Ist es moralisch vertretbar meine beste Freundin anzulügen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So eine kleine Notlüge macht gar nichts. Menschen lügen tagtäglich. Bei jeder Kleinigkeit. Wenn sie genervt sind und nur kein Gespräch anfangen müssen, oder als kleine Floskel wie "sieht super aus" wenn einem das relativ egal ist, oder man nicht verletzend sein will. Es gehört zum Zusammenleben dazu sich ein Stück weit anzulügen. Niemand lügt nie, weil das bedeuten würde das man kein Gefühl für die Stimmung anderer hätte. Die Frage die du dir stellen musst ist eher, richte ich Schaden an, wenn ich es mache? Und warum frage ich dabei fremde aus dem Internet? Wie gesagt, du kannst sage das du jemanden ganz interessant findest und später sagen, das es am Ende doch nicht so ernst war. Das ist denke ich kein Problem. Jedenfalls wenn du dich outest viel Glück dabei und ja nicht einknicken, nur weil jemand vielleicht nicht so offen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich kann dich sehr gut verstehen ist bei mir nicht anders! Aber sie weiß es und es ist für sie kein Problem! Ich kann mich glücklich schätzen sie als bf zu haben! Aber ich würde ihr es sagen und ihr das einfach erklären und ihr auch sagen das du nicht auf sie stehst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du "dein Problem" für dich behältst, dann musst Du Sie auch nicht anlügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl ihr doch lieber von deinen Bedenken, anstatt etwas anderes zu erfinden. Wenn sie deine beste Freundin ist wird sie es verstehen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei dir geht es um lesbisch? Wenn sie deine beste Freundin ist, musst du es ihr sagen. Wenn man so etwa Wesentliches über sich selbst nicht mit nahestehenden Menschen teilen kann, dann stimmt da was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?