ist es normal das ein 15 mon.alter rüde öffters am tag ornaniert

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

er befindet sich halt im flegelalter. ihn deshalb zu kastrieren finde ich gemein. das kannst du immer noch machen lassen, wenn er nur auf hündinnen fixiert ist und sich nicht erziehen läßt. ich finde eier ab bei rüden sollte immer nur das letzte mittel sein,denn mal ehrlich: welcher mann möchte ohne seine eier rumlaufen, was ist er dann noch?

Je nach dem, wie stark sein Sexualtrieb ausgeprägt ist, kann das durchaus normal sein. Ihr solltet ihn kastrieren lassen, weil ein ständiger Druck für den Hund auf Dauer eine Qual ist. Nach der Kastration geht es meist mit der Zeit weg, wenn es sich bei ihm im Kopf noch nicht ritualisiert hat. Um das zu vermeiden, sollte er auch mögl. schnell kastriert werden.

:-/

Ich halte es für bedenklich, die Kastra als Allheilmittel anzusehen. Erziehung geht immer noch vor Eier ab - und normalerweise ist eine konsequente Erziehung ausreichend.

0
@Baiana

Wenn der Rüde noch so jung ist, aber einen so extremen Drang hat, dass er es sehr oft am Tag macht, ist es für ihn eine Qual. Und dann sollte man ihm mit einer Kastration helfen. Wenn es nur ein gelegentliches aufreiten ist, gebe ich dir recht, dann sollte man es erst mal mit einer guten Erziehung versuchen. aber wenn es wirklich so schlimm ist, wie hier beschrieben wird die beste Erziehung nicht helfen. Der Hund wird dann eben die Couch o.ä. nutzen, wenn die Herrchen nicht da sind, wenn man es ihm "verbietet".

0

völliger Quasch!!! Eier ab und der Hund funktioniert? Wunschgedanke der Neuzeit. kopfschüttel Wieso ein "Raubtier" anschaffen, wenn man mit den Trieben des Tieres nicht klar kommt??? Es sind und bleiben auch (hoffentlich) immer noch Wölfe!!!

0

Grüß Dich!

Ich weiß nicht genau, was Du meinst - mir fallen 2 Möglichkeiten ein: Entweder er leckt sich den Schniedelwutz (warum er es macht? Weil er es KANN! ;-) oder er reitet auf (am Hosenbein oder am Sofakissen oder so).

Mit 15 Monaten ist der Hund vermutlich gerade mitten in einer fröhlichen Pubertät. In dieser Phase entdeckt er seine Sexualität, die Rangkämpfchen beginnen.

.

Wenn Du mit "onanieren" meinst, dass er überall aufreitet, dann unterbinde das. Das Aufreiten kannst Du als Dominanzgeste verstehen. Unterbinde es immer, wenn er das bei Menschen macht!!!

Wenn Du damit meinst, dass er sich am Penis leckt, dann kann das an einem Vorhautkatarfh liegen (gelb-grünlicher Wutzisabber, der herumfliegt, wenn Hundi sich schüttelt). Dies verschwindet nach der Pubertät zum Teil wieder. Du kannst aber auch beim Tierarzt eine Lösung zum Spülen holen und das damit behandeln.

.

Was auch immer es ist: Es wird durch eine übereilte Kastra nicht zwangsläufig besser werden.

.

Besten Gruß, Baiana

Wutzisabber ...lol, das hab ich auch noch nicht gehört

0
@Bluehead

Schönes Wort, oder? Hier gibt es Tipps dagegen: http://www.dogforum.de/viewtopic.php?t=24137&highlight=wuzzisabber

0

Baiana hat alles gesagt. DH!!!

Was möchtest Du wissen?