Ist es möglich (sinnvoll), die Aufwärmphase zu verkürzen, wenn das Pferd direkt von der Weide kommt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte es nicht für sinnvoll, denn Aufwärmen gehört genau so dazu, wie Abreiten oder ggf. Trockenreiten oder Führen.

Gerade wenn es jetzt langsam wieder kühler wird, egal ob an der Longe, unterm Sattel oder am Boden, ist die Aufwärmphase wichtig. Man merkt es einfach, dass die Bewegungen flüssiger und gleichmäßiger werden, wenn man ordentlich aufwärmt und nicht von null auf hundert losprescht. Ob das Pferd dann von der Koppel kommt oder aus der Box tut eig. nix zur Sache.

Ausserdem sind aufgewärmte Muskeln wesentlich belastbarer und elastischer und verhindern auch mal bei einer ungeschickten Bewegung schlimmeres. 

Die Zeit muss/sollte man sich einfach nehmen, es gehört meiner Meinung nach einfach dazu, wenn man sein Pferd lange gesund halten will und keine vorzeitigen Sehnenschäden herauf provozieren will. Nutze die Zeit einfach auch, um auch dich aufzuwärmen, entspann auch dich dabei und sammle deine Konzentration für die folgende Stunde.

Hjalti 18.10.2017, 20:27

Absolut richtig! So sehe ich das auch 👍

0
ponyfliege 18.10.2017, 23:25
@Hjalti

die aufwärmphase ist übrigens genauso wichtig für den menschen. falls man doch mal runterfällt - ein kalter muskel ist hart und kann den knochen nicht schützen. knochenbrüche bei kaltem, harten muskel sind häufig schon bei bagatellstürzen die folge.

1

Jein. So wie du es formulierst würde ich Nein sagen: die Aufwärmphase sollte man nicht verkürzen. 

Aber ich würde es mal anders formulieren:

Wenn das Pferd NICHT auf der Weide stand muss ich die Aufwärmphase VERLÄNGERN.

Im Prinzip heißt das:

Die Aufwärmphase nach Weidegang darf auch mal kürzer sein als die, nach Boxenzeit.

Das gilt aber eher für trockene und warme Sommertage. 

LG

Ich bin kein Freund davon - wenn du dein Pferd gut arbeiten willst, dann müssen Muskeln und Sehnen warm sein. Bedeutet ausgiebige Aufwärm- und Lösungsphase vor dem Arbeiten. 

Also, klar ist es möglich... ob es sinnvoll ist, das sehe ich nicht so.

Ich sehe es bei meiner Stute, dir braucht ihre 15 Minuten Schritt zum warm werden und wenn nicht, dann wird sie klemmig. Aber das ist von Pferd zu Pferd unterschiedlich. 

Ich würde die zeit nicht verkürzen außer du merkst dass dein Pferd schon nach kurzer Zeit warm ist, ich mach das meistens nach Gefühl ( wenn ich mein Pferd von der Weide hole )

Nein.

Die wenigsten Pferde sind auf der Weide so aktiv, dass man die Aufwärmphase abkürzen kann. Die meisten stehen  schnöde herum.

Was möchtest Du wissen?