Ist es möglich UND gesund in 9 Monaten 10 Kilo abzunehmen/abnehmen zu wollen?

9 Antworten

wenn noch genug über bleibt ist das ne vernünftige zeitspanne :) viel erfolg

ja klar ist das möglich und auch nicht ungesund, ich hab mit Schlank im Schlaf in 6 Monaten 10 Kilo abgenommen und halte das jetzt problemlos, ich fühl mich wohl und freu mich drüber

Zuerst einmal: Du solltest Dich von Ausreden und Illusionen befreien. 1x/Woche Sport ist definitiv zu wenig. Und Schulen etc. sind keine Begründung, da es andere auch schaffen, die solche Schulen besuchen. Insofern: Bevor Du überhaupt über Ernährung nachdenkst, solltest Du Dir wirklich klar werden, was Du willst. Denn jedes mal, wenn Du Dich mit Ausreden und Halbherzigkeit selbst sabotierst, wird Deine Motivation immer weiter sinken, bis irgendwann gar nichts mehr geht. Mach Dir klar, dass es schwierig ist, abzunehmen und Überwindung erfordert. Und, dass Du ab jetzt weiter Nägel mit Köpfen machen musst und nicht jedes Mal zusammen klappen sollst, wenn es mal schwieriger wird. 2) Der "Jojo-Effekt". Der Jojo-Effekt entsteht durch fehlenden Sport kombiniert mit einer Nulldiät. Durch eine solche Diät nimmt der Körper nämlich nicht automatisch mehr ab, sondern fährt nur seinen Stoffwechsel herunter. Dadurch fühlst Du Dich schlapp und müde. Wenn Du dazu auch kein Sport treibst, unterstützt Du noch den trägen Stoffwechsel. Wenn Du nun irgendwann aufgibst und wieder "normal" isst, kann der Körper mit dem niedrigen Stoffwechsel das Mehr an Essen nicht mehr verwerten und setzt es als Fett an. Aber das andere Problem ist, dass Du den "Jojo-Effekt" wie eine Ausrede zu benutzen scheinst. Und so kann es nie klappen. Frei nach dem Motto: Wenn Du versagst, dann ist ja der bitterböse Jojo-Effekt schuld. Der Jojo-Effekt entsteht nämlich unter Anderem auch dadurch, dass man feige aufgibt, wenn es hart auf hart kommt. Mach Dir also nichts vor. 3) Sport: Damit Sport wirklich effektiv wird, sollte man es zumindest alle 2 Tage durchführen. Und damit ist zumindest 1 Std Ausdauersport gemeint. Auch hier zählt wieder: Entweder gehörst Du zu denen, die sich Ausreden schaffen, um es zu umgehen. Oder zu denen die Wege schaffen, um es hinzukriegen. Mit 1 oder 2x Sport pro Woche erreichst Du garnichts. Empfehlenswert ist Spinning im Fitness-Center - verdammt anstrengend aber auch verdammt effektiv. Oder aber Fahrradfahren. Oder Inlineskaten. Joggen hingegen belastet die Kniegelenke. 4) Die Ernährung: Alle Süßzeug weglassen. Alle Süchte bezwingen durch Kaltenzug. Du weißt ja: Nägel mit Köpfen. Und nie aufgeben. Schokolade oder Chips solltest Du abhaken, insbesondere, wenn Du nach denen süchtig bist. Kohlenhydrate immer vermeidenvor dem training oder Abends. Nach 19 Uhr am besten nichts mehr essen. Oder falls doch, dann NUR Proteinreiches wie Magerquark, Putenbrust (ohne Öl zubereitet), Tomaten/Mozarella (fettfreies Mozarella) oder Gemüsedips. Das ist das wichtigste. Protein (=Eiweiß ist ein Schlankmacher). Kohlenhydrate (=Zucker) ein Dickmacher, weil es den Appetit anregt und die Fettverbrennung unterdrückt. Kohlenhydrate findet sich in besonders hohen Dosen in Süßzeug aller Art aber auch in Reis, Nideln, Kartoffeln, Brot und Trockenobst. Auch beim Obst nicht übertreiben, weil es zum Teil viel fruchtzucker enthält (z.B. rangen). Empfehlung hierbei: Birnen oder am besten Äpfel. Viel Wasser trinken und vor Allem DURCHHALTEN egal was kommt. Bedenke: Das alles ist wie ein Kartenhaus: Lässt Du Dich gehen, bricht alles zusammen und somit auch Deine Motivation. Das gilt GANZ BESONDERS für Gewohnheiten und Süchte wie bei Schokolade oder Chips oder andere Süßigkeiten. Die müssen echt tabu sein, auch wenn viele denken, dass man sie sich noch in Maßen gönnen sollte. Es ist wie einem Alkoholiker ein kleines Glas Whiskey zu geben. Es wird wirkluch ein hartes Stück Arbeit werden, abzunehmen und Du solltest Dir verdammt sicher sein, dass Du etwas verändern willst und nicht nur herumschwallen willst. Aber ich kann Dir versichern, dass es leichter wird, auch wenn es Anfang erscheinen wird, als ob es unmachbar schwer wird. Es werden Süchte auf Dich zukommen und Freunde werden Dich vielleicht oft ködern etc. Aber wenn Du echt etwas bewgen willst, darfst Du das Kartenhaus nicht umfallen lassen. Das oberste Gebot bei Beherrschung einer Sucht (wie z.B. Abnehmen): Gehe es an und halte durch als ob es nichts wichtigeres mehr für Dich gäbe. Und wenn Du Dein ziel erreicht hast (und das wirst Du, wenn Du durchhältst) und es total einfach ist, dann lass es nicht mehr los. Ein letztes Wort noch: Manchmal wird es vielleicht Phasen geben, in denen Dein Körper sich umkrempeln wird. Nach außen wird es keine Veränderung geben, aber innerlich wird es Prozesse geben, die absolut wichtig sein werden für Dein Abnehmen. Gib nicht auf, auch wenn vielleicht auch 2-4 Wochen nach außen nichts passiert. Dann schaffst Du es auch! Viel Erfolg dabei! P.S.: Ganz wichtig. Hatte ich vergessen. Nimm Dir ein ziel (Geiwcht vor) und bleib dann bei dem Gewicht, wenn Du es erreicht hast. Damit Du nicht in eine Magersucht fällst oder so. Bedenke immer: Die Eigenwahrnehmung kann Dich täuschen. zahlen jedoch nie.

Was möchtest Du wissen?