Ist es möglich sein Bankkonto aufzuteilen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst bei der Bank, bei der du dein Girokonto hast, ein Sparkonto eröffnen. Das ist (noch?) überall kostenlos möglich. Von einem Sparkonto kannst du jeden Monat bis zu EUR 2.000,- abheben. Wenn du mehr möchtest (oder brauchst), musst du es kündigen. 

Ich halte das für eine gute Idee, denn du siehst das Geld so nicht immer gleich und gibst es daher wohl auch nicht so leicht aus.

Nein, das geht sp nicht. Du kannst ein Sparkonto einrichten und per Dauerauftrag jeden Monat eine bstimmte Summe darauf übertragen zu lassen. Sprich mit Deiner Bank und frage nach den Möglichkeiten, auh unter dem Aspekt, dass Kosten für Bankkonten erhoben werden sollen.

Das gibt es bestimmt, mußt nur mit der Bank festlegen, was monatlich als Spargeld festgelegt werden soll.

Du kannst mit der Bank eine Abschöpfungsvereinbarung treffen. Jeden ersten eines Monats soll der Betrag X auf ein Sparbuch fließen. Oder alternativ: Alles was an einem jeden 30. noch auf dem Konto ist, soll auf das Sparbuch. Wäre eine Option

idee gut , nur es sollte der unbestimmte rest vom 27. sein - sicherer vor gehalt eingang und daueraufträgen .

0

Ja, paralleles Sparkonto bei der Sparkasse...im Onlinebanking unter dem gleichen Konto....da gibst Du  z.b. am ersten einen Dauerauftrag ein, und überweist aufs Sparkonto..und sammelst bzw. sparst dann neben deinem Girokonto...musst glaub ich, in die Filiale zum Einrichten gehen. 

Sicher wirst du dir ein "Unterkonto" anlegen können und ganz bestimmt auch einen Dauerauftrag auslösen können!

Du kannst festlegen, daß dir monatlich  ein bestimmter Betrag auf das Unterkonto..vom Hauptkonto...überwiesen wird.

So habe ich es gemacht!

Eine Kontenteilung ist weder möglich noch sinnvoll.

Ich handhabe es so:

1. Mein Girokonto habe ich für den laufenden Zahlungsverkehr. Mehr als 3 Monatsgehälte gehören da nicht hin.

2. Dann habe ich ein Wertpapierverrechnungskonto mit einer minimalen Verzinsung, wo Finanzen geparkt werden, die nicht in Wertpapieren angelegt werden.

3. In einem Hauptdepot werden Aktientitel verwahrt

4..In einem Nebendepot werden einzelne Fonds verwahrt.

Günter


Neben dem Girokonto fuer Einnahmen und Ausgaben, solltest du auch ein Sparkonto fuehren um immer etwas extra Geld fuer den Notfall zu haben. Das Sparkonto soll ueber Zeit anwachsen ... 

 

Was möchtest Du wissen?