Ist es normal das der Kater alles der Katze wegfrisst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es wäre eigentlich normal für Katzen und Kater, dass die über den Tag verteilt, immer wieder ein kleine Portion Futter fressen. Ich kann das besonders bei meiner ältesten Katze beobachten, wie sie gerne nur ein kleines Häppchen frisst um dann eine halbe Stunde später wieder eine Runde über den Fressnapf macht um erneut ein kleine Häppchen zu fressen.

Ich persönlich würde jedoch nie den ganzen Tag Trockenfutter stehen lassen, weil ich es in erster Linie sehr ungesund finde... und ich weiss, dass es auch Katzen gibt, die sich äusserst gierig mit Trockenfutter vollstopfen können. Denn meine älteste Katze, die sich das Nassfutter nun in kleine Portionen einteilt, war bei allen Vorbesitzern ein Trockenfutter-Junkie, frass kein Nassfutter mehr und wurde dadurch auch extrem Übergewichtig. Ich habe Monate und viel Geduld benötig, sie wieder an Nassfutter zu gewöhnen. Zur Belohnung kriegt sie nun zwar gelegentlich Trockenfutter aus der Hand. (Würde ich Trockenfutter in einen Napf füllen, würde sie auf der Stelle alles auffressen, egal wie gross die Portion ist)

Um aber auf das Problem zurück zu kommen, dass dein Rocky so gierig das ganze Futter auffrisst, so dass deine Katy zu kurz kommt...

...hast du schon mal über einen Futter-Automat nachgedacht, welcher sich nur öffnet, wenn die Katze mit dem richtigen Chip-Halsband vor dem Napf steht?

Ich habe diesen Futterautomat schon mal bei einer Katzenzüchterin im Einsatz gesehen:

http://www.zooplus.ch/shop/katzen/fressnapf/futterautomaten/futterauomaten_sonstige/479090?gclid=COvprZDjmNACFdaRGwodFUkAoQ

Sie hat selbst ebenfalls ein Katze, die Spezialfutter erhält, welches nicht von anderen Katzen weggefressen werden soll. Die Klappe öffnet sich nur, wenn die Katze mit Chip-Halsband vor den Napf steht... die Züchterin war begeistert von diesem Automat, weil er scheinbar wirklich einwandfrei funktioniert.

Vorallem weil deine Katy doch noch recht jung ist, denke ich, dass du sie noch wunderbar an einen solchen Futterautomat gewöhnen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, bei meinen Katzen ist das genau so (alledings sind beide Oldies :) )

Ich habe zu Anfang mal die Näpfe so weit auseinander gestellt, dass sie sich beim Essen nicht sehen (da habe ich gleich eine Frage an dich: verjagt der Kater die Katzendame oder wartet er bis sie weg ist?) Mein Kater hat die Katze zu Anfang immer weggejagd (er ist ja auch der Chefe als Kater gell hehe) Ich habe dann immer den Kater nachdem er aufgegessen hatte (er frisst viel viel schneller als sie) in das Wohnzimmer "gesperrt" damit sie in Ruhe aufessen kann. Relativ schnell hatte er gelernt, dass er nicht an ihr Essen darf wenn sie noch dabei ist...

Aber generell ist es so, dass es wie bei Menschen natürlich Katzen gibt die mehr und manche die weniger essen, außerdem essen viele Katzen auch gerne Häppchenweise - also nicht alles auf einmal.

Probier doch mal die Portionen kleiner zu gestalten. Ich gebe 1x Trockenfutter, sowie 3 x Nassfutter (in kleineren Portionen)

Solange die Katze übrigens nicht krank erscheint oder abgemagert ist sehe ich keinen Grund zum Tierarzt zu gehen im ersten Schritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide wachsen noch. Lass Rocky gerade in nem Wachstumsschub sein und das ist völlig normal. Dann frisst er für zwei.

Versuch mehr, dafür kleinere Mahlzeiten zu geben. Und Rocky würd ich allgemein mehr geben. Der scheint das grade zu brauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Geschwisterpärchen. Da sie bei mir zur Welt gekommen sind, konnte ich sie gut von Anfang an beobachten. Die Kätzin war nie so am Fressen interessiert wie ihr Bruder. Der Kater vertreibt sie bis heute vom Futternapf, wenn ihm danach ist. Sie ist trotzdem gut geraten, so um die 4 kg. Er, typisch Mann, ist viiieeel größer, so um die 7 kg.
Dann füttere ich noch zwei frei lebende Katzen. Auch dort ist es so, dass der Kater immer die Kätzin vom Futternapf vertreibt. Ich habe es schon mit 2 gleichzeitig hingestellten Näpfen probiert, aber auch dann will der Kater immer aus dem Napf der Kätzin fressen. Sie darf nur die Reste bekommen.

Es scheint also wohl so zu sein, dass sich Kater immer vordrängeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst die eine Katze füttern, bis sie satt ist, dann die andere. Oder so viel in die Näpfe geben, dass beide genug zu fressen haben.
Außerdem ist es auch bei Katzen so, dass die eine mehr, die andere weniger braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

........bei  dem Katzenprofi 'Jackson Galaxy'  (auf TLC-TV) gesehen

Durchsichtiges Plexiglas in TürRahmen stellen.(Baumarkt..zuschneiden lassen..ca  17 euro) ...So lernen ' Sie', dass man auch "in Ruhe' essen kann....!...( 1Woche Training....mit exakt festen Zeiten....

Bilde eine Allianz...In der Du der Botschafter bist..zwischen den Beiden.....beobachte sie dabei genau....,nimm dir diese Zeit....ok..?

Hab Geduld.....Sie lernen nur!

Vlltt kannst du dieses Video...von Jackson Galaxy

runterladen.....betr. Futterbalgerei...Futterneid...Der eine frisst mehr......

Du willst ja....dass sie beide beim Fressen  ruhiger werden...und jeder was er braucht....bekommt..,...stimmt.s?  ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenfutter und eine Schale Wasser für den Tag hinstellen. Das Fressen Katzen dann wirklich nur wenn sie Hunger haben. Nassfutter nur zu den Fütterungszeiten Morgen und Abends.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rus81
08.11.2016, 09:30

Ist schon so ...Nur das Problem ist das katy nicht so viel zunimmt wie Rocky den muss ich bald auf Diät stellen

0

Wenn deine Katze nichts mehr Essen WILL dann gehe mal zum Tier Arzt. Könnte sein das sie einen Tumor hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleckerfrau
08.11.2016, 09:27

Nur weil eine Katze nicht will, heißt es nicht gleich , das sie einen Tumor hat. Wie kommt ihr nur immer gleich auf so etwas ?

1

Was möchtest Du wissen?