Ist es normal dass es mir wichtiger ist eine Freundin zu haben als zur Schule zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du sagst das dir ein Job sehr wichtig ist (steht immerhin an zweiter Stelle). Dementsprechend wichtig müsste für dich eigentlich die Schule sein, denn ohne einen guten Schulabschluss wird es schwer werden einen guten Job zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kind/Jugendlicher setzt man andere Prioritäten.... Aber Job/Beruf steht bei dir an 2. Stelle, deshalb musst du dich in der Schule anstrengen um mal einen guten Job/Beruf zu kommen, da hilft dir eine gute Freundin auch nicht weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist eine Freundin wichtig. Liebe gehört nun mal zum leben.

Gesundheit steht bei dir an erster Stelle, ist bei mir auch so, das ist schon ok. Und an zweiter Stelle kommt schon der Beruf. Aber für einen guten Job brauchst du halt auch eine gute Schulausbildung, vergiss das  nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön dass du deine Prioritäten kennst. Allerdings bedeutet eine erfolgreiche Schulausbildung eine bessere Chance auf einen guten Job. Daher gehören diese Punkte eben zusammen.

Dass die Freundin hoch in der Prioritätenliste steht, heißt nur, dass bei dem altbekannten "Konflikt" du die erste Variante gewählt hast:

"Arbeiten um zu leben oder Leben um zu arbeiten."


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass es normal ist das einem die Freundin wichtiger als die Schule ist. Aber dennoch solltest du die Schule nicht verachten..die ist nämlich auch wichtig! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schätzchen du musst erst mal die schule haben wennste einen Job haben willst. Offensichtlich schreibst du hier Job/Beruf als zweites. Dann musst du zuerst mal die schule haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Reihenfolge haben viele Schüler, aber sie vergessen dabei, dass ohne einen erfolgreichen Schulabschluss ein guter Job schwer zu finden sein wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schule ist nicht so wichtig wie Bildung und soziale Kontakte, aber sie ist ein Mittel für beides. Kein sozialer Kontakt (Freundin) sollte dich aber am Bildungserwerb hindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz normal jedoch solltest du die schule nicht vernachlässigen 

wenn diese 4 Punkte bei dir ganz obe  stehen auf welchem Platz siehst du deine Familie? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich nicht ,  Punkt 2 ist Beruf und Punkt 4 ist Schule...

Wenn man Schüler ist, ist ein Job noch ferne Zukunft....  Andererseits ist Schule auch i-wie die Grundlage für einen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube diese Phase hat jeder mal. Nur muss man bedenken, die Freundin wird irgendwann mal weg sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?