Ist es möglich, sich von einer psychologischen Erkrankung von selbst zu heilen?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vom Prinzip her: "ja".

Warum? Weil nicht der Therapeut/Psychologe den Menschen heilt, es ist der Mensch selbst. Es gibt in der Psychologie den Begriff "Katarsis". Katarsis ist die Selbstbefreiung. Diese versucht der Therapeut zu "(re-)animieren". Der Therapeut ist nicht der Heiler, das pasiert in dem Menschen selbst. Und daß es so ist, zeigt u.a daß ein Therapieerfolg nicht von außen erzwungen werden kann, er kann auch nicht zeitlich terminiert werden.

Der Einfluß eines Therapeuten ist begrenzt, er kann aber hilfreich/stützend sein, oder die notwendigen Impulse geben, damit die Kartasis ihren Anfang nimmt.

Die Rolle des Therapeuten, des "(Re-)Animator": Man spricht eher von Gefährten. Begriff "Therapeut" kommt aus dem alt-griechischen und heißt übersetzt Gefährte. Und wie wichtig und wertvoll ein Gefährte ist, weiß jeder, der sich mal ganz allein hilflos und verloren fühlte und/oder war. Und mancher Mut oder manches Aushalten wird durch einen Zeugen leichter.

Ganz allein ist es schwierig zu schaffen herauszukommen. Also ganz ganz alleine. Um über den Tellerrand zu gucken, braucht es etwas hinter dem Tellerrand. Es braucht also schon etwas anderes als und außer man selbst. Aber es läßt sich meiner Ansicht nach etwas schaffen auch ohne Therapeut, weil hinter dem Tellerrand halt doch was ist.

Vielleicht geht es mit Therapie einfacher, wenn man sie wahrnehmen kann und der Therapeut für einen der Richtige ist. Nur manche erreichen gar nicht diese Vertrauensebene, weil sie keinem vertrauen können, sich nicht öffnen können. Sie schaffen es nicht in den (max.) 100 Stunden.

Was jene dann versuchen könnten, ist sich selbst vertrauen zu lernen. Ich bin fest der Ansicht, daß...

Der Mensch ist Teil der Natur. Die Natur weiß, was zu tun ist, sie ist auf Wachstum aus. Die Pflanzen streben alle nach oben, ans Licht. Dieses Urwissen, Naturwissen... jeder trägt diesen Samen davon in sich. Sich selbst vertrauen heißt, dieser Natur in sich zu vertrauen. Sich selbst. Und darüber ist viel gewonnen, man selbst kann sich den Weg zeigen. Es ist der Weg der Selbstbefreiung, dieser Katarsis. Es passiert in einem selbst, nicht im Therapeuten. Ggf. aber mit dem Gefährten Therapeuten.

Wow! Danke - eine sehr nützliche und hilfreiche Antwort. Katarsis werde ich mal "nachschlagen".

0

Das Auto fährt - und nicht das Benzin. Aber heißt dies gleichzeitig, daß das Auto unabhängig vom Benzin fahren kann??? Das Auto (der Patient) kommt doch nicht weiter ohne das Benzin (den Therapeuten).

"Selbstheilung" funktioniert mit dem Kopf, der Einstellung, der Sichtweise, die innere Kräfte mobilisieren können. Wie soll ich mich aber mit diesen "Werkzeugen" selbst heilen, wenn meine Krankheit dies ist: Daß die Werkzeuge nicht funktionieren???

Nein, die Psyche kann die kranke Psyche nicht heilen.

0

Man muss nicht alles allein machen. Diese Forderung an dich selbst hat womöglich zu dieser «Depression/ Borderline/ Schitzophernie/ Neurose», was auch immer es konkret sein mag, beigetragen. Das ist ein Punkt, den du gewiss einmal überdenken könntest.

Klar ist es möglich, sich selbst zu heilen. Das ist sogar die natürlichste Art der Heilung. «Heiler» brauchen wir nur, weil wir zu irgendeinem Zeitpunkt die Verantwortung für uns selbst aufgegeben haben. Wenn wir sie dann wieder übernehmen, befinden wir uns bereits auf dem Weg der Selbstheilung. Unser Organismus ist ein unübertroffener Heiler, er ist ein Schöpfer in jedem Augenblick.

Es gibt eine Erkenntnis, die schon uralt, also ich meine Jahrtausende alt ist: Heilen kannst nur du dich selbst. «Selbst» machen und «alleine» machen ist allerdings ein Riesenunterschied.

Es ist ja nicht nur sinnvoll, sondern kann auch viel Freude machen, die Selbstreflektion, die du ansprichst, mit einem Vertrauten | einer Vertrauten durchzuführen. Man muss nicht immer stark sein. Richtig starke Menschen erfahren auch manchmal ihre Schwäche. Suche Unterstützung bei deiner Familie, deinen Freunden und dann, wenn du dort niemanden gefunden hast, ggf. auch bei einem Therapeuten. Der sollte aber handverlesen sein, das ist wichtig für deinen Erfolg, die Chemie zwischen euch muss stimmen, ihr müsst auf einer Wellenlänge sein, sonst klappt es nicht. Eigene Erfahrung.

Tipps und Hinweise, wie du mit einer belastenden Situation am besten umgehen lernst, gibt es hier: http://www.mensch-vital.com/die-heilsame-psychologie-der-potentiale/. Das ist ein Magazin für Selbstheilung. Da gibt es noch mehr Infos zum Thema auch in anderen Artikeln.

Also ich Möchte Hier mal einen Erfahrungswert zu steuern denn was ich hier so lese,sind fast nur,Reine Spekualationen von Menschen die keine Ahnung haben..... Erstmal etwas zu meiner Person damit ihr versteht warum das so eingebildet klingt. Ich bin ein 28 jähriger mann der seit 10 jahren mit deppressionen kämpft und das geht bzw ging so weit das sich in manschen momenten so ne Panik ausgelöst hat das ich fast schon an nehme das ich kurz zeitig paranolide/Shizophrene habe. eig bin ich sicher da es auch schubweise ist ,diese krankheit, trifft das leider zu. Ich kann dazu nur eines Sagen. Ich war so nicht immer das ist von Menschen ausgelöst und durch eigene Denkmuster Verstärkt .Das haben hier einige schon richtig erkannt es ist sogut wie Unmöglich da Alleine raus zu kommen . Glaubt mir ich war sehr lange alleine bestimmt 5 jahre extrem isoliert ich war am ende ein messi. Ich war sehr lange antriebslos weil ich den glauben verloren hatte an Erliche Menschen. Bis ich jemand traf ,der kaum deutsch kann, eine Polin . Aber was ich da gesehen habe oder glaube zu sehen (im grunde völlig egal wenn ich den richtigen weg dadurch einschlage) hat mich verändert ich habe zwar immer noch kaum glauben und bin noch schwer deppressiv . Es ist mir Allerdings gelungen ,ganz alleine vorallem ,und mit sehr viel Kraft anstrengung Das Messi sein zu bewältigen. Ich denke, Nein ich bin mir 100% sicher mann kann mit Selbstreflektion (dabei ist sehr wichtig das mann sich selber objektiv betrachten kann aber weiß was in einem steckt oder glaubt es zu wissen reicht auch ! der Glaube ist es mehr ned wenn du den hast schaffst du es. Du wirst harte zeiten haben und immer wieder verzweifeln aber wenn du wirklich an dich glaubst wirst du auch erfolge sehen wenn auch kleine. egal wie hart es ist nicht aufgeben Der Mensch ist ein gewohnheits Tier. Was ist denn eine psyschiche Krankheit? Jeder kann Psyschisch krank werden und mit genug selbstzweifel auch Shizophrene (wenn dann noch Leute spaßeshalber sich in den schlimmen Momenten über dich lustig machen.....ist das nach einigen solchen erlebnissen fast schon vorprogramiert......glaubt mir das ist ganz einfach denn die Menschen fördern Unterbewusst Psyschiche krankheiten . Es muss nur ,das für dich richtige, passieren was dir den boden so weg haut das du aus der Bahn gerädst, und zwar sowas von das dein komplettes Leben aus der Bahn geräd und du dich selbst suchst das hatte ich jahrelang.(Und das ist nur durch Menschen ausgelöst die das Vertrauen nach 100 mal verarschen so zerstört hatten das ich richtig krank geworden bin.Und immernoch Bin . Vor einiger Zeit noch habe ich mich dafür geschämt . Ich habe keinen Besuch empfangen jahrelang mich so isoliert von allen.dass hat mich aber auch dazu gebracht meine Stärke wofür ich immer nieder gemacht werde an zu nehmen.Ich habe nur meine sicht gehabt dadurch konnte ich zu mir finden. (weil ich nicht fremden einflüssen ausgesetz war.) Ich habe auf jedenfall Schon was Erreicht ich bin kein messi mehr und bei meinen Shizophrenen attacken hatte ich immer so ein schmerz in mir das mann es sogar von aussen gesehen hat. .Heute weiß ich aber was mit mir los ist und diese gewissheit und Annahme,egal was wer darüber denkt , ,nimmt mir diesen Schmerz ich sage mir einfach naja du bist jetz so morgen ist es anders morgen siehst du die dinge anders und nimms nich so hart du bist viel zu emotional grad....bla bla auf jedenfall ich bin auf nem guten weg. Ich habe nämlich das größte ziel vor augen was mann als Empathischer Mann haben kann : Meinen Sohn! ich bin noch nicht so weit aber wenn ichs geschafft hab kann ich ihn wieder sehen ohne mich schlecht zu fühlen . Und Da ich immer schon anders war durch meine empathie bin ich irgentwo etwas Eingebildet bzw so kommt es Rüber eig ist das nur eine Gute Selbstreflektion( Diese Aussage ist sogar gestützt auf ein Test des Gesa Institutes dort wurde vor kurzer zeit fest gestellt das ich eine extrem Über durschnittliche Selbstreflektion habe) Im Gegensatz dazu spricht allerdings das ich kaum selbstwert gefühl habe (das macht es so schwer) in der Öffentlichkeit. Ich weiß das ich ein toller Mann bin ja ich würde sogar sagen ein Außergewöhnlicher Mann weil ich viel zu emotional bin und heute Dazu stehen kann. Weil ich es als Riesige Stärke erkannt habe. Aber jetz zum Punkt ich hab es erkannt und ich weis das ich falsche Denkmuster einschlage. ich versuche mir absichtlich mansche dinge anders einzureden ich verarsche mich selber im grunde weil ich weis wie ich ticke wer kann besser sein therapeut sein als man selber! Mich belasten dinge die mir erzählt werden teilweise so sehr das ich es selber fühle und dann kommt mann in eine art Schleife beim denken Mann fängt an sich Dinge einzureden alles iss schlecht ect.....mann muss nur an etwas Glauben dann kann mann alles schaffen! ich bin der Lebende beweis. Lass deine Emotionen zu dann bist du stärker als 80% der Bevölkerung und mit dem wissen kannst du dann alles schaffen.

Jemand Erfahrung mit Borderline und Depression in der Ausbildung?

Hallo ich leide unter Borderline und schweren Depressionen. Doch möchte ich im Februar meine 8wöchige Ausbildung zum Make-up und hairstylist absolviert den zu Hause kann ich nicht mehr sitzen nach 3 Jahren es wird nur schlimmer wer weiß ob ich noch Mals in der Lage dazu wäre, naja egal zu meiner Frage . Hat jemand Erfahrungen mit dieser Erkrankung in der Ausbildung ? Kann man es den Leuten sagen ? Was ist mit kreisen ? Was ist wenn ich heulen oder zittern muss ? Was ist wenn ich zur Psychiaterin oder so muss ? Wie geht ihr mit druck und Stress um ?

...zur Frage

Depressionen selber behandeln / heilen?

Ich frage mich ob Betroffene ihre Depressionen selber heilen können ; sprich ohne Hilfe von Psychologen. Wäre das möglich? Was denkt ihr?

Kann man sich alleine derartig helfen, dass man ohne Hilfe wieder glücklich und zufrieden werden kann?

...zur Frage

Wie kann man Melancholie heilen, ohne einen Psychologen zu besuchen

Hallo,

ich habe festgestellt, dass ich alle Symptome der Melancholie habe. Ich will aufkeinenfall zu einem Psychologen gehen, da ich mich schäme, da meine Eltern denken können, dass ich durchgedreht bin. Wie kann ich die Melancholie selber heilen? Ist Melancholie wirklich so schlecht wie eine Depression oder kann man damit leben?

...zur Frage

Paranoia - Psychose oder Neurose

Ich habe folgendes Problem. Seit 2007 leide ich unter Paranoia. Dh ich habe mich verfolgt gefühlt sowohl in der schule als auch zu hause in meinen vier wänden. Hab zum beispiel mal gedacht das mein computer gehackt wurde von leuten die ich kenne und die in meinen privaten fotos oder videos rumgeschnüffelt haben. Ich habe schon vieles probiert um dieses Problem loszuwerden. Medikamente, psychotherapie, psychatrie und und und. Mir hat aber nie etwas geholfen das problem loszuwerden. Nun aber zu meiner eigentlichen frage. Bis vor kurzem bin ich noch davon ausgegangen eine psychose zu haben. Da ich aber mit meiner paranoia leben kann auch ohne medikamente und ich Dinge sogar hinterfragen kann also sachen die wahrscheinlicher sind oder unwahrscheinlicher frage ich mich ob ich nicht eher eine neurose habe die man vielleicht durch eine hypnosetherapie heilen könnte. Was denkt ihr? Hat man gleich eine psychose wenn man paranoia hat oder kann es sich dabei auch um eine Neurose handeln?

...zur Frage

Kann man Krankheiten die durch einen Gendefekt verursacht werden heilen?

Ist es heutzutage möglich ein kaputtes Gen zu "reparieren" oder auszutauschen? Welche Ärzte mache so etwas? Wird damit experimentiert? Wird in Deutschland an so etwas geforscht? Kann man so Krankheiten heilen, die auf einem Gendefekt basieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?