Ist es neuerdings "cool", wenn man einen Menschen im TV so dermaßen vorführt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man das Wort cool durch rentabel ersetzt dann definitiv ja. Benedict Cumberbatch ist dabei dann doch sehr höflich und er scheint die Dame wirklich zu mögen. Für ihn ist es ja nur ein Interview, ein etwas sonderbares aber er ist wohl nicht wirklich an der Sendung beteiligt. Das gesamte Konzept der Sendung ist einfach wie gewohnt TV. 

Ich denke allerdings dass diese Dame mit vielen Wassern gewaschen ist und dabei auch ihren Spaß hatte. 

Ich habe meinen TV vor 10 Jahren entsorgt da ich keinen Sinn darin sehe meine Zeit mit sowas zu verbringen. Schlussendlich ist das Unterhaltungsangebot eines TV`s im Vergleich zum Internet nicht existent :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neuerdings? Das war auch in den 90igern schon so siehe Showtalks wie Arabella Kiesbauer oder Vera und wie sie alle heißen. Bei Circus Halligalli ist nicht davon auszugehen, dass es sich dabei um eine arme Frau handelt sondern um Schauspielerei so wie auch bei ganz vielen anderen Formaten wo drittklassige Darsteller für TrashTV benutzt werden oder bisschen das Taschengeld von HartzIV Empfängern aufmöbeln oder einfach ein paar Durchgedrehte am Rande der geistigen Behinderung sich freiwillig und gerne zum Idioten machen. Fest steht: Keiner wird in diese Rolle hineingezwungen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeinHerrscher
02.11.2016, 18:35

Nur weil keiner in die Rolle "hineingezwungen" wird, bedeutet das noch lange nicht, dass man Leute am Rande der geistigen Behinderung täuschen und der Lächerlichkeit preisgeben darf ("rede Englisch, auch wenn du es nicht kannst. Du wirst dann sehr berühmt, meine liebe Sabine") Sabine macht sich immer wieder zum Affen und bringt keinen vollständigen oder sinnvollen Satz zustande. Das Schlimme ist, sie bemerkt es nicht mal. Das wird gnadenlos ausgenutzt. Sender müssten von offizieller Seite härter kontrolliert werden, um so etwas in Zukunft zu verhindern.

2

Ich finde das total eklig.

Im Endeffekt müssen die Menschen selbst entscheiden, ob sie bei solchen Sendungen mitmachen wollen oder nicht.

Ich glaube als "Ausenstehender" kann man da nur helfen, indem man diese Art von "Unterhaltung" nicht unterstützt und sich das nicht anschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EstherNele
02.11.2016, 19:27

Du wirst nur das Problem haben, dass sich immer noch viel zu viele intellektuelle Asketen diese Sendung antun - damit bleibt sie im Angebot.

Und so lange sich Leute, die weder intellektuell noch erfolgsmäßig in der Gesellschaft ganz vorne mitschwimmen, daran ergötzen, dass mal andere Leute zum Affen gemacht werden bzw. sich zum Affen machen, so lange wird es diese Sendungen geben.

Habe neulich beim Einschalten versehentlich den Sender mit "Schwiegertochter gesucht" erwischt

Einzige Frage: wie geldgeil muss man sein, um sich für Kohle so etwas anzutun?

Jetzt weiß ich etwa, wie sich fremdschämen anfühlt.

1

Vorgeführt wird doch Cumberbatch. Die macht das doch nicht unfreiwillig.

Vorgeführt werden ist was anderes. Schalt einfach...jede andere Sendung ein. :D
Und neu ist an dem Konzept auch nix.
Wie lange gibt's DSDS schon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeinHerrscher
04.11.2016, 02:28

Sie macht sich freiwillig zum Affen? Sie bekommt freiwillig keinen sinnvollen Satz zustande? Se ist freiwillig eine Englisch-Versagerin, die nach jedem Satz wie ein kleines Kind zum Lehrer rennt und sich erkundigt, was sie den Interview-Partner fragen muss? Das glaubst du ja wohl selbst nicht :D Cumberbatch hat ziemlich souverän reagiert. In dieser Situation kann man fast nicht besser reagieren = das Gegenteil von vorgeführt werden. 

0

Was möchtest Du wissen?