Ist es moralisch in Deutschland vertretbar, einen Film wie Your Name. (Anime) in der Schule zu zeigen?

9 Antworten

Definitiv, an dem Film ist nichts moralisch Verwerfliches. Selbst der Witz mit den Brüsten, den du in einem der Kommentare mal angesprochen hast, ist super harmlos. Da bietet manche klassische Schullektüre mehr Diskussionspotenzial. Your Name ist ja eher ein seichter Vertreter des Anime-Bereiches.

Also, wenn du ihn in der Schule zeigen willst, nur zu. (Mich würde nur interessieren, war der Brüste-Witz das einzige, was für dich ein Hindernis darstellt oder hast du da noch andere Bedenken?)

15

Tatsächlich hätte ich noch bedenken über die fehlenden Englischkenntnisse meiner Kamaraden um den Untertitel zu verstehen :D

0
25
@tsirhCsuseJ

Ja gut, das kann ich schon eher verstehen :D Ich hätte ihn vermutlich eher mit deutschen Untertiteln gezeigt, obwohl ich tatsächlich vermuten würde, dass der Film selbst mit eher wenig Kenntnissen gut zu verstehen ist. Er ist optisch relativ ausdrucksstark, sodass selbst wenn man vielleicht nicht alles an Gesprochenem versteht, inhaltlich relativ gut folgen kann. Ist aber nur eine Vermutung

0
15
@tsirhCsuseJ

Kannst du keine deutsche Version des Films auftreiben?

Your Name wäre sicher ein gutes Beispiel dafür, dass sich Anime nicht so einfach in eine Schublade stecken lässt.
Ansonsten wäre A Silent Voice auf Deutsch sicher auch eine - durchaus lehrreiche - Alternative.

0
15
@SNanahara

ich finde German Dubs schrecklich :> und hab kein Geld.

0
15
@tsirhCsuseJ

Nun, die deutsche Synchro von YN ist wirklich gut geworden. Aber es ist natürlich immer Ansichtssache und ein ewiges Diskussionsthema unter Anime-Fans. ;-)

Kommt natürlich darauf an, was genau deine Absicht ist. Willst du einfach nur in der Schule Anime schauen? Dann schaut es eher schlecht aus, wenn deine Klassenkameraden mit UT nichts anfangen können.
Wenn du ihnen aber zeigen willst, was Animes so drauf haben und es keinen Grund gibt, sie zu hassen, dann solltest du in Erwägung ziehen, die Zähne zusammenzubeißen und ihnen einen guten Film in ger dub zu präsentieren. Vielleicht findet ja der eine oder die andere Gefallen daran.

So oder so: Kein Geld für BDs ist natürlich blöd.

2
15
@SNanahara

Naja, als Hauptschüler ist man halt von einer ärmeren Familie :)

0

Ja, ist es da je nach Thematik Animefilme diese sehr gut einfangen.

Bei mir in der Schule hatten sie damals den Film "Die Farbe Lila" gezeigt, obwohl der Film ein paar ganz krasse Szenen und Sätze hat.

25

Uns hat man damals in der 7. Klasse "300" gezeigt. Da hätte mal jemand die Bremse ziehen sollen ...

1
25
@RiaLee

Mit 12 dann? Geht doch vollkommen klar! Wer das nicht aushält hätte halt einfach den Raum verlassen sollen ^^

0
25
@TheAge65

Haaach, ich bin gerade sehr hin und hergerissen, ob ich darüber eine Diskussion anfangen sollte ^^ Aber da ich nicht mal sicher bin, ob du das sarkastisch meinst und Internet Diskussionen es sowieso eigentlich nie wert sind, entscheide ich mich mal dagegen :P

0
25
@RiaLee

Ah gut, hab auch nicht wirklich lust über sowas eine Diskussion anzufangen, alles schon gehabt, und letztendlich hat man sich auf unentschieden geeinigt..

Ist zur hälfte sarkastisch, ist wohl etwas zu viel für den Durchschnitts 12 jährigen, obwohl es für mich kein Probleme war, also diese Art von Filmen allgemein, kann aber gut verstehen wenn man so nen Film in dem Alter verbietet :)

(btw. wie haben sich denn deine Mitschüler verhalten während dem Film?)

0
25
@TheAge65

Ich hatte damit in dem Alter tatsächlich auch nicht so Stress, finde es nur einfach von meinem heutigen Standpunkt aus etwas schwierig, so etwas Schülern zu zeigen, die sich nicht wirklich dagegen wehren können.

Ich muss gestehen, meine 7. Klasse ist schon ein paar Tage her, deswegen erinnere ich mich kaum noch an die damaligen Reaktionen. Einige fanden's natürlich super, dass sie so "erwachsene Filme" gucken durften. Ich meine aber auch, mich an ein oder zwei zart beseelte Persönchen zu erinnern, die das nicht so gut verkraftet haben.

0
25
@RiaLee

Ja verständlich.. naja diejenigen können ja trotzdem noch vor die Tür.
Wobei man dann auch nicht in die Schule gehen muss wenn man dort nur nen Film anguckt, dieser rein gar nichts zur Bildung beträgt (bzw. bei 300 lernt man ja doch schon was)..

Ist ja schön und gut wenn man ab und zu ne Pause hat und ein Film guckt, aber dann kann man es auch gleich so machen das einfach früher Schluss gemacht wird ^^

0
25
@TheAge65

Ja gut, generell ist Thema Filme in Schulen ja sowieso fragwürdig. Ich meine, ich bin durchaus der Meinung, dass man Filme sehr sinnvoll in den Unterricht einbinden kann, aber in der Realität ist das leider eher selten der Fall. Da gäbe es wirklich sinnvolleres, was man mit der Zeit anfangen könnte ^^'

1

Was möchtest Du wissen?