Ist es normal, dass eine Werkstatt eine Summe von ca. 50 Euro für eine neue Feinstaubplakette berechnet?

8 Antworten

Ganz schön teuer.....

Ich würde da nachfragen wie der Preis zustande kommt.

Da gehört auch der Zeitaufwand zum abkratzen und befestigen der neuen Plakette dazu. Wenn das jetzt der Meister persönlich gemacht hat und es eine Vertragswerkstatt war sind da schnell 50€ an Zeit zusammen.

Selbst in meiner Markenvertragswerkstatt zahle ich nur 5 €!

1
@darkhouse

Da ist trotzdem noch keine Arbeitszeit einberechnet. Das darf jeder machen. 

1

Bei allem Respekt für Deine sonst guten Beiträge: Ich als Laie habe eine Plakette in 5min ab und die Kleberreste entfernt. 

50 Euro sind einfach nur unverschämt und ich würde niemals mehr als 10 Euro zahlen. Auch nicht für noch so meisterliche Plakettierung!

4

Dann laufe bei deiner Werkstatt auf die Feinstaubplakette kostet "nur" 5,-€ + vlt. max. 10€ für das abkratzen der alten Plakette.

Auto anmelden mit alten Kennzeichen?

Liebe Mitglieder. Habe mir ein neues Auto zugelegt welches ich mit den Kennzeichen des Vorbesitzers zu mir gefahren habe. Mein aktuelles Auto ist auch noch angemeldet und soll dann erstmal in die Garage gestellt werden. Nun die Frage: Wenn ich zur Zulassungsstelle gehe wird dann die Versicherung meines alten Autos automatisch gekündigt? Und kann ich dann die Kennzeichen direkt verwenden um mein neues anzumelden? Und wenn ja muss ich dann vorher online eine Versicherung abschliessen und die EVB Nummer mitnehmen um den neuen anzumelden? Wichtig für mich ist zu wissen ob ich die alten gleich im Anschluss fürs neue verwenden kann oder ob ich neue brauche und reservieren muss.

Danke euch

...zur Frage

Apollo-Optik: 19,- Euro zur Best-Preis-Garantie?

Was kann man darunter verstehen?

Normal kenne ich es, dass ich mir eine Brille mit ca. 160,-/180,- Euro zulegen kann. Demn. bräuchte ich eine neue Brille zum weit sehen. Kann man dieses Angebot nutzen - welcher Preis wird tatsächlich bei einer vernünftigen Brille dabei herauskommen???

...zur Frage

Zuschüsse zum krankengeld oder andere hilfen?

Hallo, ich bin im Dezember von Niederzwehren nach Hessen gezogen, im Dezember hatte ich frei da ich Überstunden und resturlaub hatte so das ich zum 31.12.17 gekündigt habe. Zum 01.01.18 begann ein überbrückungspraktikum im neuen Betrieb für 100€ im Monat, am 01.02.18 dann normal in den Betrieb eingestiegen (788€), am 26.02.18 dann meine Erkrankung, ich habe jetzt aufgrund des Praktikums ein krankengeld von 2,33€ am tag, das sind knapp 57€ im Monat, wie auch immer ich davon leben soll?!? Ich dachte immer das der Februar da mit gerechnet wird, ich kann mit den 57€ ja nicht mal meine fixen kosten decken.. ich weiß im Moment nicht weiter kann man irgendwie Zuschüsse bekommen? Oder ist das kranlengeld falsch berechnet? Meine Krankenkasse meinte das wäre alles richtig..

...zur Frage

Altes KFZ abmelden, Neues KFZ anmelden - Nummernschild behalten

Hallo zusammen,

wir würden heute gerne zum Straßenverkehrsamt, daher meine Frage.

Wir haben einen Gebrauchtwagen gekauft und das Auto mit den Kennzeichen des Vorbesitzers zu uns geholt (der hatte das mit seiner Versicherung abgestimmt).

Jetzt würden wir das Fahrzeug heute gerne anmelden und das alte KFZ abmelden, damit wir auch die alten Kennzeichen behalten können (bzw. für das Neue übernehmen).

Was brauchen wir dafür alles? KFZ-Schein und -brief von beiden Fahrzeugen Personalausweis Führerschein Aktuelle AU/HU Bescheinigung EVB-Nummer Kennzeichen

Sonst noch was?

Und wie läuft das mit dem Abmelden des alten Kennzeichens? Müssen wir das machen oder der Vorbesitzer? Wir haben ja jetzt die Nummernschilder bei uns...

...zur Frage

Wie bekomme ich die Feinstaubplakette möglichst leicht und schnell wieder ab?

Ich hatte heute mein Auto um gemeldet und muss, da neue Kennzeichen, auch die Feinstaubplakette wechseln.

Ich habe jetzt eine halbe Stunde gefummelt und gekratzt, eingeweicht. Aber das Zeug geht nur in Ministücken ab.

Habt ihr einen erprobten Tipp für mich, wie ich den Rest besser von der Scheibe bekomme?

Für eure Mühe schenke ich euch schon mal ein Lächeln im Voraus.

...zur Frage

Wie gibt man Trinkgeld?

Hi, die Frage klingt jetzt erstmal wie tausend andere, die es schon gibt :D Aber ich meine damit etwas anderes:

Ich hab noch nie Trinkgeld gegeben (war noch nie in so einer Situation, in der das üblich ist).

Wenn man z.B. im Restaurant bezahlt und die Rechnung 55 Euro beträgt. Man gibt dem Kellner 60 Euro und sagt: "57" (so habe ich das schon öfters erlebt). Heißt das:

1) Tuen Sie so, als hätte ich Ihnen 57 Euro gegeben (= 3 Euro Trinkgeld, weil die restlichen 3 Euro "unter den Tisch fallen")

oder

2) Ich bezahle 57 Euro (= 2 Euro Trinkgeld, weil der Preis nur 55 Euro beträgt und der Rest für den Kellner ist).

Ich bin da etwas verwirrt :D

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?