Ist es nicht positiv, daß Parteien koalieren müssen, sonst könnten die doch alles beschließen und machen was sie wollen bei einer absoluten Mehrheit, oder?

7 Antworten

Müssten sie nicht koalieren, dann würde viele Gesetze abgelehnt werden, da die Koalitionspartner sich nicht an Zustimmungen halten müssten. Das Verbot von Koalitionen wäre besser

Sie könnten nicht alles machen, was sie wollen. Die Verfassung setzt dem Grenzen.

Woher ich das weiß:Hobby – Beobachte politische Entwicklungen seit meiner Jugend.

Nein, so einfach ist das nicht. Viele Gesetze müssen auch noch durch den Bundesrat. Und das eine Partei sowohl im Bundestag als auch im Bundestag gleichzeitig die absolute Mehrheit hat, ist doch eher unwahrscheinlich.

Zum Teil, da hier wohl 3 Parteien koalieren müssen, gibt es keine geschlossene Opposition. Sie verhindert gerade, dass die Regierung nicht machen kann was sie will. Mit der zukünftigen Opposition wird es schwer

Wieso? Es sind doch auch drei Parteien in der Opposition!

1
@Jaxxon57

ja, aber mit der AFD möchte auch in der Opposition niemand etwas zu tun haben

0
@muecke44

Mag sein. Die CDU/CSU wird sich auch mit der Linken schwertun. Vae victis. Opposition kann gelernt werden.

Kritische und konstruktive zumal.

📯

2

Bei einer absoluten Mehrheit kann man auch davon ausgehen, dass das Volk zum größtenteil kein Problem damit hat, was die eine Partei macht

Was möchtest Du wissen?