Ist es nicht ein Armutszeugnis für unsere Regierungen, dass man erst jetzt, fast 71 Jahre nach Kriegsende, das Vergewaltigungsgesetz verschärft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verschärfung ist schon richtig. 

Es muss aber 100% ig feststehen, dass es so war.

Ein Unschuldiger sollte nicht verurteilt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist das jetzt jeder Mann oftmals Unschuldig bestraft werden kann, also bei jeder andeutung..Das mit der Verschärfung ist nur aufgetreten wegen Karneval ..für mich bisschen übertrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
19.03.2016, 01:37

Ich denke nicht. So viel ich weiß wurde an dem Gesetz schon längere Zeit gearbeitet. So schnell geht das auch nicht bei uns mit neuen Gesetzen. Als Mann bin ich mir auch bewusst, dass es auch Unschuldige treffen kann. Das war aber schon immer so.

Im Radio höre ich geradem, jeder zehnte Fall wurde nur angezeigt (kann ja nur eine Schätzunng sein) und vor Gericht kam es nur in jedem achten Verfahren zu einer Verurteilung. Umstand eins ist wohl hauptsächlich auf Tatsache zwei zurückzuführen.

Welche Frau will sich vor  dem Richter von einem gegnerischen üblen Rechtsverdreher bloßstellen lassen? Es hat sehr schlimme Fälle gegeben.

1

naja für die ist das sehr schwierig und es ist ja auch schwer unschuldige auszuschließen wenn sie verschärft werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
19.03.2016, 02:22

Sicher, aber das galt auch schon bisher. Richter möchte ich da nicht unbedingt sein. Es ist doch wohl unglaublich, dass es bislang nicht als Vergewaltigung gilt, wenn die Frau sich vor Angst nicht wehrt. Wie denn wohl auch mit dem Messer am Hals oder einem Kerl wie ein Schrank?

Übrigens wurde Frauen mal genau dieses passive Verhalten für den Fall empfohlen. Weiß nicht mehr, war es die Polizei oder wer auch immer.

0

Es ist vielmehr ein Armutszeugnis, dass Asylanten zum Einfluss einer Gesetzesänderung gelangen. Ist das der Anfang von Änderungen, die bei Diebstahl mit Handamputationen enden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
07.08.2016, 16:13

Da bin ich mir ganz sicher, dies würde Herr de Maziere mit bekannt ernstem Gesichtsausdruck energisch dementieren.

Mag aber sein, die Zahl der Diebstähle und Einbrüche würde sich markant verringern. Allerdings bin ich generell kein Anhänger derartiger Methoden. Es sollte auch anders zu erreichen sein.

0

Was möchtest Du wissen?