Ist es normal, dass ein Eisprung und/oder eine Schwangerschaft auf sich warten lassen kann, wenn eine Frau zuvor lange hormonell verhütet hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der natürliche Zyklus wird durch die Hormonspirale wenig beeinflusst – der Eisprung findet weiterhin statt.

Die Anwendung einer Hormonspirale hat keine Auswirkungen auf deine spätere Fruchtbarkeit.

Dabei ist unerheblich, wie lange mit der Hormonspirale verhütet wurde. Nach dem Entfernen besteht die gleiche Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, wie wenn du keine hormonelle Verhütung angewendet hättest.

http://hormon-spirale.info/hormonspirale-und-mein-koerper/fruchtbarkeit-danach/

Bei regelmäßigem, ungeschützten Geschlechtsverkehr ohne jegliche Form der Empfängnisverhütung liegt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden nach einem halben Jahr bei 60% bzw. 85% nach einem Jahr.

Die eigene Fruchtbarkeit wird durch viele Faktoren beeinflusst. Auf vermeidbare Risiken wie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Umwelt-Schadstoffe, Medikamente, Übergewicht und Untergewicht sowie starke körperliche Belastungen solltest du achten.

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis. Welche Faktoren bei der Einnistung des Eis in die Gebärmutter die entscheidende Rolle spielen, kann von der Wissenschaft bis heute nicht eindeutig beantwortet werden.

Mit einer gezielten Beobachtung des eigenen Zyklus kannst du herausfinden, wann und ob du deinen Eisprung hast, schau mal hier:

https://www.mynfp.de/schnell-schwanger-werden

Alles Gute für dich - ich drück jedenfalls fest die Daumen und viel Erfolg und natürlich auch Spaß beim "Üben"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dommie1306 12.10.2017, 07:24

Ist das bei der Hormonspirale tatsächlich so?

Bei der NFP-Berater-Ausbildung wurde uns erklärt, dass es nach Absetzen der Pille bis zu einem Jahr dauern kann, bis die Zyklen sich wieder "normal" einpendeln (Extremfälle, 85% der Frauen haben wohl nach spätestens 6 Monaten wieder geregelte Zyklen...)

2
isebise50 12.10.2017, 20:42
@Dommie1306

Die Hormonspiralen geben das Gelbkörperhormon Levonorgestrel in geringen Mengen dort ab, wo es benötigt wird; in der Gebärmutter und zwar um das 20-100 fache geringer als bei Pilleneinnahme.

Dieses Gestagen verhindert nicht den Eisprung, es greift also nicht in den Zyklus ein. Es nimmt (ähnlich der Minipille) lediglich Einfluss auf die Gebärmutterschleimhaut, den Schleim im Gebärmutterhals und die Beweglichkeit der Spermien.

Richtig ist, dass nach Absetzen der Pille bei 3,2% aller Frauen als Nebeneffekt der Pille eine "Post-pill-Amenorrhoe" auftritt, die in seltenen Fällen leider bis zu einem Jahr dauern kann.

0

ja das ist so, es kann schon sein das es ein paar Monate dauert muss aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja es ist normal.es wird eben noch kein eisprung dasein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?