Ist es normal, das das beginnde kalte Wetter, Depressionen begünstigt?

5 Antworten

da spielt eher das Sonnenlicht, das im November weniger ist, eine Rolle. "Novemberblues" wird oft die Herbstdepression genannt.

Ja, das liegt aber nicht an der Kälte, sonderen am. Geringeren Tageslicht. Sonne/Licht steigern die Glückshormone und wenn es früher dunkel wird, kann es zu depressiven Stimmungen kommen, bis hin zu Depressionen. Die Selbstmordrate ist im Herbst/Winter deshalb statistisch höher, als im Frühling oder Sommer. Die gute Laune steigt beim mehr Helligkeit.

Es ist nicht unüblich, dass einige Leute an Winter oder Herbst Depressionen leiden, als "normal" würde ich es dennoch nicht bezeichnen. Eine Lichttherapie soll da angeblich Wunder bewirken.

Schwindel, Depressionen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Hallöchen :)

Ich habe seit etwa einem halben Jahr ständig Schwindel. Wie stark dieser ist hängt vom Wetter ab oder ob ich mich anstrenge (z.B. Treppenlaufen), allerdings bekomme ich manchmal auch ganz unerwartet, z.B. beim Sitzen, Schwindelanfälle und beim richtigen Sportmachen ist mir nicht unbedingt schwindelig. Ist also alles nicht so ganz berechenbar. Es ist auch nicht so, dass ich das Gefühl hätte, dass sich meine Umgebung dreht, sondern eher, als wenn es sich "in meinem Kopf" drehen würde und mir wird auch öfters schwarz vor Augen (bin aber noch nie ohnmächtig geworden). Außerdem leide ich seitdem an Depressionen (mit Agressionen gegen mich selbst), ständiger Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit usw..

Ich war wegen dem Schwindel schon bei der Ärztin, sie hat mich negativ auf Lageschwindel getestet. Sie hat mir irgendeinen homöopathischen Quatsch verschrieben, der überhaupt nichts gebracht hat. Nun möchte sie mich zum Kernspin schicken. Ich möchte dies aber aus Kostengründen etc. erstmal nicht hingehen. Ich fühle mich von ihr auch nicht richtig ernstgenommen, sie meinte etwas wie "Schwindel hat man halt mal". Deswegen erhoffe ich mir hier ein wenig Aufklärung :).

Meine Frage: Könnte eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache sein? Wenn ja: Wie kann man die Schilddrüsenwerte messen? Über ein einfaches Blutbild? Könnten vielleicht auch die Depressionen die Ursache sein? Wenn ja: Ist der einzige Ausweg dann ein Therapeut?

Liebe Grüße Marie

...zur Frage

NFP lusttechnisch ungünstig?

Wer verhütet hier mit NFP? Wie stark ist der Lustverfall bei Frauen von den fruchtbaren Tagen in die unfruchtbaren Tage in denen NFP verhütung verlässlich ist? Das die Hormonverzicht die Lust begünstigt ist mir klar

...zur Frage

Lässt sich Vitamin D Mangel durch gelegentliches Solarium wieder auffüllen?

Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Ich frage mich ob man diesem Mangel mit einem Solarium entgegen wirken kann, oder ist es nicht mehr als künstliche Bräune?

...zur Frage

Mir geht es zu Hause nicht gut und ich weiß nicht was ich machen soll. Brauche Rat?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und seit mein Vater vor 9 Jahren ausgezogen ist geht es mir zu Hause nicht gut. Das letzte Jahr ist es aber richtig schlimm geworden. Zu meinem Vater habe ich kein sonderlich gutes Verhältnis ich treffe ihn auch nur dann wenn es unbedingt sein muss(hat seine Vorgeschichte ) aber immerhin hat er früher dafür gesorgt das meine Mutter sich auch um mich Kümmert und nicht nur um meinen kleinen Bruder der mitlerweile 15 ist. Meine Mutter und ich hatten nach dem Auszug von meinem Vater lange ein sehr schlechtes Verhältnis wir konnten kaum ein Wort wechseln ohne uns anzufallen. Seit 3 Jahren wird unser Verhältnis aber eigentlich immer besser. Trotzdem fühle ich mich zu Hause immer unwohler und seit einem Jahr ist es richtig schlimm geworden. Ich kann gar nicht genaus sagen was die Gründe sind das ich mich so fühle. Ich könnte denke ich nichtmal behaupten das meine Mutter und ihr Freund nichts für mich tun, sie bezahlen sogar eine Privatschule damit ich mein Abi machen kann das ich auf anderen Wegen nicht schaffen würde. Auch reden sie mit mir über Probleme und versuchen oft eine Lösung zu finden. Trotzdem wird es für mich zu Hause immer unerträglicher, seit ich gestern aus dem Urlaub gekommen bin wird mir das nochmal klarer. Ich fühle mich zuhause total unerwünscht und ich habe das Gefühl ein störfaktor zu sein. Als ich gester z.b. nach Hause kam nachdem ich eine Woche mit meiner Freundin bei ihrer Familie verbracht hatte, war das erste was meine Mutter sagte wieso ich denn so viel gepäck dabei hatte. Kein Hallo keine Umarmung kein gar nichts. Es war auch nur zufall das wir uns sahen weil eigentlich wollte Sie gestern Tanzen gehen. Sie schaute dann denn ganzen Tag mit meinem Bruder fernsehen, auch ihr Freund hat mich sonderlich freudlich begrüßt er sagte zwar hallo aber die Stimmung und die Laune war bei allen im Keller. Bei dem Freund meiner Mutter muss man dazu sagen er hat im Moment ziemlich Probleme mit seiner Firma also kann ich es bei ihm nachvollziehen. Die ganze Woche in der ich weg war hat sich meine Mutter nie gemeldet nur immer wenn ich angerufen habe und dann kamen dann so sprüche wie das sie gar kein unterschied merkt ob ich da bin oder nicht. Mein Bruder ist das ein und alles meiner Mutter er ist ihr auch total ähnlich und ich habe nichts von ihr nur alles von meinem Vater. Es geht mir einfach nicht gut zuhause. Sobald ich zuhause bin hab ich das Gefühl total Kraftlos zu sein und bin antriebslos. Ich habe nicht mal Kraft morgens auf zu stehen. Ich habe sobald ich in die Wohnung komme ein tiefes Gefühl von unwohlbefinden. Sobald ich woanders bin auch wenn es bei meinem Vater ist zu dem ich eigentlich ein sehr schlechtes Verhältniss habe geht es mir viel besser. Meine Mutter und ich leben oft wochenlang nur so nebeneinanderher, reden kein Wort. Es ist sehr kühl zwischen uns. Ich liebe meine familie über alles. Aber irgendwie kommt da nichts zurück. ich bin so verzweifelt. habt ihr meinung oder tipps?

danke und lg

...zur Frage

Lust auf Kälte?

Ich habe seit ein paar Tagen das komische gefühl das ich irgehtwie in die Kälte will alles mögliche Kaltes trinken kalte sachen gegen die Haut pressen einfach so raus in die Kälte gehen jedoch habe ich kein Fieber oder etwas ähnliches es ist eher beschreibbar als hätte man richtig Lust auf irgehtwas wie einen Film sehen oder so aber wenn das nicht passiert dann lageweilt mich alles weiß irgehtwer was der Grund sein könnte kann es vielleicht das eigenartige Wetter sein. (Sorry das ich ohne Punkt und Komma schreibe aber so bin ich halt)

...zur Frage

Lichtempfindlich und mir ist kalt.

Also, meine Augen sind extrem Lichtempfindlich, wenn ich draußen rumlaufe oderso, eig fast überall. Mir ist ziemlich oft kalt, aber ich habe dann keine Gänsehaut, sondern ich bin dann total ausgekühlt. Die kälte ist dann auch irgendwie psychisch da, ich fühle mich dann so alleine, zurückgelassen und irgendwie in der dunkelheit, voller kälte. In diesen momenten habe ich dann manchmal richtige Todesangst, ich habe dann Angst davor weil ich mir sterben so kalt vorstelle... xD Das ist echt seltsam, weil ich eigentlich keine Angst davor hab zu sterben, ich bin nähmlich oft depri und suizidgefärdet. Naja aber eig wollte ich nur wissen warum mir immer so kalt ist und halt das mit den Augen. Danke schon mal. Lg Lilly =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?