Ist es normal, dass bei DLAN die mbit/s Zahl stark abnimmt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kann man nie pauschal sagen - das hängt z. B. von Deinen DLAN-Geräten ab - als auch von den Stromkabeln.

Stromkabel sind schlechter isoliert als LAN-Kabel und sind dadurch anfälliger für Störungen von außen.
Auch kann es bei einigen DALN-Geräten davon abhängen, ob alle Geräte am der gleichen Phase hängen.

Natürlich hängt es auch davon ab, was sonst so im Netzwerk los ist - und ob ggf. vorhandene Nachbarn auch DLAN verwenden, u. a.

Daher: Wenn es geht LAN-Kabel (mindestens CAT6-Abschirmung) verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss nicht unbedingt sein aber das kann bei Dlan durchaus mal vorkommen. Stromkabel sind halt weder dafür gedacht noch sehr gut geeignet um so ein Signal zu übertragen und lassen sich recht leicht stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt erstmal darauf an, wie du die Netzwerkdaten ins Stromnetz einspeist. Wenn du nur so billige Adapter in der Steckdose stecken hast die nur maximal 15-20mbit/s schaffen liegt es halt daran. Zudem kann es halt auch sein, dass du Geräte angeschlossen hast, die Entstörfilter verbaut haben. Diese filtern eben solche "Störungen" raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sexcalibour
05.02.2017, 20:21

Auf dem Adapter steht, dass der bis zu 500mbit/s kann, daran liegts nicht, aber was für Geräte filtern denn Solche Störungen raus? Der Adapter ist nicht an einer Steckdosenleiste angeschlossen, aber an der Steckdose direkt neben der, in der der Adapter eingesteckt ist, ist eine Mehrfachsteckdose angeschlossen, bei der aber nur ein Fernseher, der PC und der Bildschirm des Pcs angeschlossen sind

0

Was möchtest Du wissen?