Ist es nicht eigentlich praktischer sein Kind per e-mail in der Schule krank zu melden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Anruf ist immer direkter und besser. So kann die Schulsekretärin auch die Krankmeldung direkt weiterleiten. Eine Email kann auch verloren gehen bzw. erst später gelesen werden.

Bei uns muss eh zusätzlich neben der telefonischen Krankmeldung dem Kind eine schriftliche Entschuldigung am ersten Schultag nach der Krankheit mitgegeben werden.

Zudem kann wie Soust gut beschrieben hat, das Schwänzen leicht gemacht werden. Obwohl, wenn Schüler schwänzen wollen, finden die immer irgendwelche Mittel und Wege. Habe leider diese Erfahrung machen müssen.

Es kann natürlich schon sein, dass die Sekretärin ein wenig im Stress ist vor Schulbeginn. Trotzdem würde ich selber anrufen. Bei der Mail kannst du auch nicht sicher sein, dass die vor Schulbeginn sicher ankommt. Bei den Schulen ist es so, dass nachgeforscht wird, wo ein Kind ist, wenn die Krankmeldung nicht bis Unterrichtsbeginn eingeht. Dann muss die Sekretärin versuchen dich zu erreichen, das ist für sie aufwendiger. Du kannst natürlich auch mal bei Gelegenheit fragen, ob sie eine Entschuldigung per Mail überhaupt akzeptieren würden. Was soust geschrieben hat ist nämlich auch ein wichtiger Aspekt.

Mismid 12.07.2007, 10:01

woher soll denn die Schule vor Unterrichtsbeginn wissen, daß jemand nicht kommt, wenn noch keine Entschuldigung da ist? Außerdem müßte ja dann auch jeder Lehrer in jeder Stunde nicht nur die Anwesenheit überprüfen sondern auch sofort in Sekretariat gehen um die Fehlliste abzugeben. Dann wäre ja die Hälfte (der 45 Minuten) schon vorbei und die Schüler kämen nicht ihrem Unterricht. Bei uns hat damals niemand nachgeforscht wenn man 1 Tag gefehlt hat. Die Entschuldigung wurde einfach nachgereicht. Nur wenn man wußte daß man längere Zeit fehlen wird wurde dies mitgeteilt. Da eigentlich in jeder Klasse morgens 2-3 Schüler gefehlt haben, wäre der Aufwand sicher ziemlich groß gewesen, bei 30 Klassen pro Schule

0
waterlilies 12.07.2007, 10:42
@Mismid

Bei beiden Söhnen mußte die Entschuldigung vor Unterrichtsbeginn vorliegen, spätestens 10 Minuten danach. Ich kenne keine Schule wo dies nicht nötig ist. Die Lehrer mußten sich tatsächlich vergewissern, ob die Kinder entschuldigt sind. Hintergrund waren die Fälle, in denen Kinder auf dem Schulweg entführt/bzw. sexuell mißbraucht wurden. Daher mußte die Sekretärin bei nichtentschuldigtem Fehlen der Kinder versuchen die Eltern zu erreichen um so einen Fall auszuschließen. Ins Schleudern kam die Schule bestenfalls bei einer Erkältungswelle mit vielen Krankmeldungen.

Ins Sekretariat mußte zumindest beim jüngsten Sohn kein Lehrer gehen. Alle Klassenzimmer waren mit Haustelefonen ausgestattet.

0
geheim 15.07.2007, 21:14
@waterlilies

ich hab in den letzten drei Jahren keine Entschuldigung vorgelegt, und jedes Mal war nichts auf dem Zeugnis (unentschuldigte Fehlstunden) vermerkt...soviel zu dieser Praxis xD^^

0
Mismid 19.07.2007, 14:50
@waterlilies

also ich kenne kaum eine Schule, in der jedes Zimmer telefonisch angeschlossen ist! Womöglich noch mit Kamera. Das Argument mit der Entführung ist doch recht schwach! Wie oft passiert so etwas in Deutschland? Und wenn dochmal, wie hoch ist dann die Wahscheinlichkeit, den Täter besser aufzuspüren? Die Polizei wird doch nicht sofort eine große Suchaktion ausführen nur weil ein Kind unentschuldigt nicht zur Schule geht! Selbst nach Rücksprache mit den Eltern, gibt es doch 1000 Möglichkeiten warum das Kind nicht sofort bei Unterrichtsbeginn da ist. Neben Verspätung von Bus, Bahn, verbummeln, Reifenpanne mit dem Fahrrad, schwänzen gibt es noch einige Möglichkeiten. Die Polizei wird auf jeden Fall niemals sofort reagieren sondern erstmal abwarten

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das oft geübte Praxis ist, denn bei einer Krankmeldung per E-Mail kann die Schuler nicht ganz sicher sein, ob sich nicht der SCHÜLER über den PC der Eltern selbst krankgemeldet hat.

Sieh den kurzen Anruf (Du störst nicht, dafür sind die morgens so früh da) als Deinen Beitrag für die Sicherheit Deines Kindes und seiner Mitschüler!

Nicole0607 12.07.2007, 08:08

1 zu 0, an die Sache des leichen Schwänzens habe ich natürlich nicht gedacht!

0
Eikama 12.07.2007, 16:02
@Nicole0607

@soust..nicht das ich das selber machen würde(okay, einmal hab ich das), man kann sich auch leicht per telefon als mutter oder als vater ausgeben! man muss halt nur auf einige dinge achten!

0

also, ein bisschen persönliches gehört bei mir auch in die Kommunikation! Am Telefon kann doch vieles anders gesagt werden als per mail.

Was möchtest Du wissen?