ist es normal das ich mit 26 jahren meine eltern so sehr vermisse?uch habe mein leben verbaut

2 Antworten

Tja, da hast du dir nun einiges von der Seele geschrieben.

Erstmal, du hast dein Leben nicht verbaut und deine Eltern lieben dich und werden und würden dich auch noch mal wieder unterstützen. Davon bin ich überzeugt.

So, nun sind Menschen verschieden und dein Freund ist, so wie er aufwuchs nicht soviel Nähe gewohnt und betrachtet es argwöhnisch? Es ist für ihn schwer, dir deine Familie zu ersetzten, er ist vielleiht auf eifersüchtig auf die Nähe und Verbundenheit. Trotzdem soll das nicht heißen das du auf deine Familie verzichten solltest.

Du musst für dich entscheiden, willst und kannst du noch mit dem Freund zusammen leben? Wenn er nicht gut für dich ist....

Du solltest jetzt aber auch nicht unbedingt Ausbildung abbrechen und "Hals über Kopf" wieder umziehen. Besuch im Elternhaus kann man auch am WE mit dem Kleinen machen. (Dein Freund hat dir das nicht zu verbieten!). Klar , in der Woche ist mit der täglichen Routine und Verpflichtungen das vielleicht nicht möglich.

Meine Gedanken manchmal: Manche Frauen klammern an Männer, leben mit Männer zusammen, die nicht gut für sie sind und/oder gut zu ihnen sind und glauben sie "brauchen" ihn. Oft sind die Frauen so stark, das sie das "Fehlverhalten" ihrer Männer auch noch ausgleichen. Ohne sie wären sie manchmal besser dran und müssten sich nur noch um sich und ihre Kinder kümmern.

Versuche du dir klar zu werden was und wie du weiterhin leben möchtest und dann tue es, mir deinem Partner oder auch ohne ihn. Ach ja, vielleicht auch nicht wieder bei der Familie einziehen, eine gewisse Abgrenzung sollte es irgendwann auch geben.

7

Hallo ,danke für die Liebe Antwort. Ich liebe meinen Freund,aber seine Missverständniss und seine Art wie er über meine Eltern spricht macht mich fertig.nur deshalb hasse ich ihn (also dafür ) ich habe keine Angst ihn zu verlassen,weil ich Angst habe ich schaff es ohne ihn nicht. Ich will ihn nicht verlasse. Weil ich ihn ja liebe nur möchte ich lieber wieder heim.Er kann ja gerne mitkommen ,aber ich halte es ohne meine Familie nicht aus. Es sind die besten Menschen die ich kenne. Die Liebe und Fürsorge die die mir und meinem Kind schenken ,kann man Freund mir nie geben. Er merkt nicht wenn er mich verletzt oder ich was auf dem Herzen habe.Meine Eltern jedoch sofort.für ihn ist alles halb so schlimm.hab ich Migräne ,hat er Durchfall.....Ich nehme es ihm einer Seite nicht böse.seine Eltern haben sich früh getrennt,da die Mutter fremd ging.Sie verbot dann den unganz zum avter.der stiefvater prügelte ständig die Mutter und beide Kinder . Als dann die "neuen Geschwister"von stiefvater zu Welt kamen würde mein Freund ins Heim geschickt der Bruder auf den balkan. Mein Freund war ab 13-17 im Heim. Auch danach wollte die Mutter nichts von ihm wisse. Er ruft Sie manchmal an,will aber nix von ihm wissen und legt nach 3 Minuten wieder auf. Aber ich verlange dich nur das er nicht schlecht über meine geliebte Familie redet. Mir fehlt meine Familie und er merkt es nicht. Nein verbieten lass ich mir nix,ich fahre einmal pro Woche zu meinen Eltern.Ich würde halt gerne von Freitag auf Samstag einmal pro Monat da schlafen.damit hat er ein Problem aber ich halte es ohne meine Familie nicht mehr aus

0
7

Ja das mit der Ausbildung und der Tatsache das mein Sohn hier Freunde hat und er nicht schon wieder in nen neuen Kindergarten soll ,sind die einzigen Gründe warum ichnoch hier bin . Zu meinen Eltern ins Haus wurde ich nicht mehr ziehen,aber in die Nähe .

0
39
@MissCherry1988

Du liebst also deinen Freund, meistens, ok. Du glaubst ohne ihn schaffst du es nicht. Doch, würdest du, mit Hilfe deiner Familie!

Dein Freund hat wohl eine sehr schwere Kindheit gehabt, er wird es nie so sehen wie du und so ganz großartig verändern wird er sich auch nicht. Meine Meinung. Vielleicht könnt ihr irgendwann mal einen Konsens aufbauen, du brauchst deine Familie, manchmal, er nicht, was aber auch ok sein sollte.

Vielleicht schaffst du es, das er das auch so sieht ohne das es eine Gefahr für ihn bedeutet. Halte auch deine Freund nicht für unzulänglich, erst ist anders wie du. Vermittle ihm das du beides möchtest ihn und deine Familie.

Familie, Einmischungen, neue Lebenspartner, Kinder usw. kann viel Konflikpotential bergen. Immer Friede, Freude, Eierkuchen gibt es nicht.

Verleugne dich nicht, verstehe aber auch deinen Freund.

Meine Meinung zu einem Umzug, vielleicht wenn deine Ausbildung abgeschlossen ist, wenn möglich bevor dein Kind zur Schule kommt? Obwohl Kinder schaffen das schon, es sollte eben nicht mal Hü und mal Hott sein. Kinder brauchen auch Konstanz.

0

Ich war jeden Tag bei meinen Eltern. Stundenlang. Bis ich mit 23 meinen Freund kennen lernte. Am Anfang ging er auch fast jeden Tag mit. Meine Eltern fanden ihn toll alles schien perfekt. Dann störte es meine Eltern das mein Freund gleich bei mir einzog und nicht arbeiten ging. Er ist depressiv gewesen und war krank geschrieben. Meine Eltern fingen an meinen Freund zu hassen . Ich habe mit ihm immer mehr Streit bekommen ,bis ich ihn verließ. Wieder waren es meine Eltern die mir wie immer bei allem halfen. Doch nach 4 Monate nahm ich ihn zurück. Meine Eltern waren sehr verletzt, denn mein Vater Tante sich für mich die Füsse wund.neues Haustürschloss,Geld um meine Schulden abzuzahlen und und und. Ich liebte ihn aber sehr und wollte wieder mit ihm zusammen sein.aber auch meine Familie nicht aufgeben. Er fand 60 km weiter endlich Arbeit,die er bis heute,ein Jahr später immer noch hat. Ich zog dann mir ihm . Meine Eltern heulten wegen mir und dem kleinen.sie flechten mich an da zu bleiben.aber ich wollte mit weg ziehen.Ich stellte mir das so rast vor. 60 km ein katzensprung.Ich fahre mindestens zweimal pro woche Heim-so der Plan und Heim weh nach dem verhassten kaff? Niemals. NetT sieht alles änderst aus.Ich habe je Ausbildung angefangen. Mein Sohn geht in den Kindergarten.Ich habe kaum Zeit mit dem Zug nach Hause zu fahren.ich hasse es hier und heule mir die Augen aus.Ich will Heim.Heim in das Kaffee Heim zu meiner Familie. Seit wir hier wohnen ,wurde mir klar ich hatte meine Familie nie alleine lassen dürfen.und mich niedazu hinreißen lassen dürfen ihn zurück zu nehmen

7

Ich bin einsam ,kenne hier niemand ,will ich auch nicht. Er arbeitet nachts .und ich glaube er liebt mich nicht so wie ich es erhofft habe. Er redet schlecht über meine Eltern.ok er ist ein heimkind und wurde von seiner Familie nie geliebt und eben abgeschoben. Aber ich bitte ihn bei mir nicht schlecht über meine Familie zu reden.Er hält sich nicht daran und ich hasse ihn dafür immer mehr und will nur noch Heim . Ist es nicht krank das mir meine Familie mehr wert ist? Ich will heim. aber hier habe ich je Ausbildung und der kleine hat schon Freunde. Ich will einmal im Monat bei meiner Familie schlafen,da hat mein Freund ein Problem damit er denkt ich habe nen anderen und meine Eltern waren ein Vorwand.... Ich weiss nicht was ich tun soll...

0
7
@MissCherry1988

Mein Freund ist so ganz Anderst als ich das von daheim gewöhnt bin. Meine Eltern haben immer gekuschelt. Mein Vater fragte Mama oft wie es ihr geht und merkte sofort wenn was nicht stimmt. Mein Freund hingegen merkt nix,selbst wenn ich heule. Ja seine Entschuldig ung dafür, er habe es nie anderst gelernt. Er versucht zwar Zeit mit mir und dem kleinen zu verbringen aber er weiss nicht was Familie bedeutet. Er hat keinen Kontakt zu seiner Familie. Er versteht einfach nicht dada Ici furchtbar prode und trimestrale habe.Meine Eltern hingehen,merken sofort wenn ich was habe selbst am Telefon. Als ich letzte Woche ohnmächtig um viel,meinte meiner nur das war ja ned so schlimm.klar er war da,rief den kw .aber er schaute tv als die Sanitäter da waren. Er war den nächsten Tag böse weil ich ins kh wollte und er seinen freien Tag im kg verbrachte. Meine Eltern erfuhren das ich ohnmächtig zu Boden fiel und waren sofort da. Sie haben heute noch Angst das ich wieder Unfalle.für meinen jedoch ist es längst vergessen und war ja eh ned so schlimm.Ich und meine Eltern machen aus Net Mücke beb Elefant.

0

Persönliche Weihnachtsgeschenke für Großeltern und Eltern :)?

Hallo ihr Lieben! Hat jemand vielleicht gute Geschenkideen für Großeltern und Eltern? Es muss auf jeden Fall persönlich sein, meine Verwandten wollen keine gekauften Dinge :(

Danke im Voraus für alle Tipps und Anregungen!

...zur Frage

Verwandten unsympathisch?

Seit kurzem Stelle ich mir Frage ob es möglich ist dass Menschen aus dem engen Familienkreis Eltern Großeltern einem unsympathisch sein können. Und wie man damit umgehen soll

...zur Frage

Warum Eltern nicht mit ihrem Namen rufen?

Ich finde es im Moment irgendwie komisch, meine Eltern und meine Großeltern mit Mama, Papa, Großvater oder Großmutter anzusprechen. Es erscheint mir irgendwie, dass sie für mich nicht nur Eltern oder Großeltern sind, ich rede ja mit dem Menschen. Auch, wenn ich Menschen mit ihrem Namen anspreche, fühlt sich das seltsam an. Im Moment rufe ich jeden nur noch mit ihrem Namen, wenn sie mich nicht bemerken und ich mit ihnen gerne reden möchte. Wenn mich jemand mit meinem Namen anspricht, ist es für mich so, als würde er etwas in mir ansprechen. Ist das für euch auch in etwa so? Aus dem Grund würde ich ihren Namen aussprechen, wenn sich die Gesprächspartner dann genauso fühlen. Doch meine Eltern und Großeltern möchte ich bei ihren Namen nennen. Wie nennt ihr eure Nächsten? Wenn ihr Eltern oder Großeltern seid: Was würdet ihr denken, wenn eure Kinder oder Enkel euch mit eurem Namen rufen würdet? Habt ihr vielleicht eine Idee, warum wir unsere Eltern und Großeltern Mama, Papa, Großvater und Großmutter (usw.) nennen?

...zur Frage

Wie überrede ich meine Eltern nicht in den Urlaub zu fahren?

Also, meine Eltern möchten nächstes Jahr unbedingt auf eine Kreuzfahrt, ich habe aber panisch Angst vor Schiffen. Sie meinen die ganze Zeit , das ich dann zu meiner Oma (ohne WLAN und so) müsste weil ich (13) noch zu jung wäre 10 Tage zu Hause bleiben zu können. 10 Tage alleine abends möchte ich auch nicht. Deswegen ist meine Frage wie ich meine Eltern zu einem anderem Urlaub überreden kann. Ich habe Ihnen schon schöne andere Urlaubsorte gezeigt , aber nichts spricht sie so an wie eine Kreuzfahrt, da sie da schonmal waren wo ich im Ferienlager war! Immer wenn ich aber meine Eltern darauf anspreche , meinen sie nur das ich ja bei Oma bleiben kann, wo ich es aber auch nicht so gerne mag! (Ja ich bin einfach ein richtig blödes Heimwehkind)

Nur einmal so ich würde niemals wieder in das Ferienlager fahren aus Gründen wie agressivität etc.

Bitte schreibt auch nicht das ich mitfahren soll weil es ja so schön ist und bla bla bla , weil ich einfach da nicht mit drauf will.


Bitte beantwortet mir einfach die Frage wie ich sie überreden kann nicht auf ne kack Kreuzfahrt zu fahren.

...zur Frage

Freundin macht Ärger, wenn ich in die Heimat fahre fürs Wochenende, was soll ich machen?

Meine Freundin und ich (Anfang 20) haben immer Ärger wenn ich zu meiner Familie und Freunden fahre (etwa 200 km entfernt) und dann streiten wir uns beim Chatten so ziemlich jedes mal.

Ich fahre mitlerweile echt ungern nach Hause, vermisse aber meine Freunde und Eltern. Das sage ich ihr dann auch und ihr tut es dann leid, aber es ist jedes mal aufs neue. Mittlerweile verzichte ich schon drauf nach Hause zu fahren, obwohl ich die Gelegenheit habe.

Wenn ich sie frage, ob sie mit möchte lehnt sie meistens ab, obwohl es ihr bei mir gefällt und sie auch meine Eltern mag und umgekehrt. Wenn ich dann bei meiner Familie ohne sie bin sitze ich meistens am Handy um sie zu beruhigen. Bin auch schon mal nur wegen ihr vorzeitig zurück gefahren in der Nacht.

Wenn ich ihr schon mitteile, dass ich demnächst wegfahre ist sie traurig und sauer. Selbst fährt sie aber mehrmals für einen Monat ins Ausland, wo ich ihr das natürlich gerne gönne.

Wie kann ich dafür sorgen, dass es ihr besser geht, wenn ich mal wegfahre und ich kein schlechtes Gewissen haben muss ?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Überbegriff zu Tante/Onkel?

Es gibt ja bei Oma und Opa das Wort Großeltern. Bei Mama und Papa, Eltern. Und was sagt man bei Tante und Onkel? Oder is das so?😂

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?