Ist es moralisch "richtiger" jemanden aufgrund seines Charakters zu beurteilen als aufgrund seines Aussehens?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich sage es mal so: Der Charakter ist der Kern des Menschen und das Aussehen die Hülle und somit die Tür zum Kern des Menschen, dem Charakter.

Du kennst du einen Menschen nur dann, wenn du sein wahres ICH, seinen Charakter kennst. Beides kann man vormachen und beides beruht auf äußeren Einflüssen, das stimmt. Ich versuche es mal an einem Beispiel zu erklären:

Das Aussehen ist teilweise durch die DNA festgelegt, wie z.B. eine schiefe Nase. Doch was der Mensch daraus macht, ist eine andere Sache. Entweder er sieht es als Nachteil und ändert nichts daran. Oder aber es akzeptiert und hebt dafür andere, gute Dinger hervor und die schiefe Nase fällt gar nicht auf. Ich will damit sagen, dass das Aussehen teilweise durch die DNA festgelegt ist, aber man das Aussehen genausogut auch selbst bestimmen kann.

Genauso ist es mit dem Charakter: Wenn du streng erzogen wirst und viele Verbote hast, kannst du es entweder hinnehmen und nichts erleben und nur in der Traumwelt der Eltern leben. Oder aber du machst dich selbstständig, widersetzt dich den Eltern, machst Randale und ignorierst die Verbote. Also wird auch der Charakter des Menschen nicht von vornherein festgelegt, sondern hängt auch  von der Selbstständigkeit des Menschen ab.

Zurück zu deiner Frage: Ich würde die jetzt nicht direkt beantworten können, da wie du siehst beides verändert werden kann und jeder Mensch es schaffen kann (wenn er will). Was du als wichtiger ansiehst, hängt nur davon ab, was dir wichtiger ist, das muss jeder Mensch selbst entscheiden. Ob er mehr Wert auf Oberfächlichkeit bzw. "innere Werte" legt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jalu19257 25.02.2016, 20:40

Aber gehören Wertvorstellungen und Selbständigkeit nicht auch zu den anerzogenen (vllt auch versehentlich) Charaktereigenschaften?

0
Bluemeli99 25.02.2016, 20:50
@jalu19257

Teilweise, das stimmt. Aber man kann das auch trainieren, wenn man es will

0
  • Deine logische Schlussfolgerung ist prinzipiell nicht völlig falsch. Wenn man annimmt (und nur dann!), dass sowohl Charakter wie auch Äußeres irgendwie festgelegt sind, ohne dass man das selbst entscheidend beeinflussen konnte, dann besteht kein Unterschied.
  • Einschränkend denke ich jedoch, dass Charakter und Verhalten nicht nur genetisch festgelegt ist, sondern die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen erheblich größer ist. Wie viele Menschen schaffen es, ihr Verhalten zu verändern, sobald der Anreiz nur groß genug ist (Geburt eines Kindes, neuer Job, Schlüsselerlebnisse aller Art)? Nein, ich denke schon, dass Unzuverlässigkeit, Lügereien und dergleichen durchaus immer wieder neue falsche Entscheidungen sind und man vielleicht nicht seinen Charakter, durchaus aber sein tatsächliches Verhalten verbessern kann.
  • Der entscheidende Punkt ist aber ein ganz anderer und gilt auch dann, wenn deine Hypothese als korrekt angenommen wird und beides erblich festgelegt wäre: Wir bewerten Menschen ja nicht, wie ein Preisrichter die Rassehunde, nämlich aus Selbstzweck ohne tieferen Sinn, sondern wenn Menschen andere Menschen bewerten, dann doch als Teil ihrer Überlebensstrategie zur Maximierung ihrer eigenen Sicherheit und ihres eigenen Wohlbefindens.
  • Ich bewerte ja nicht, ob ein Mensch absolut gesehen besser als ein anderer ist, sondern ich bewerte ob ein bestimmter Mensch für ein Leben besser ist als ein anderer, ich nehme also eine relative Wertung zwischen dem Dritten und mir selbst vor. Deswegen schätzt man ja auch Familienmitglieder wichtiger ein als Fremde. Das ist legitim und moralisch in Ordnung. Natürlich darf das eigene Kind an erster Stelle stehen, natürlich darf man für seine Mutter mehr tun und sie einem wichtiger sein als andere Menschen. 
  • Der Mensch ist ein "soziales Tier" und Sozialbeziehungen sind essentiell für uns, sowohl für das Überleben als auch für das Wohlbefinden.Man harmoniert eben nicht mit jedem, manche können einem schaden, manche sogar gefährden. Diese Wertung muss erlaubt sein! Wenn mich jemand belügt, betrügt, benachteiligt oder gefährdet, dann darf meine Wertung sein "schlechter Mensch für mich > fernhalten". Wenn jemand zuverlässig ist, einem hilft, man sich in seiner Gesellschaft wohl fühlt, dann darf man bewerten "netter Mensch > Gemeinschaft suchen".
  • Wertung hat durch dieses politisch-korrekte Gequatsche so einen negativen Touch bekommen, aber Wertung anhand von Erfahrungen, Beobachtungen, Interaktionen ist lebenswichtig und richtig. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moralisch gesehen ist der Charakter weniger. Man sagt ja auch nicht "der Kerl ist total moralisch", wenn man meint, dass er voll die Bauchmuskeln hat.

Wenn du meinst, dass beides mit dem selben Zufall entsteht, hast du auch Recht. Das ist aber Logik und keine Moral! Das sind zwei unterschiedliche Sachen.

Der beste Mensch beinhaltet natürlich das Äußerliche und das Innerliche. Trotzdem ist es besser, man hängt mit voll netten Ogern ab, als dass man von irgendwelchen DiCabrios angepisst (bitte Antwort nicht löschen) wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich drück es mal so aus: wenn ich Freunde mit gutem Charakter habe, kann ich mich auf diese verlassen. Gutes Aussehen dagegen sagt nichts darüber aus, wie sich ein Mensch verhält.

Wenn jetzt einer einen schlechten Charakter hat, also z.B. egoistisch und rücksichtslos ist, dann bekommst du das auch zu spüren, wenn du mit einem solchen Menschen Umgang hast. Egal, ob dieser Mensch selbst dafür verantwortlich ist oder nicht - am Ende bist du derjenige, der unangenehme Situationen ausbaden muss, für die andere verantwortlich sind.

Dann kann man natürlich die Frage stellen: Ist derjenige nun selbst schuld, dass er Probleme hat, weil er sich auf solche Menschen eingelassen hat oder ist der Mensch, der für die Situation verantwortlich ist, der Schuldige? Ich jedenfalls bevorzuge Menschen mit gutem Charakter, leider ist der nicht so offensichtlich wie ein gutes Aussehen.

Und zur Erziehung: man kann nicht ewig alles auf eine traurige Kindheit schieben, irgendwann sollte man mal sein eigenes Hirn einschalten. Dann ist es zwar schwerer, aber man durchaus Verhaltensweisen abtrainieren, die als schlecht empfunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand, der nicht gut aussieht, fügt damit anderen keinen Schaden zu. Jemand mit schlechtem Charakter tut das oft sehr wohl, klaut vielleicht oder verbreitet Unwahrheiten oder ist aufgrund dieser Eigenschaft nur schwer erträglich, weil er unhöflich und rechthaberisch ist.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jalu19257 25.02.2016, 20:20

Aber, man kann jemanden deswegen auch nicht ohne weiteres verurteilen...

0
tuedelbuex 25.02.2016, 20:28
@jalu19257

.....ööööh, doch! Wenn jemand meint, sich mir gegenüber wie der allerletzte ldiot zu benehmen oder link und hinterhältig zu sein, soll derjenige sich nicht wundern, wenn ich keinen Kontakt zu ihm möchte und ihn ignorier.....würde einem nettem menschen, der wie "Quasimodo" aussieht bei mir nicht passieren. Auch ein "mieser Charakter" kann sein Verhalten gegenüber seiner Umwelt steuern, wer übel aussieht hat kaum Chancen, daran etwas grundlegendes zu ändern.....

1

So ganz stimmt das nicht!

Klar aussehen ist erstmal genetisch, doch dann kannst du, eine Krankheit oder anderes weiter bestimmen.

Beispiel: Dickheit ist oft durch eine Krankheit, viele Menschen können gar nichts dafür das sie dick sind! Sondern es gibt oft Krankheiten die dies veranlassen.

Genauso Charakter, wer schlechte Eltern hat muss längst kein schlechter Mensch sein.

Es gibt einige menschen die ich kenen deren Eltern schrecklich sind, die aber eigentlich total nett sind, manchmal muss man einfach ihr Selbstvertrauen wieder puschen.

Auf Aussehen zu setzten ist, nach meiner meinung, falsch.

Aussehen ist sowas von un aussagend, was bringt dir jemand gut aussehendes der weder nett noch sonst was ist?

Da bringt dir doch ein Gekrakel in der Landschaft mehr, wenn es dich dafür wirklich mag, dir helfen kann....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist doch alles bewusst, wozu diese Frage ? ^^ Wenn jemand ein Ars** ist ist es mir egal ob er Türke Russe, Deutscher, Nordkoreaner oder sonst was ist, dasselbe gilt andersherum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?