Ist es normal dass man 16,17 Jahre jünger geschätzt wird?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Normal ist es nicht, höchstens höflich vom Gegenüber. Normalerweise sollte man sich nie darauf einlassen, jemandes Alter zu schätzen. 

2. "kennt ihr solche Leute." 

Ja, na ja, jedenfalls eine gute Freundin. Sie ist Mitte 50 und wird von ihrer Umwelt regelmäßig auf unter 40 geschätzt. 

Und ein K.I.-Programm der ETH Zürich, bei der man mal ein Bild zur Beurteilung hochladen konnte, kam bei zwei verschiedenen Bildern, die ich mal eingegeben hatte, auf ein Alter zwischen 28 und 32. OK, das sagte der Computer, aber die beiden Schätzungen lagen doch dicht zusammen. 

Als ich ihr dann das Ergebnis vorgelegt habe, wurde ich als unglaubwürdig behandelt, aber sie war natürlich erfreut. 

Das ist aber eine Ausnahme von der Regel, allerdings gebe ich zu, ich bin ein wenig stolz darauf, so eine Frau zu kennen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, 16 Jahre jünger geschätzt zu werden ist schon sehr extrem, kann aber durchaus vorkommen. Meine Mutter wird von den meisten auch 10 Jahre jünger geschätzt, ich selber manchmal 3 Jahre jünger, was ich daran merke, das ich manchmal immer noch meinen Ausweis vorzeigen muss, wenn ich etwas ab 16 Jahren kaufe aber 19 Jahre alt bin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre es dir lieber, wenn du 10 Jahre älter geschätzt werden würdest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coon16
22.01.2017, 17:18

Nein

0

Meine Freundin ist 25 und wird meist auf 16 +-2 geschätzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?