Ist es normal das meine Eltern mir nicht erlauben das Internet zu benutzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein. Eindeutig. 

Wenn Du heute eine Ausbildung beginnst setzen Deine Ausbilder Internet-Kompetenz ganz selbstverständlich voraus. Diese kannst Du aber nicht erwerben, wenn Du mit der Technik hast umgehen lernen können. 

Das ist vergleichbar mit dem Auto und dem Führerschein:

Einem Kind die Autoschlüssel in die Hand zu drücken und es dann alleine damit durch die Weltgeschichte fahren zu lassen ist hirnfrei. Das sieht jeder Mensch ein. 

Warum es vielen Erwachsenen schwer fällt einzusehen, dass auch das Internet sowohl gut als auch schlecht ist, je nach Nutzung, verstehe ich nicht. 

Es gibt viele Möglichkeiten den Internet-Führerschein zu machen. 

Ich habe kurz gelesen, nur weil es Deine Eltern seien könnten sie bestimmen, welche Sachen Du lernen und nutzen darfst. Das ist, sehr vorsichtig ausgedrückt, ,eine verfassungswidrige Ansicht. 

Eltern haben laut unserem Grundgesetz das Recht und die PFLICHT, ihren Kindern bestmögliche Fürsorge und Erziehung angedeihen zu lassen. Für diese ihre Leistung erhalten sie den weltweit dritthöchsten Steuerbetrag. Da kann verlangt werden, dass sie sich darüber informieren, welche Anforderungen das Leben an von ihnen freiwillig und ohne jede Not in die Welt gesetzten Kinder stellt. 

Es gibt Schulen, die verlangen zwingend die regelmäßige Nutzung des Internet. Und kein Gericht der Welt hat diesen Schulen bis heute Grenzen gesetzt nur weil Eltern im letzten Jahrhundert stehen geblieben sind. 

Ich kenne diese Plattitüden von wegen wie gefährlich das Netz sei. 

Das Internet ist die größte Informationsmaschine der Menschheitsgeschichte. Es bietet sehr guten Unterricht KOSTENLOS auf vielfältige Weise bis weit über das Abitur hinaus an. Es gibt Online-Universitäten mit zahlreichen KOSTENLOSEN Seminaren. 

Das Europäische Transparenzgebot fordert die Nutzung des Internet ein. 

Zuständige Stellen auf Landes- , Bundes- und Europaebene geben regelmäßig aktualisierte Empfehlungen zur Nutzung des Netzes unter Berücksichtigung des Alters. Kein Elternteil bricht sich hier einen Knochen, diese mal zur Kenntnis zu nehmen. 

In Deinem Alter könntest Du bereits zwei digitale Sprachen beherrschen. 

Es gibt immer mehr junge Menschen in Deinem Alter, die selbständig sehr gut verdienen. Mit dem Internet. Auf sehr seriöse Weise. 

Ok. Du beherrschst also die Magie, trotzdem online zu kommen. Um mal Deine Wortwahl zu nutzen. 

Nun nutze diese Deine Magie um die von mir angedeuteten Argumente für die Nutzung dieser Maschine den Eltern vor die Augen zu bringen. :))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das normal. Es sind deine Eltern die, solange Du nicht volljährig bist, für dich und dein Wohl zuständig sind. Als ich in deinem Alter war durfte ich nur 4 Stunden pro Woche ins Internet - und es gibt auch heute noch viele Jugendliche die keinerlei Internet haben. Du lebst im Luxus, wenn Du dich bereits über so etwas beschwerst, dafür solltest Du deinen Eltern auch dankbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
29.07.2016, 22:46

Nein, definitiv bist Du im Unrecht. Von dem Zeitpunkt an, wo ein Mensch im Geburtsregister eingetragen ist, stehen ihm Grundrechte zu. 

Hier ist erst mal ein Punkt zu setzen in der Hoffnung, Du nimmst mal die Grundrechte zur Kenntnis. Findest Du im Netz. Einfach die Suchfunktion des Browsers nutzen. 

1

Ich habe hier zumindest durchaus schon mehrfach die Frage gelesen.

In welchem Umfang und aus welchen Gründen ist immer ein Einzelfall .. offenbar kommst du ja aktuell noch irgendwie online ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du minderjährig bist, dürfen sie die theoretisch alles verbieten. aber die frage stellt sich, warum sie das machen? das klingt nach dem schlusspunkt einer langen auseinandersetzung über "wie lange" ,"wer soll das bezahlen?" oder "auf diese seiten darfst du nicht!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
29.07.2016, 22:44

Nö, weder theoretisch noch praktisch sind Minderjährige rechtlos. Grundrechte werden Menschen von dem Zeitpunkt an gewährt, wo ein Mensch in das Geburtsregister eingetragen wurde. 

1

Nein, normal ist das nicht.

Welchen Grund geben sie denn dafür an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xenimalik
29.07.2016, 16:26

Die wuscheln mir dann immer durch die Haare und sagen Jimmy du bist zu klein fürs Internet :(

1

Kenn ich.

Ich durft auch noch nie das Internet benutzen, ich weiss nicht mal wie das aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...fragt er im Internet. Merkste selber, oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv nicht normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?