Ist es moralisch verwerflich viele Kinder zu wollen?

22 Antworten

Also wenn du die Kinder adoptierst und aber so viele hast, dass du dich persönlich um sie kümmern kannst, sehen ich das als positiv, da es eh schon eine Überbevölkerung gibt und aber so viele Kinder kein richtiges Zuhause haben. Lieber viele Kinder adoptieren als selber haben.

Aber definitiv nur so viele, dass du dich um sie kümmern kannst und ihnen auch finanziell ein gutes Leben garantiert werden kann. Wenn dies nicht der Fall ist, dann empfinde ich es als verwerflich.

Also: lieber viele adoptierte Kinder als viele eigenen aber bei beidem nur so viele, dass du dich persönlich um sie kümmern kannst und ihnen ein gutes Leben gewährleistet ist.

Dein 'ich schenke jeder Ethnie ein Kind' klingt aber sehr nach Egoismus. Das solltest du lassen, da du selber sagst, dass du dich nicht um sie kümmern kannst.

Da muss man eigene 'Träume' ganz klar dem Wohl der Kinder unterordnen.

"Jeder Ethnie ein Kind von mir zu SCHENKEN"

Sorry aber über so viel Anmaßung kann ich echt nur den Kopf schütteln. Wie stellst du dir das denn vor? Du reißt in ein fremdes Land, die Frauen dort fallen dir zu Füßen, die Schönste wird geschwängert und bevor das Balg da ist, geht's weiter ins nächste Land. Und die Frau, darf sich um das Kind kümmern. Obwohl es bewiesen ist, dass Kinder um die sich nur ein Elternteil kümmert es deutlich schwieriger haben. Und davon möchtest du gleich eine ganze Reihe zeugen.

An sich ist es jedermanns Recht so viele Kinder zu bekommen wie er will, aber man sollte in der Lage sein sich auch um diese Kinder zu kümmern. Und es sollte kein Egotrip sein um sich selbst irgendwas zu beweisen. Was es bei dir zu seien scheint.

Du sprichst das aus was mir direkt in den Sinn kam!

6

Strafbar ist das doch überhaupt nichts.

Zu dem liegt es in der Natur des Menschen sich zu vermehren.

0
@Bodybuilder99

Ich hab ja auch nicht behautet, dass es strafbar ist. Deine Frage war ob es moralisch ist...und das ist meine Einschätzung dazu.

Und wie hast du vor dich um deinen Nachwuchs zu kümmern? Oder liegt es deiner Meinung nach in deiner Natur das nicht zu tun?

0

Das hängt von den Umständen ab. Wenn man viele Kinder zeugt ohne die leiseste Ahnung zu haben, wie man sie versorgt, ist das auf jeden Fall verantwortunglos.

Was du jedoch willst, klingt eher nach einer kurz gedachten Sexfantasie. Ein Kind zu zeugen ist nicht unbedingt ein Geschenk an die Ethnie. Außerdem wäre es aufwendig nach den passenden Frauen zu suchen, aber immerhin könntest du mit Heirat und deutscher Staatsbürgerschaft frohlocken.

Hi.

Also am Wunsch, viele Kinder haben zu wollen, ist nix falsch! Nicht zeitgeistig, aber nicht falsch.

Wobei das schlichte Kinder-machen, und sich danach nicht auch um sie zu kümmern, sie nicht fit für die Welt zu machen, meiner Bescheidenen nach verwerflich ist. Und schnödes Geld in Form von Alimenten gleicht das nicht aus.

Meine Moralizität würde von mir verlangen, nach A auch B zu sagen, und die Kinder nicht nur zu zeugen, sondern ihnen auch Vater zu sein.

Ja, deine Minderwertigkeitskomplexe durch unschuldige Lebewesen zu kompensieren ist verwerflich.

Und egal wie du es versuchst, wenn du viele Kinder aus unterschiedlichen Teilen der Welt zeugt kannst du gar nicht all deine damit einhergehenden Pflichten erfüllen. Du wirst die Kinder vernachlässigen! Du tust anderen Lebewesen damit wissentlich Leid an, nur um auf narzisstische Weise dein geringes Selbstwertgefühl zu kompensieren.

Suche lieber einen Psychotherapeuten auf. Das funktioniert besser und auch hält auch an.

Was möchtest Du wissen?