Ist es normal das man ständig an Selbstmord als Ausweg denkt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

gib Dich nicht auf. Auch wenn Du schon in Behandlung bist, kann es einige Wochen dauern, bis die Medikamente richtig wirken.

Hast Du heute etwas erlebt, was Dich runtergezogen hat? 

Wenn Du derzeit niemand zum reden hast, hilft es Dir vielleicht, wenn Du Dich mit etwas beschäftigst, was nicht viel Konzentration erfordert, wie z. B. Schrank aufräumen oder Geschirr spülen.

Wenn Du das mit voller Aufmerksamkeit tust, kannst Du in der Tätigkeit versinken und wenn Du fertig bist, siehst Du ein positives Ergebnis.

Probiere es einfach aus. Du hast nichts zu verlieren.

Danach geht es Dir mit hoher Wahrscheinlichkeit schon etwas besser.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatzenkillerXY
24.11.2016, 19:21

Leide seit Jahren darunter.

0

Die Schwierigkeit beim Tod ist, das ist endgültig! Wahrscheinlich kommt danach: Nichts! Problem: Wir Menschen können uns "nichts" nicht vorstellen, wir gehen immer davon aus, dass es irgendwie weiter geht. Wenn man glaubt alleine zu sein, hofft man vill. dass dann Leute am Sarg stehen, "denen dann ein Licht aufgeht", dass man alleine war. Nur als Toter bekommst Du davon nichts mit. Solange Du fühlst und Atmest kannst Du Deine Situation ändern. Mir wär das Risiko "was kommt nach dem Tod" zu groß - Du nennst es Hölle - denn: es gibt kein zurück. Wieder Leben ist unmöglich. Auch das ist eigentlich unfassbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstmord ist kein Ausweg. Er nimmt den Schmerz nicht weg. Er reicht in nur an andere weiter und zwar an deine Familie & Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatzenkillerXY
24.11.2016, 19:07

Habe keine Freunde und meine "Familie" ist ein schlechter Witz dazu kommt das das dann nicht mehr mein Problem ist.

0
Kommentar von Faridgangbang89
24.11.2016, 19:09

Es ist zwar nicht mehr dein Problem. Aber dafür belastest du andere umso mehr mit Schuldgefühlen. Du kannst nicht klar denken. Deine gedanken sind sozusagen verschmutzt aber lass dich davon nicht täuschen. Halt dich immer an einen positiven Teil deiner Gedanken fest auch wenn er noch so klein ist. Du musst stark bleiben. Du darfst dich nicht kontrollieren lassen. Du bist stärker als deine Gedanken. Und du brauchst keine Freunde dazu. Man kann alleine stärker sein als mit 100 Freunden.

0
Kommentar von Faridgangbang89
24.11.2016, 19:14

Nein bist du nicht und ich bin die letzte Person von der du Mitleid bekommen wirst. Natürlich tut es mir für dich Leid dass es dir nicht gut geht, aber punkto Selbstmord hab ich 0 akzeptanz da ich es selbst an freunden miterleben musste. Du darst nicht Gott spielen. Wärst du zu schwach um zu überleben wärst du nicht hier!

0

Was möchtest Du wissen?