Ist es nicht Betrug bei ebay Versandkosten in Höhe von 99,00 EUR anzubieten?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ich würde den Verkäufer erstmal anschreiben, ob es ein Kommafehler ist. Dann erst bieten. Und bei ebay lese ich VOR dem Bieten alles durch, damit sowas nicht passieren kann.

So ein angebot hab ich auch schon oft gesehen, das sind Kleider aus Hongkong die auf den Bildern toll aussehen und dann in echt bestimmt der total Müll sind. Hier gabs sogar mal eine die so ein Kleid kaufen wollte am kopf kratz. Die Verkäufer wollen sich wahrscheinlich nur die Angebotsgebühr sparen. Von Betrug kann man hier aber nicht sprechen den das ist höchestens ein Verdacht den ein Betrug ist es nur wenn ein Gericht das bestätigt hat.

Ich meine, das wird inzwischen nicht mehr geduldet, es gab früher bei ebay Riesendiskussionen darum - daher stehen ja seit Jahren die Versandkosten mit in den Übersichtslisten. Du kannst das also melden und der Artikel würde wahrscheinlich gelöscht. Aber wenn deshalb niemand bietet, ist es am Ende für einen Euro plus Versand sicher immer noch ein Schnäppchen.

Hallo,

ich würde nicht sagen Betrug, vielleicht Täuschung für Leute, die nicht lesen können.

Aber Betrug ist es nicht. Der Gesamtpreis einer Ware setzt sich nun mal aus Versandkosten und Kaufpreis zusammen. Und man sollte solche Sonderangebote immer komplett lesen. Aber wie hier im Forum schon oft beschrieben setzt bei solchen Angeboten ganz schnell das Hirn aus.

Dies ist auch eine Art, die eBay Gebühren zu sparen. Wird aber von eBay nicht gern gesehen.

Da wollte jemand gerne 100 Euro für's Kleid und wollte Angebotsgebühren sparen ;-)

Ja klar - 99 Euro Versandkosten sind zu viel. Vielleicht ist es auch ein "Tippfehler" und sollte eigentlich 9,90 Euor heißen ;-) Frag doch mal nach!

Wenn die Kosten natürlich tatsächlich 99 Euro sind (weil das Kleid mit Kurier verschickt wird, oder was auch immer...), paßt das natürlich...

Und sonst kannst Du es immer noch ebay melden - als irreführendes Angebot oder so.


Ich persönlich habe mir angewöhnt, nicht nur auf den Preis sondern immer auch auf die Versandkosten zu schauen.

Es liegt am Bieter, sein Gebot auf diesen Artikel abzugeben oder es bleiben zu lassen.

"Versehentlich" kann man das nicht ersteigern, es sei denn, die Gier hat einem die Augen so verschlossen, dass man sich nicht das ganze Angebot durchliest.

Ganz davon abgesehen, kannst du Angebote, von denen du meinst, sie verstoßen gegen die eBay-Richtlinien, bei eBay melden. Es ist mir unverständlich, warum du mit so etwas auf eine Ratgeber-Plattform kommst.

Mietzekatze123w 08.07.2011, 12:19

ach darf ich hier solche Fragen nicht stellen? Dann melde sie doch!

0
FreeEagle 08.07.2011, 12:27
@Mietzekatze123w

Es geht nicht ums "dürfen", sondern darum, dass du den Artikel schon längst bei eBay hättest melden können.

0

Ist nicht erlaubt, einfach mal Ebay melden, die haben das genau mit nem ähnlichen Beispiel ( 1 Euro Preis, 20 Euro Versand) verboten.

Ich glaube schonmal gelesen zuhaben das man solche Geschäfte rückgängig machen kann. In solchen Fällen sollte man sich unverzäglich an den Service Ebay melden.

Und Ja, der Versand eines Kleides in Höhe von 99 € ist ein Betrug!

Also zumindest für mich klingt das völlig sinnfrei.

zerdescht 08.07.2011, 12:17

Und doch ich finde neben den eingetnölichen Preis, ist der Versand, das nächste Kriterium, worauf ich persönlich schaue

0
FreeEagle 08.07.2011, 12:28

Ein Betrug liegt vor, wenn ein Gericht so geurteilt hat. Nicht vorher.

0

Naja, kommt drauf an, wer das Kleid ausliefert, wie viel es wiegt, und von wo es kommt. ^^

Aber 100 Euro für ein Hochzeitskleid ist doch keine schlechter Deal, oder? :D

Lg :)

In meinen Augen sieht so was stark nach Abzocke aus und das solltest du schnellstens bei Ebay melden, damit dieser User sofort gesperrt wird.

darum sollte man sich die KOMPLETTE artikelbeschreibung mindestens 3x durchlesen

ebay reagiert sehr empfindlich wenn jemand gebühren umgehen will , wird gelöscht wenn du das meldest

Nein, es steht ja da. Und man könnte auch € 999 verlangen. Wenn einer drauf reinfällt... Aber nnun weißt Du wenigstens, warum niemand für dieses Kleid was geboten hat.

Aber vielleicht ist es ja € 101 wert? Dann erhöhe das Gebot auf € 2

;))

Dreist aber kein Betrug. Du wirst ja informiert.

Nein es handelt es sich um kein Betrug. Es werden doch keine Infos vorenthalten. Ich glaub es ist ein Tippfehler. Und mal ganz ehrlich wer bereit ist die Versandkosten zu zahlen ist selber schuld.

wenn man was ersteigert, muss man auch alles lesen , man kann nicht später sagen habe ich nicht gelesen

Kein Betrug: Die Versandkosten stehen ja schon vorher fest und sind Vertragsbestandteil. Du musst ja nicht da kaufen.

PS: Der Grund, weshalb viele Verkäufer höhere Versandkosten nehmen, aber dafür die Artikel billiger anbieten, liegt an den eBay-Gebühren. Gebühren werden auf den Artikelpreis erhoben, nicht aber auf die Versandkosten...

Da waren wohl die Leute alle schlau genug, nicht zu bieten.

Das darf man und wenn man so einen Fehler macht hat man Pech nichts zu machen

Dieser trick wird aber sehr oft verwendet

selbst 100 € sind noch billig

Was möchtest Du wissen?