Ist es normal, dass man am Anfang mit dem Fahren überfordert ist?

7 Antworten

Das klingt jetzt aber nicht danach, dass Du schon den Führerschein hast.

Das klingt nach einem ersten Versuch mit einem Auto zu fahren. Hoffentlich fand das auf abgesperrten Gelände statt.

Und ja es ist normal, dass man am Anfang etwas überfordert ist. Man muss sich um so viele Sachen gleichzeitig kümmern, was man nicht gewohnt ist. Und man denkt logischerweise über jeden einzelnen Schritt nach. Wenn Du mal automatisch kuppelst, schaltest und bremst, ohne groß darüber nachzudenken und Dich voll auf das Fahren und das Geschehen im Straßenverkehr konzentrieren kannst, hast Du das Prinzip des Autofahrens verstanden und solltest nicht mehr überfordert sein.

Für die ersten unsicheren Momente kann ein Verkehrsübungsplatz durchaus hilfreich sein. Das kann man parallel zur Fahrschule machen.

Mein Fahrlehrer hat immer gesagt:

"In der Fahrschule lernt man die Regeln. Richtig fahren, lernt man danach".

Insofern: Ja, dass du dich überfordert fühlst ist recht normal. Da hilft nur Übung und eine, so weit es eben möglich ist, entspannte Einstellung.

Ja das ist nicht unüblich, das ist mit ein Grund wieso es Fahrschulen gibt. Das Fahren und nebenbei alles zu handeln erfordert Übung, das lernt man spätestens bei der ersten Fahrstunde wenn man mal selbst hinter dem Steuer sitzt und Kuppeln, Gas, Verkehrsregeln und andere Verkehrsteilnehmer beachten muss.

Erste Fahrstunde ÜBERFORDERT?

Moin,

hatte grade meine erste Fahrstunde und bin mit mir selbst nicht sehr zufrieden, da ich mich ein wenig überfordert gefühlt hab. Der Fahrlehrer meinte aber, dass ich es ganz ordentlich gemacht hab.

Was haltet ihr davon? Habt ihr noch Tipss für die nächste Fahrstunde? Und wie lief und erging es euch in eurer ersten Fahrstunde?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Ab wann ist es spätgelb und ab wann rot, wenn man über eine Ampel fährt mit dem Auto?

Mir ist gestern etwas passiert beim Auto fahren und ich frage mich, ob ich falsch gehandelt habe. Bin auch noch Fahranfänger.

Ich bin gestern im dicht befahrenen Berufsverkehr gefahren. Eine Ampel ist auf gelb gesprungen, ich dachte aber, ich schaffe es noch. Bin normal durchgefahren. Als ich mit dem Auto schon halb bei der Ampel vorbei gefahren war, habe ich noch gesehen, dass sie auf rot gesprungen ist.

Nun frage ich mich, ob ich noch bei gelb oder schon bei rot gefahren bin?

...zur Frage

Führerschein,Lernen,Theorie,ADAC?

Hallo, ich mache A1 (Motorrad) und meinen Autoführerschein... in der ADAC App kann ich aber nur eine Klasse auswählen ist es egal welche also sind es die gleichen Fragen oder wie soll ich es am besten machen? Bin grad bisschen überfordert😅

...zur Frage

Zu schnell an Polizei vorbei gefahren, sollte ich mir Sorgen machen oder hatte ich Glück?

Gestern bin ich auf einer Straße wo man normal 70 fahren darf mit 80-90 lang gefahren und mir kam ein Polizei Auto entgegen. Nichts ist passiert. Sie fuhren normal an mir vorbei und sind auch nicht angehalten oder haben gewendet um mir hinterher zu fahren. Sollte ich mir trotzdem Sorgen machen oder hatte ich glück?

...zur Frage

Ist es ok den Fahrlehrer zu wechseln?

Ich hatte gestern meine erste Fahrstunde und ich weiß, dass es vielleicht etwas voreilig ist, ich werde es auch noch einmal mit ihm probieren, aber: der Fahrlehrer ist sehr neu an der Fahrschule, ich hatte eigentlich einen anderen Fahrlehrer erwartet, mit dem ich von Anfang an fahren wollte. Gestern ging sehr viel schief, ich musste ab Anfang alles selber machen und wir sind direkt teilweise 90 km/h gefahren, was mich total überfordert hat. Das hab ich dem Fahrlehrer auch gesagt, er war total unfreundlich, wurde immer wieder laut, hat währenddessen gegessen, die Musik total laut gemacht oder telefoniert, aber mir nie wirklich gesagt was ich eigentlich machen muss.. nun meine Frage, kann ich den Fahrlehrer ggf wechseln, an wen wende ich mich und welche Begründung nehme ich?
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?