Ist es normal das ich Angst hatte?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Und? Ist dir was passiert?

Du bist ein Mensch wie es eben sehr sehr viele gibt ... selbst unter den Geflüchteten gibt es Menschen, die Angst vor den hier Lebenden haben.

Dass sie sich so verteilt hinsetzen ist doch ganz klar. Wenn du mit zehn Anderen in den Bus steigst, dann hockt ihr euch doch auch nicht auf eine Ecke, wenn ihr sonst nicht viel miteinander zu tun habt. Wenn man sich andauernd in ner Turnhalle begegnet, macht einen das noch nicht zu best Friends ;)

Du bist bestimmt nicht fremdenfeindlich ... aber wenn das Fremde dir gegenüber eine nicht kalkulierbare Größe einnimmt, bist du zumindest fremdenagrwöhnisch. Ist nicht schlimm. Lässt dich nur aufmerksamer machen, vielleicht siehst du sonst normale Handlungen dort bei einem anderen Licht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Auch wenn sie gezwungen sind zusammen in einer Turnhalle zu wohnen/übernachten müssen es ja keine Freunde sein die immer zusammen sein wollen. Ich vermute mal das sie sich auf die Nerven gehen. Weil sie in der Turnhalle keine Rückzugsmöglichkeit haben lieber alleine im Bus sitzen. Wenn sie wirklich böse geguckt haben hast du sie bestimmt komisch angestarrt oder noch böser gekuckt. Du hast einfach Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Die Flüchtlinge sind ja auch nicht alle gleich sondern bei ihnen gibt es, wie bei allen anderen auch, mehr oder weniger nette Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke jeder Mensch hat eine gewisse instinktive Angst vor dem Fremden. So geht es uns allen & dabei nicht nur Deutschen, sondern auch Ausländern selbst. Diese Ängste vergehen erst, sobald die Gesellschaft miteinander kommuniziert und Kulturen sich vermischen - also wenn man an das Fremde gewohnt ist.

Wieso das (neuro-)biologisch so ist, kann ich dir leider nicht genau erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist meistens allem Fremden gegenüber mißtrauisch und starkes Mißtrauen geht leicht mal in ein Angstgefühl über. Ich find's relativ normal.

Und ein bißchen gesunde Wachsamkeit hat noch nie geschadet.

Bedenklich wird's erst, wenn die "Angst" in Panik umschlägt.

:-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also grundsätzlich ist es so, dass Menschen vor fremden Dingen allgemein Angst haben. Hättest du auch Angst gehabt, wenn es keine Flüchtlinge gewesen wären, sondern deutsche Männern? Nun, auch unter den Deutschen gibt es eine Menge Verbrecher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, als Frau / Mädchen alleine in einem Bus mit 10 Männern die Böse schauen - da hätte ich auch Angst bekommen.

Ich denke das war eine Schutzfunktion von deinem Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon sagst, weil es neu für dich war und sicherlich auch weil es Fälle gab die diese Angst rechtfertigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind halt Vorurteile gegen Flüchtlinge, weil ein paar auffällig geworden sind, ich kann deine Angst verstehen aber die meisten sind auch nur friedliche Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist nicht normal!

Das Menschen in einen Linienbus einsteigen ist völlig normal und kein Grund in Panik auszubrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

! Es war halt komisch und neu für mich

Das wird es wohl gewesen sein. Es ist für viele "komisch" und sicher nicht fremdenfeindlich zu werten. =) Wir werden uns daran gewöhnen.(müssen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?