt, da noch einiges geklärt werden musste. Der Kontakt ist sehr ausgeglichen gewesen, er schrieb oft von sich aus obwohl ich ihm nichts mehr zurück geschrieben hatte, er gratulierte mir zum Geburtstag etc. In den letzten 2 Wochen haben wir uns 2 mal gesehen. Das erste Mal war ich bei ihm um noch ein paar Sachen von mir abzuholen und das zweite mal (Vorgestern) trafen wir uns draußen auf ein Glas Wein in einem Lokal. Nach der Trennung hatten wir erst einmal eine längere Kontaktsperre und dann kontaktiere ich ihn einerseits wegen meiner Sachen die noch bei ihm waren und weil ein sehr guter Freund von ihm versuchte mich anzumachen.

Unserer Kommunikation ist genauso wie es in der Beziehung gewesen ist. Wir lachen nach wie vor unheimlich viel miteinander, es gibt keinen Streit und es ist total locker und unkompliziert wie in der Kennenlernphase. Ich habe die Zeit nach der Trennung sinnvoll genutzt und mich nachdem es mir eine Zeit lang wirklich sehr schlecht ging weiterentwickelt (erstes Tattoo, etc.) womit er sicherlich nicht gerechnet hätte. Er zeigte mir bei den Treffen weiterhin sehr viel Interesse, fragte viel nach, schaute mir tief in die Augen, wusste sehr gut über mein Leben Bescheid (Social Media) ohne mir dort zu folgen. Er sagte mir, dass sich seine Mutter noch immer oft bei ihm nach mir erkundigen würde und er zeigte mir alte Bilder von mir auf seinem Handy, die er also auch noch immer nicht gelöscht hat. Er neckte mich, wir lachten und konnten noch immer über die gleichen Sachen reden und lachen wie zuvor. Er hat mich sogar ausversehen ,,Maus'' genannt. Beim Abschied zahlte er und sagte ,,Diesmal auf mich, nächstes Mal auf dich'' und umarmte mich.

Er sagte er fände es zwar manchmal auch sehr schade, dass es so sei wie es jetzt ist, andererseits würde es ihm gut gehen und er könnte sich momentan super auf seine Arbeit konzentrieren. Gestern Abend fragte er mich bei WhatsApp was ich machen würde und ich habe seitdem nicht mehr auf die Nachricht geantwortet, weil ich nicht genau verstehe wozu er das dann noch wissen möchte ? So wie er mich angesehen hat etc spüre ich einfach dass da noch etwas zwischen uns ist, aber wenn er trotzdem sagt er möchte keine Beziehung, finde ich nicht, dass er noch ein Teil meines Lebens sein sollte. Ich habe demnach seine letzte Nachricht gestern Abend abgehört (Sprachnotiz) und seitdem nicht darauf geantwortet. Ich hoffe, dass er sich fragt weshalb und ja wenn es ihm wirklich wichtig ist mit mir, würde er in nächster Zeit doch noch eine Nachricht hinterher schicken oder ?

Ich bin an dem Punkt angekommen, an dem ich endlich emotional unabhängig bin von ihm und einfach klare Fronten möchte. Entweder er bemüht sich jetzt um mich oder wir werden uns meines Wunsches nach nie wieder sehen.

Klingt das gut ?

...zur Frage

Meine beste Freundin hat sich von ihren Freund getrennt . Warum leide aber ich so stark unter dieser Trennung?

Hallo ! Wie in der Überschrift schon geschrieben, hat sich meine allerbeste Freundin von ihren Freund getrennt.

Ich war auch mit ihren Freund sehr gut befreundet. Jetzt nach der Trennung ist für mich alles anders und komischerweise habe ich voll den Liebeskummer.

Beide haben die Trennung gut verkraftet und es gab kein großes Trauern. Außer bei mir . Ich Kämpfe jeden Tag mit den Gefühlschaos. Ich weine jeden Tag und fühle mich furchtbar.

Ich verstehe das nicht warum habe ich total den Kummer obwohl ich mich doch eigentlich gar nicht getrennt habe . Selbst meine Freundin und ihr ex finden die Trennung nicht besonders schlimm wie ich schon schrieb. Was kann ich tun das mir besser geht und ich mit der Situation Leben kann.

...zur Frage

Freundin macht nach 3 Jahren Beziehung Schluss aber meint sie liebt mich immer noch?

Ich, 20, sie, ebenfalls 20, sind seit 3 Jahren zusammen. Es gab zwar einige Pausen aber geliebt haben wir uns durchgehend. Nun da es einige Pausen gab, gab es auch viele Probleme von meiner Seite hauptsächlich. Diese führten zu kontinuierlichem Streit welcher eigentlich schon chronisch war. Nun stritten wir in den letzten Wochen wieder ein paar mal. Sie hatte nun das Gefühl dies wäre eben die Zeit in welcher ich sie eventuell betrügen würde. Sie durchstöberte in etwa 5 Wochen 4 Mal mein Handy und fand Konversationen mit Kollegen von mir. In diesen Konversationen befand sich viel Männergerede. Dies waren Aussagen welche wir Männer als völlig normal sehen, in welchen nun mal teils herablassend über unsere Freundinnen geredet wurde. Dies erfolgte aber von uns allen und war nicht ernst gemeint. Nun nahm meine Exfreundin diese natürlich ernst und somit stieg die Spannung natürlich an. Unpünktlichkeit, zu wenig Zeit und mir sei alles egal waren so ziemlich die Hauptgründe für ihre Trennung. Ich mache nun mal sehr viel Sport und dies beansprucht auch vier der sieben Wochentage. Meine Workouts dauern maximal zwei Stunden, nach welchen ich wie gewohnt Zeit für sie habe, da ich mich derzeit für meine Matura/Abitur vorbereite und somit an keinem regulären Unterricht teilnehme. Nun kommunizierte sie nicht sondern setzte voraus, dass ich 24/7 für ein Treffen mit ihr verfügbar sein sollte. Woche für Woche stritten wir über das eine oder andere, bis ihrer Meinung nach der Kessel voll wurde.

Nun die Sache ist diese. Lieben tut sie mich nach wie vor, aber sie glaubt einfach nach den viele Ansätzen die wir hatten nicht mehr, dass ich sie auf Dauer glücklich machen kann. Sie vergisst alle guten Dinge sobald wir wieder in einen Streit geraten.

Meine Frage lautet nun: Lohnt es sich noch für diese Beziehung zu kämpfen? Sie hat gestern offiziell mit mir Schluss gemacht. Kollegen meinen ich solle erstmal zwei Wochen Abstand nehmen. Sollte ich direkt eine Rettungsaktion starten. Wenn ja, wie? Oder am besten abwarten. Sie machte mir gestern gestisch sehr überzeugend klar, dass sie nichts mehr von mir möchte. Die Blicke und Tränen die sie vergoss sagten aber anderes aus. Ich persönlich weiß einfach nicht was genau tun. Auf der einen Seite ist sie einfach die Liebe meines bisherigen Lebens,aber auf der anderen Seite möchte ich natürlich nicht auf meinen Sport und Co. verzichten sondern alles durchdiskutieren und eine Lösung finden. Sie möchte mich nun vorerst nicht mehr sehen und schon gar nicht erst über eine neue Beziehung verhandeln.

Habt ihr Tipps dazu in welchen Schritten ich vorgehen sollte und insbesondere ob es sich überhaupt noch lohnt ihr nachzulaufen. Ich denke halt da wo Liebe ist, ist auch Hoffnung. Sie denkt eben das Gegenteil. Wir hatten schon mal eine 1,5 monatige Trennung in welcher sie mit einem anderen verkehrte und sich beinahe in den verliebte. Wir kamen aber trotzdem wieder zusammen, weil ich um sie kämpfte.

Danke im vorhinein schon

...zur Frage

Welche Lieder die euch sehr gut gefallen, konntet ihr eine Zeit lang nicht hören weil es Erinnerungen an eine Person hervorruft die sehr schmerzhaft war?

Wie z. B. einer Freundin ect.

Welche gibt es bei euch?

...zur Frage

SAP für Privatgebrauch?

hi mache derzeit ein Praktikum in einem Unternehmen, welches SAP als EDV-Programm nutzt. Viel Ahnung habe ich dabei nicht, ich hatte damit noch nie eine gewisse Erfahrung und komme dementsprechend nicht so einfach zurecht. Da ich zudem dies im Rahmen eines Moduls in meinem Studium habe, würde ich gerne wissen, ob man SAP quasi als Privatmensch erwerben kann. Könnte mich selber damit besser in Ruhe zurechtfinden... Außerdem wird das derzeit in jedem Stellenangebot als Voraussetzung für einen höher qualifizierten Beruf erwartet.

Auf Amazaon habe ich schon geschaut, aber so recht komme ich bei den Suchergebnissen nicht zurecht.

mfg

...zur Frage

Eine Trennung bereuen?

Hallo Community, meine ex freundin hat sich vor gut 2 wochen von mir getrennt. grund war der vater, der mich nicht ausstehen kann und mich hasst. er hat terror gemacht und mich indirekt (über meine ex und ihrem ex) bedroht. er würde mir was antun. er redet immer schlecht von mir und meinte, ich könnte meiner ex freundin etwas antun, nur weil ich krank bin, psychisch krank, aber keinesfalls aggressiv. ich bin ein schüchterner und ruhiger mensch. der vater hat sehr starke depressionen und trinkt viel alkohol. er gibt meiner ex freundin wegen allem die schuld und sieht sich nie als schuldigen. dabei ist er es schuld, das sie sich getrennt hat. sie sagte mir, sie liebt mich sehr, ich behandel sie so gut wie sonst niemand auf dieser welt. das sie sehr glücklich mit mir ist. auch sagte sie, das meine neue freundin sich glücklich schätzen kann, so jemanden wie mich gefunden zu haben. wir lieben uns beide. ich liebe sie immernoch sehr und vermisse sie jeden einzelnen tag. sie küsst mich immer noch gerne und umarmt mich noch immer gerne. dies beruht auf gegenseitigkeit. sie hat aber keine hoffnung, das es nochmal was wird, sagte aber, das wenn ihr vater anders werden würde und normal sein würde (therapie? medikamente? etc.), das wir dann wahrscheinlich wieder eine beziehung haben könnten.

Wie sehr kann man eine Trennung bereuen, wenn man sich trennt von einem partner, den man so sehr liebt und mit dem man überglücklich ist? wie groß ist die wahrscheinlichkeit, das man diese trennung bereut? und könnte man durch dieses bereuen wieder zusammenkommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?