Ist es normal, dass in einer Beziehung die Liebe zum Partner abschwächt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist normal, dass es Beziehungen gibt, die nicht bis zum "Ende" dauern!

Viele Sandkastenlieben halten sehr lange Jahre, aber urplötzlich gehen die Paare doch auseinander.

Ich finde es natürlich, dass Du sexuell mehr erwartest. Dass Du mehr ausprobieren willst.

Du kannst eurer Beziehung noch eine Chance geben, aber mache Dich nicht verrückt, wenn Du sie innerlich schon fast abgehakt hast!

Ich glaube, viele junge Menschen verlieben sich SEHR schnell. Und stellen sich dabei sonstwas vor, wie der Partner nach ihrem Geschmack ist. Um dann schnell feststellen zu müssen, dass der ein ganz eigenes Leben hat und dass das anders aussieht als die eigenen Fantasien. Besser ist es, jemanden ersteinmal richtig kennen zu lernen, bevor man sich auf mehr einlässt. Um dann zu erkennen: Der ist es - oder - der ist es nicht. Und wenn er es ist, dann kann es auch länger halten.

Wenn deine sexuelle Neugier noch nicht befriedigt wurde und du sie in der Beziehung nicht ausleben bzw. ausprobieren kannst, dann kann das schon ein Grund sein, dass deine anfängliche "Besessenheit" auf ihn nachlässt (stärker als "besessen" gehts ja kaum und dann muss es ja mit der Zeit nachlassen).

Versuch ihm klar zu machen, dass du diese Neugier und deine Fantasien gerne mit ihm ausleben möchtest und es dich belastet und deine Gefühle für ihn in Gefahr sind, wenn ihr da keine Lösung findet.

Sicher kehrt irgendwann ein wenig mehr Alltag ein, aus Verliebtheit und permanentem Schwärmen wird Liebe - aber weniger sollten die Gefühle nicht werden, nein. Sie verändern sich höchstens.

"Neue Dinge ausprobieren" kann man auch in einer Partnerschaft.

Es liegt immer an beiden Partnern  wie die " Liebe " in einer Beziehung gestaltet wird . Wenn es natürlich monoton wird , sollte man darüber reden und es auch verändern ... ansonsten geht die Beziehung eines Tages in die Brüche . Wenn du noch nicht bereit bist für eine " Dauerbeziehung ", dann sammel noch deine Erfahrungen ... LG


Im Laufe vieler Jahre wird aus der anfänglichen Verliebtheit tiefes Vertrauen.

Soweit bist Du wahrscheinlich noch nicht. Wenn Du also denkst, Du musst noch viel ausprobieren, mache es halt - dann aber ohne ihn.

Wenn Du das nämlich in einer Beziehung machst, ist das Betrug und ein Vertrauensbruch.

Wirklich erwachsen sind jene, die verstehen, dass dieses anfängliche Verliebtheitsgefühl nicht dauerhaft ist:

Die rosarote Brille lässt natürlich irgendwann nach und erst dann erfährst du, ob du verliebt bist oder jemanden wirklich liebst.

Da gibt es einen Unterschied. Dein Problem haben bestimmt so ziemlich alle Paare, wenn du mit sexueller Neugier meinst, dass du mit mehr verschiedenen Männern vögeln willst: Keine Ahnung, dazu kann ich nichts sagen. Ich könnte schon, aber ich will dich nicht kränken.

Naja aus meiner Sicht sind Abwechslungen in der Beziehung sehr wichtig. Denn so hat man auch wie eine Art Knoten, der sich nie löst. Das heißt im Bett und in der Freizeit auch was anderes unternehmen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen^^

Peace, vlt kann dir das hier weiter helfen.


Mfg

klaro, oder meinst du alles bleibt immer alles friede.freude, eierkuchen

Was möchtest Du wissen?