Ist es möglich sich eine Krankschreibung von einem "fremden" Arzt geben zu lassen?

8 Antworten

Wenn Du krank bist, kein Problem.

Vorsorgend muss ich schreiben dass Anschluss Krankschreibung von immer wechselnde Ärzte den Arbeitsgeber oder Schuldirektor irritieren und (falsche) Verdacht erwecken bzw fordern. Meistens wird man dann zum Amtarzt oder Betriebsarzt geschickt.

Jeder kann dich krankschreiben - wenn du denn krank bist.
Wir haben die freie Arztwahl.

Mein Hausarzt ist leider weiter weg

Definition des Hausarztes sollte aber sein, dass das ein Arzt ist, den du gut erreichen kannst. Falls du umgezogen bist, musst du dir ggf einen neuen Hausarzt suchen. Krank schreiben kann dich jeder, aber wenn er vernünftig ist, untersucht er dich erst mal. Bezahlen tut das in der Regel deine Krankenkasse.

"Einfach so" zu einem neuen Arzt?

Hallo zusammen, Ich bin vor einiger Zeit zum Arbeiten von Zuhause "ausgezogen", fühle mich da aber immer noch Zuhause und habe deswegem bspw. auch meinen Hausarzt etc. behalten, auch weil ich in paar Monaten auch wieder zurück ziehe. Auf jeden Fall stellt sich jetzt für mich die Frage, wohin ich gehen muss/kann/soll, wenn ich mal z.B. eine Krankschreibung brauche bzw. Sonst irgendwelche Beschwerden habe. Kann ich dann einfach zu irgendeinem Allgemeinmediziner/Hausarzt gehen und ihn dann evtl. Als meinen "Ersatz-Hausarzt" für die Zeit bis ich wieder zurück nach Hause ziehe, nutzen? Oder geht das nicht so einfach? Ich meine, mein Hausarzt kennt ja auch meine ganze Krankengeschichte und müsste die ja irgendwie an den "neuen" Hausarzt weitergeben, wobei ich meinen alten ja weiterhin behalte... Oder denke ich da gerade irgendwie zu kompliziert? Ich hoffe, dass ich das einigermaßen verständlich formuliert habe und ihr mir irgendwie helfen könnt :)

LG :)

...zur Frage

Krankschreibung von 2 verschiedenen Allgemeinmedizinern hintereinander möglich

Folgendes Problem: Ich habe eine chronische Kopfschmerzen und mein Hausarzt hat mir daraufhin starke IBU verschrieben und mich 2 Wochen krank geschrieben. Nun sind die Kopfschmerzen trotz Ibu nicht weg und es wurde nix gefunden, was die Schmerzen verursacht. Nun möchte mich mein Hausarzt nicht weiter krank schreiben. Ich bin aber nicht in der Lage, wieder arbeiten zu gehen (Tränende Augen, extreme Geräuschempfindlichkeit und ich kann mich auf nix konzentrieren). Daher habe ich mir überlegt zu einem anderen Allgemeinarzt zu gehen. Darf ich das einfach innerhalb eines Quartals? Meine Freundin meinte, ich dürfte innerhalb eines Quartals den Doc nicht wechseln, da es sonst mit Krankschreibung und co. zu Problemen führen könnte. Aber ich dachte, ich habe freie Arztwahl. Wie ist es nun? Will ja auch keine Probleme bekommen, wegen einer erneuten Krankschreibung eines Allgemeinmediziners

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?