Ist es möglich, "Politik" zu studieren? Wie wird man Politiker?

9 Antworten

Gehe in den Ortsverein deines Vertrauens und arbeite dich hoch.

Natürlich kann man Politik studieren. Aber mit Abschluss kannst du dich nicht einfach so auf einen Ministerposten bewerben und nach einem Vorstellungsgespräch genommen werden.

Man kann Politik studieren, aber damit wird man eben eher PolitikWissenschaftler, als Politiker!

Viele Politiker kommen aus der Verwaltung (Beamte, auch Lehrer), juristischem und anderem gesellschaftwissenschaftlichen Bereich. Viele sind früh engagiert (Vereine, Initiativen, oder eben Parteien), rutschen darüber in den Dunstkreis von bereits aktiven Politikern, die sie unterstützen, oder von denen sie vllt sogar eingestellt, oder zumindest teilweise bezahlt werden, bis dies iwann iwie zu ihrem VollzeitJob wird, während die normale berufliche Karriere auf der Strecke bleibt!

Man kann Politikwissenschaften studieren. Dann wird man aber nicht Politiker, sondern eben Politikwissenschaftler.

Willst du tatsächlich politisch aktiv werden, musst du dich in einer politischen Organisation einfinden (wobei eine PArtei das einfachste ist).

Natürlich ist es möglich Politik zu studieren. Um Politiker zu werden, ist es aber nicht erforderlich. Die meisten Bundestagsabgeordneten sind zum Beispiel Juristen.

Wenn du Politiker werden möchtest, kannst du einer Partei beitreten, dich dort durch gute Arbeit hervorheben und dann wirst du gegebenenfalls irgendwann für ein Parlament aufgestellt.

Das kann mitunter ein langer und steiniger Weg sein. Oder du hast Glück und kannst einen eventuellen Förderer bekommen, der dich bei deiner Polizeikarriere unterstützt.

Wie das Polizei in den letzten Absatz gekommen ist, ist mir ein Rätsel. Ich meinte natürlich Politikerkarriere.

0
Mir ist bewusst, dass diese Frage dumm ist und mich daher als möglichen Politiker disqualifiziert.

Falsch. Du bist genau richtig. Ohne viel Wissen viel reden. Genau das macht einen Politiker aus.

stimmt

0

Was möchtest Du wissen?