Ist es möglich von Standort A mit zwei Internetverbindungen zu Standort B mit einer Internetverbindung den Traffic über zwei VPN Tunnel zu leiten...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Möglich ist es, aber sinnlos. Natürlich kann man Standort B so konfigurieren, dass zwei Tunnel dort terminieren. In Standort A muss man dann für anständiges Loadbalancing sorgen.

Aber was bringt es? Das Nadelöhr ist der Internetanschluss von Standort B. Wenn Daten von Standort B zu Standort A fließen sollen, werden die  mit maximal 12 Mbit/s auf die Reise geschickt. Dann ist jeder einzelne Anschluss von Standort A noch gelangweilt.

Wenn Daten von A nach B fließen sollen, gehen sie über den ersten Anschluss mit 40 Mbit/s auf die Reise. O.k., der Anschluss von B ist damit nicht ausgelastet. Die Summe von beiden Anschlüssen von Standort A würden den Anschluss von Standort B halbwegs auslasten.

Dein relativ kompliziertes Konstrukt würde also lediglich für eine Kommunikationsrichtung geringe Vorteile bringen. Dabei musst Du aber bedenken, dass Loadbalancing normalerweise nicht pro Paket, sondern pro Datenstrom realisiert wird. Das bedeutet: Wenn ein Benutzer in Standort A mit Standort B kommuniziert und er gerade über den zweiten Anschluss geleitet wird, hat er maximal 12 Mbit/s zur Verfügung.

Denkbar schon. Kannst Du sehr gut Programmieren? oder Bist Du reich?

Weil eine einfache Lösung mit standard-Software, die einfach nur richtig konfiguriert werden muss, gibt es meines Wissens nicht.

Was möchtest Du wissen?