Ist es normal "Angst" vor Blut zu haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,habe genau dasselbe...früher als ich noch ein kleines Kind war ist es oft passiert aber umso älter ich werde umso weniger passiert es. Aber wenn ich doch Blut sehen sollte schaue ich sofort weg und setze mich hin(für den Fall dass ich umfallen sollte)aber wenn ich bemerke dass es nicht besser wird sage ich einigen Leuten in meiner Umgebung bescheid. Rede mal mit deinen Eltern darüber vielleicht könntet ihr mal zum Arzt um diese Phobie zu ,,beseitigen´´einige haben mir auch empfohlen eine Hypnose zu machen(ich fand es aber überflüssig und deswegen wollte ich es nicht)

Lg und VIEL GLÜCK!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das ist eigentlich ganz normal. Das ist genauso wie spinnenphobie, bloß  ist dass einwenig anders als blutphobie. Viele menschen haben angst vor blut( oder spinnen). dass ist sozusagen wie eine vererbung. z.B. wenn deine mutter angst hat blutt zu sehen, wrd dein gehirn dann sofort reagieren und einspeichern, was ecklig ist oder angsteinflürsen ist. und so hast du angst vor soetwas.es gibt viele leute wie z.b. indianern. sie jagen täglich tiere und ermorden sie. und täglich sehen sie blutt von tieren oder von menschen( fast täglich bei einer verletzung). so gewöhnen sich die menschen dort dabei und haben keine angst.( oder z.b. ein arzt darf keine angst vor blutt haben. vorallem der op arzt)

[bist du narutofan. ich auch. ich bin mit der geschichte von naruto durch. schau dir vielleicht mal auf magatube. da kannst du wie comic sehen und es kommt auch viel früher da]

Viel glück

Debronee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine "normale" Phobie. Meines Wissens "hämophobie" aber gibt schlimmeres solange du nicht in der Medizin arbeitete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?