Ist es normal das man innerlich mit sich selbst spricht? Ist man dann wahnsinnig?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

# 1: Ja

# 2: Nein.

Das Gehirn hat 2 Hälften und jede wirklich einen eigenen Willen, den sie sich über den Corpus Callosum, eine fette Datenautobahn zwischen ihnen, mitteilen.

Deshalb gibt es diese innercranialen Diskussionen eben, die ich persönlich wunderbar finde, weil Links oft eine ganz andere Meinung als Rechts hat und ich als Verstand 3rd. Instanz den Richter spielen muss.

Es ist wissenschaftlich erwiesen: diese Selbstgespräche sind absolut normal, nicht krankhaft, lG.

AaronRamseyy 27.06.2017, 23:40

Ja stimmt, ich habe innerlich immer 2 verschiedene Meinungen. Innerlich versuche ich mich irgendwie manchmal von selbst zu trösten oder zu beruhigen wenn ich aufgeregt bin.

1

Wäre das nicht normal, wäre ich es auch nicht. Ich bin eigentlich der Meinung, dass das jeder macht.

Denken ist doch nichts anderes als innerlich mit sich selbst zu sprechen. Ich würde mir eher Sorgen machen wenn du es nicht tust denn dann würdest du nicht denken beziehungsweise nicht nachdenken. Also ist schon gut das du das machst und ist völlig normal keine Sorge !😊

Ich habe immer Angst was falsches zu machen oder zusagen, damit nicht andere falsch von mir denken

Ohne Fehler, werden wir nie das Richtige tun oder sagen können. Das hinfallen und wieder aufstehen, gehören zum Prozess des Lernens dazu. Daher müssen wir Fehler machen. Ich rede ständig mit mir selbst, führe lange komplizierte Gespräche. Und das ist so normal wie Kaugummi kauen;-)). 

Das machen viele . Hin und wieder braucht man einfach kompetente Beratung 

Sonja66 29.06.2017, 20:55

:D

3
Sonja66 29.06.2017, 20:59
@sepp333

Ja, i sog amoi, stimmt, aba nua, wenn'dst an Dreh raus host. Oiso du muasst scho an guad Draht zu deim Bauchgfui hom.....gäi.....;-)

4

Mach ich auch. Auch andere nur viele sagen es halt nicht. Aber du kennst das ja sicher wenn jemand was erzählt und sagt: Ich hab mir nur gedacht... Blabla also das macht denke ich jeder

Nee, das ist alles im Rahmen.
Manche Menschen führen auch (laut) Selbstgespräche :)

Sehr viele haben das gleiche Problem. Deswegen sagt man: völlig NORMal. Trotzdem isses krank.

Natürlich ist das total normal.

"Unnormal" wirds, wenn du nur noch mit dir selbst sprichst und mit niemanden anderen.

Indem du hier schreibst, denkst du gleichzeitig drüber nach und diskutierst mit dir. Das machen alle, auch in anderen Situationen
Brauchst dich nicht sorgen das du Schizophren bist :D

Völlig normal! Das macht jeder, fast ständig! 

Das ist völlig normal. Ich denke jede Person hat eine andere Weise um mit Nervosität/ Stress umzugehen. Ich Selber wiederhole innerlich immer die Antworten, bevor ich mich im Unterricht melde und etwas sage.

MAch ich auch manchmal und ich denke mal das kommt nicht von den ...

Ach, was ich mach das dauernd. Manchmal muss einfach mal mit jemand auf meinen Niveau sprechen.

David Fincher hat sogar mal nen Film drüber gedreht.

Das macht jeder, absolut jeder.

Was möchtest Du wissen?