Ist es normal, dass ich so gegen Mainstream bin?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist gut so. Ich hasse auch den Mainstream. Man muß nicht alles mitmachen wie so ein Lemming.

das nennt sich pubertät. bei dem einen dauert sie ein paar jahre, bei dem anderen geht sie direkt in den altersstarrsinn über.

ich finde es nachvollziehbar, wenn man nicht dafür ist, wofür alle sind. dafür sollte es aber gründe geben z.b. dass man etwas langweilig findet oder die alternative interessanter - einfach nur dagegen zu sein, weil alle anderen dafür sind, ist bescheuert, weil eigentlich nur mainstream mit einem negativen vorzeichen. dass man selber einen spiessigen style hat, sieht man erst auf fotos, die ein paar jahre alt sind; und wenn mehrere gleichgesinnte zusammenkommen, sieht man auch, dass alternative styles auch nur eine andere art uniform sind - einfach mal in den schulbus einsteigen und schon wimmelt es vor hip-hoppern.

Aber ich stehe z.B. auch auf Schmuck bei Jungs bzw. trage als Jungen auch selbst Tunnels, was ja auch eine Form von Ohrringen ist und gerne Ketten und Armbänder, was jetzt nicht so viele Jungs haben! ;)

0
@KidInk1899

da muss ich fragen: aus was für einem kuhdorf kommst du?! ein paar km weiter ist das nichts ungewöhnliches.

1
@Schokolinda

Ich komme aus Heidelberg, und es ist einfach so, dass voll viele Leute, nicht nur hier sondern generell, einfach krass spießig gestylt sind und intolerant gegen jegliche Form der Veränderung...

0
@KidInk1899

ein kuhdorf ist es also nicht :D

ich kann deinen eindruck daher kaum nachvollziehen: dort ballen sich mehrere städte, es gibt uni, FH und somit viele junge leute, die überall herkommen und viele ideen mitbringen. selbst in kleineren orten kennt man nach meiner erfahrung diese kleidung und solchen schmuck - ich kenne jemand, die in einer kleinstadt (nicht mal 8.000 einwohner) in einem katholischen kiga arbeitet und im gesicht verschiedentlich gepierct ist - das ist dort auch ok.

du könntest mal überlegen, ob bei dir dieses gefühl, nicht toleriert zu werden, vielleicht daher kommt, dass dich die anderen zwiebeln, weil sie das als deinen schwachen punkt erkannt haben.

0

Mach dir keine Sorgen :) Ist total normal :D

An die Rocker und (v.a.) Metalheads hier: Warum tut ihr sowas?

Hallo.

Mir liegt da eine Frage schon länger auf dem Herzen.

Und zwar, ab und zu, wenn mir langweilig ist, klick ich mich bei YouTube durch mehrere Videos und zwar meist solche, in denen die verschiedensten Musikrichtungen miteinander verglichen werden. Nun ist mir schon oft aufgefallen, dass vor allem Anhänger der Metal-Fraktion häufig solche Videos hochladen und dabei alle anderen Musikrichtungen fertig machen - am schlimmsten ist Hip-Hop davon betroffen. Aber auch gegen Techno, Trance, Pop und sogar Justin Bieber wenden sie sich und lästern heftigst über diese.

Ich meine, aus welchem Grund machen sie das? Ich denke, dass sie ganz genau wissen, dass Hip-Hop auch gute Seiten hat. Oder vor allem beim Techno muss ich verzweifeln, denn die meisten wissen ja nicht mal, was Techno wirklich ist, sondern vergleichen es sofort mit Lady Gaga, David Guetta, etc... Aber das tut ja nichts zur Sache, hauptsache, es wird gelästert und die eigene Musikrichtung lobgepreist.

3 Mal habe ich Metalheads meine Lieblingslieder gezeigt - alles Trance - und alle 3 konnte ich überzeugen, dass man es doch Musik nennen konnte und dass es sich doch gar nicht so schlecht anhört. Aber wie gesagt, ich kann nicht verstehen, wieso viele engstirnig auf diese eine Musikrichtung getrimmt sind. Wenn mir etwas gefällt, dann höre ich es und das macht einen nicht mehr oder weniger "Metalhead", "Hip Hopper" oder "Raver".

Ich sollte noch erwähnen, dass ich echt nichts gegen Metal habe, ich find's ja selber nicht schlecht und hör dort auch einiges - auch ist ein guter Klassenkamerad von mir Metalhead und total freundlich - aber ich spreche hier vom Großteil.

Bitte lasst euch aus und geigt mir eure Meinung!

MfG, Fantasy5001

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?